Onegai Twins

Onegai Twins

Der Name dieses Animes spielt an auf Onegai Teacher, und in der Tat spielt es in demselben Universum. Allerdings spielen die Hauptfiguren aus "Onegai Teacher" hier nur mehr oder weniger große Nebenrollen, wenn sie überhaupt vorkommen. Und was leider auch fehlt sind einige dieser besonderen Ideen, die "Onegai Teacher" so außergewöhnlich gemacht haben, vor allem die Ehe zwischen einer (außerirdischen) Lehrerin mit ihrem Schüler.

In "Onegai Twins" geht es statt dessen um einen Jungen namens Maiku, der allein in einem Haus lebt, zur Schule geht (es ist die Schule, an der Kazami Mizuho unterrichtet), nebenher als Programmierer arbeitet und ein ganz normales Leben führt, wenn man davon absieht, daß er weder seine Eltern noch seine sonstige Familie kennt. Ein Foto, das - wahrscheinlich - ihn und seine Schwester zeigt, beide im Alter von vielleicht 3 Jahren, ist das einzige, was er aus seiner Vergangenheit kennt. Und dann steht eines Tages ein etwa gleichaltriges Mädchen vor der Tür, das das gleiche Foto und die gleichen knallblauen Augen hat wie er selbst, und behauptet, es sei seine Zwillingsschwester. Irgendwie schafft Maiku es, sich damit zu arrangieren, bis wenig später eine zweite Anwärterin auf den Posten seiner Zwillingsschwester vor der Tür steht, ebenfalls mit diesen strahlend blauen Augen und dem Foto.

Beide Mädchen sind in Maiku verknallt, aber sie könnten ja seine Schwestern sein, und Zuneigung unter Geschwistern ist doch etwas ganz anderes als Liebe zwischen Mann und Frau. Um diese knifflige Situation dreht sich der gesamte Film, und der ist durchaus unterhaltsam gemacht.

*

Im Westen erschienen ist "Onegai Twins" bisher nur als Fansub.

Fazit

Der große Erfolg von "Onegai Teacher" war wohl zu verführerisch. Die faszinierenden Ideen, die dieses Anime zu etwas ziemlich außergewöhnlichem gemacht haben, konnten bei "Onegai Twins" leider nicht wiederholt werden. Herausgekommen ist eine Oberschul-Romanze der gehobenen Mittelklasse, sehr nett , unterhaltsam und mit einem gewissen Maß an Fanservice, aber kein unbedingtes Muß.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 6

Zusammenfassung der Handlung Teil 7 - 12


Kamishiro Maiku - er weiß so gut wie nichts über seine Herkunft und seine Familie. Das einzige, was er hat, ist ein altes Foto. Eines Tages erkennt er im Fernsehen das Haus, das auf diesem Foto abgebildet ist, und zieht dort ein. Diese Entscheidung zieht interessante Folgen nach sich.
Übrigens: mit seinen blauen Augen und dem englisch klingenden Vornamen scheint er zumindest zur Hälfte ein Ausländer zu sein, er schreibt aber sowohl seinen Vor- als auch seinen Nachnamen mit Kanji
Kamishiro Maiku Namikawa Daisuke
Miyafuji Miina - auch sie kennt weder ihre Eltern noch weiß sie etwas über ihre Herkunft. Aufgewachsen ist sie in einem Waisenhaus und dann später bei Pflegeeltern. Aber auch sie hat ein altes Foto - genau dasselbe wie Maiku. Und so steht sie eines Tages vor seiner Tür Miyafuji Miina Nakahara Mai
Onodera Karen - die zweite Anwärterin als Maikus Zwillingsschwester. Sie hat auch diese blauen Augen und dieses Foto, ist vom Wesen her allerdings ganz anders als Miina, nämlich sehr höflich und zurückhaltend. Wenn ihr eine Situation über den Kopf wächst, dann sagt sie "myu" und fällt erst mal ohnmächtig um. Onodera Karen Shimizu Ai
Oribe Tsubaki - Maikus Sempai hat ein Auge auf ihn geworfen und ist nicht so glücklich, daß bei ihm auf einmal zwei Konkurrentinnen wohnen Oribe Tsubaki Neya Michiko
Shimazaki Kousei - er ist in Maiku verliebt. Oder jedenfalls tut er so Shimazaki Suzumura Ken'ichi
Kazami Mizuho - Maikus Lehrerin. In "Onegai Teacher" war sie eine Außerirdische. Das ist sie im Prinzip immer noch, aber es spielt in diesem Anime leider keine Rolle mehr Kazami Mizuho Inoue Kikuko
Marie - er ist so gierig nach Salzstangen, daß er sie manchmal sogar am Stück versucht herunterzuwürgen Marie Kaneda Tomoko
Morino Ichigo - sie spielt so eine Art graue Eminenz im Hintergrund. Offiziell ist sie die Präsidentin des Schülerrates Morino Ichigo Tamura Yukari
Yashiro Yuuka - ihre Familie nahm Miina als Adoptiv-Tochter auf. Leider stellte sich Miina als ernsthafte Konkurrentin Yuukas beim Sport und Langlauf heraus, so daß ihr Verhältnis nie sehr innig wurde Yuuka Sawashiro Miyuki

Daten: Regie: Ide Yasunori Design: Goda Hiroaki Erscheinungsjahr: 2003
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Standbilder: einige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: genau wie bei "Onegai Teacher"
Bewertung sonstiges: Handlung: vertrackte Beziehungskomödie Besonderheit: blauäugige Hauptfiguren Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut US Fansub von AnimeOne & Infusion: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr nett

Erstellt am 21.2.2004. Letzte Änderung: 6.5.2015