Photon

PHOTON

"Photon" ist sowohl der Name dieses 6-teiligen OVA-Animes als auch des Hauptdarstellers, Photon Earth. Bei ihm vereinigen sich ein Spatzenhirn mit unglaublichen Kräften. Zum Glück hat er aber auch noch ein gutes Herz und den festen Willen, seine Liebsten zu beschützen, so daß die Geschichte am Ende doch gut ausgeht. Denn Bösewichte gibt es gleich mehrere. Der Oberschurke, der im Hintergrund die Fäden zieht, taucht allerdings erst ziemlich am Ende der Geschichte auf. Es ist der galaktische Imperator, der eigentlich nur tödlich gelangweilt ist. Aber das "tödlich" kann man ruhig wörtlich nehmen, auch wenn er selbst sich hartnäckig weigert zu sterben.

Trotzdem ist "Photon" eine Komödie mit vielen schrägen Einfällen, einem strohdoofen Helden und einigen schönen Mädchen, die wir sogar in einigen Folgen mehr oder weniger ausgiebig nackt bewundern können.

Nicht unerwähnt lassen sollte man, daß auf der US-DVD alle sechs Folgen enthalten sind.

Etwas lästig sind allerdings die Hinweise, daß dieses Anime wegen seiner Nacktszenen nicht für Jugendliche geeignet sei und daß zweiten die daran Beteiligten allesamt über 18 sind.

Fazit

Nachdem dieses Anime auf dem Anime-Marathon 2001 gezeigt worden ist, habe ich sofort beschlossen, mir die DVD zu kaufen (womit auch mal wieder dieses alberne Vorurteil widerlegt ist, durch Raubkopien entstünde ein wirtschaftlicher Schaden; im Gegenteil). Diese abgedrehte Weltraum-Komödie mit den sympathischen Charakteren und seiner turbulenten Handlung hat mir wirklich gut gefallen.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 3

Zusammenfassung der Handlung Teil 4 - 6


Photon Earth Was ihm an Intelligenz fehlt, gleicht er durch brachiale Kraft mehr als aus. Weder Energiestrahlen noch das Anhalten der Zeit können ihm etwas anhaben. Für Papacha wird er zum Alptraum Photon Takeuchi Junko Scott Cargle
Kiine Aqua Sie ist die Enkeltochter eines Genies, dessen Erfindungen die halbe Galaxis aus den Angeln heben können. Deshalb ist Papacha hinter ihr her. Doch Kiine weiß sich zu wehren und macht ihm zusammen mit Photon das Leben ganz schön zur Hölle Kiine Aqua Kuroda Yumi Suzy Prue
Aun Fleya Sie ist mindestens genauso heißblütig wie Kiine, und dazu noch ziemlich stur. Aber daß der Doofmann Photon ausgerechnet Kiine geheiratet hat, das paßt ihr überhaupt nicht Aun Horie Yui Tara Jayne
Papacha Komplett heißt er Papacharino Nanadan, und ist ein größenwahnsinniger Opportunist, der gerne Herrscher der Galaxis werden würde. 13 Frauen hat er schon, aber das hindert ihn nicht daran, sich auch noch an die Tochter des galaktischen Imperators heranzumachen Papacha Yamadera Kouichi Tristan Goddard
Lashara Moon Sie ist die Tochter des galaktischen Imperators, und als erste Prinzessin ein begehrtes Ziel für Papacha. Zu allem Unglück liebt sie ihn auch noch heiß und innig und würde nie glauben, daß er in Wirklichkeit ein Schuft ist Lashara Amano Yuri Carole Goodgold
Pochi 1 Die Pochi sehen zwar nicht so aus, aber sie sind alle weiblich. Außerdem sind sie die treuen und sehr naiven Diener Papachas und lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen Pochi Nummer 1 TOMO P.M. Lewis
die übrigen Pochi (2 - 28) Nachdem Papacha Pochi Nummer 1 rausgeworfen hat, bleiben ihm noch genügend andere übrig Pochi Asakawa Yuu P.M. Lewis
Bulan Lashara hält sie für ihre Freundin und Vertraute, aber in Wirklichkeit dient die seltsame Frau nur den finsteren Plänen des Imperators Bulan Hiramatsu Akiko Mina Sands
Auns Schwester Photons heiße Kindergarten-Liebe ist nach ihrer Hochzeit fett geworden. Aun hat nun heftige Alpträume, daß es ihr auch so geht, und Kiine zieht sie damit genüßlich auf Auns Schwester Orikasa Ai P.M. Lewis
Ma Mamii Eine von Papachas Frauen. Er kann mit ihr wirklich zufrieden sein, denn sie ist immer freundlich und hilfsbereit. Und daß ihr Mann in aller Offenheit weiteren Frauen nachstellt, macht ihr überhaupt nichts aus Ma Mamii Ichino Marie P.M. Lewis
Koro Koro ist so was ähnliches wie das, was bei "Tenchi Muyou" Ryo Ohki ist: einerseits ein niedliches Tierchen, andererseits die Steuerung von Kiines Raumschiff Koro Yoshizumi Kozue P.M. Lewis
Der Imperator Was Langeweile nicht so alles anrichten kann. Um sich zu amüsieren inszeniert der mächtigste Mann der Milchstraße einen teuflischen Plan der Imperator Hirose Tadashi (oder Masashi) Crispin Freeman

Daten: Regie: Masunari Kouji Design: Watanabe Kouji Erscheinungsjahr: 1997
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: kaum Zeichenqualität: gut Character-Design: gut
US-DVD: Sprachen: Englisch & Japanisch (jeweils 2.0 stereo) Untertitel: englisch (zuschaltbar) Extras: der übliche Kleinkram
besonders positiv aufgefallen: kaum Artefakte, sehr gute Bildqualität und Animation besonders negativ aufgefallen: vor jeder Folge einige "Warnhinweise"
Bewertung sonstiges: Handlung: ausgesprochen turbulent Besonderheit: ein Held, der erfolgreich von Hand Raumschiffe bekämpft Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: teilweise ganz brauchbar Untertitel: gut; teilweise etwas geringer Kontrast Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 20.5.2001. Letzte Änderung: 15.2.2014