Riding Bean Zusammenfassung der Handlung

Die Laufzeit des Videos beträgt ca. 55 Minuten.

Riding Bean

Zwei Maskierte überfallen eine Bank, erschießen einen Wächter, nehmen ein (nacktes) Mädchen als vorübergehende Geisel, machen auch sonst einen Riesen-Wirbel und entkommen mit einer beachtlichen Beute. Vor der Bank wartet Bean Bandit mit dem Fluchtauto. Er liefert der Polizei ein heißes Rennen quer durch die Stadt. Plötzlich steht ein großer LKW mitten im Weg und Bean muß mit seinem Wagen einen Zaun durchbrechen, um weiter fliehen zu können. Dabei werden er und seine Insassen, die sich gerade ihre Masken abnehmen, von einer Überwachungskamera gefilmt. Wie sich später herausstellt, war das allerdings Absicht, Teil einer raffinierten Falle.

Nachdem die drei entkommen sind, teilen sie die Beute auf. Bean meint aber, erwürde in Zukunft nicht mehr mit solchen Amateuren zusammenarbeiten und fährt davon. Die beiden nehmen nochmal eine Maske ab, und zum Vorschein kommen Carrie und Semmerling.

Am nächsten Morgen. Rally Vincent kleidet sich an (und vergißt natürlich auch ihr Kanone nicht), dann weckt sie Bean, der nicht aufstehen will, auf ziemlich drastische Art. Die beiden sind gerade gemütlich am Frühstücken und Rally beklagt sich, daß sie keinen Auftrag mehr haben, weil sie zu teuer seien, als ein Kunde auftaucht, ein verzweifelter Mann (Morris Grey, ein Leibwächter von Mr. Grimwood), der ein ohnmächtiges Mädchen (Chelsea Grimwood) bei sich hat. Chelsea sei zusammen mit ihrem steinreichen Vater entführt worden und er möchte, daß Bean sie zurückbringt; der Polizei vertraue er nicht.

Derweil freut sich Kommissar Percy über sein neues Auto, eine Cobra GT-500, mit der er endlich, endlich Bean Bandit zu fangen hofft. Er wird zu seinem Chef bestellt, doch der befiehlt ihm, Bandit erst mal zu vergessen und sich statt dessen um die Grimwood-Entführung zu kümmern.

Feuergefecht

Während Bean, Rally und der Grimwood-Mann verhandeln, wird das Büro plötzlich unter Beschuß genommen. Es sieht so aus, als wäre aus Grey ein Sieb gemacht worden, die drei anderen sind allerdings unverletzt. Bean meint, ihre Müllabfuhr solle Grey beseitigen, dann schnappt er sich Rally und Chelsea und macht sich auf den Weg, um wie vereinbart Chelsea abzuliefern. Allerdings kommt ihm die Sache etwas komisch vor; die Angreifer haben nicht versucht, ihre Geisel zurückzubekommen. Mittlerweile erhebt sich der angeblich tote angebliche Morris Grey, zündet noch die restlichen Platzpatronen und zieht sich die Maske ab. Heraus kommt mal wieder Frau Semmerling.

Percy und seine Leute erkennen auf den Bildern der Überwachungskamera die Insassen von Beans Wagen aus der vorigen Nacht, darunter auch Chelsea Grimwood (in Wirklichkeit die maskierte Carrie). Damit steckt Bean in einer Kindesentführung mit drin. Percy freut sich diebisch.

Mr. Grimwood sitzt mit Handschellen gefesselt irgendwo in einem Zimmer und wartet, was wohl als nächstes passiert. Carrie bringt ihm was zu essen. Er meint, er müßte mal auf's Klo; Carrie will ihm dabei behilflich sein, was er aber entsetzt ablehnt. Semmerling taucht auf und verabreicht Carrie eine Tracht Prügel, weil sie zu nett zu Grimwood gewesen sei. Die kleine Carrie winselt um Verzeihung. Dann brechen sie auf. Semmerling versichert Mr. Grimwood, daß seine Tochter in guten Händen sei, wahrscheinlich sogar schon Zuhause.

Bean Bandit hat unterdessen das Grimwood-Anwesen erreicht und will Chelsea abliefern. Doch die zahlreichen Wächter sind extrem nervös, einen Morris Grey kennen sie natürlich auch nicht, und nehmen Beans Wagen unter schweres Feuer. Mit ein paar abenteuerlichen Auto-Tricks entkommt er ihnen wieder, nur um vor dem Grundstück Percy in die Arme zu laufen (bzw. zu fahren). Er erklärt ihm, daß er mit der Kindesentführung nichts zu tun habe. Als er die Kleine auf seinem Rücksitz abliefern wollte, sei er mit einer 20mm-Kanone beschossen worden, und weil es für sie hier zu gefährlich sei, nehme er sie wieder mit. Und braust davon.

Semmerling, Carrie und Grimwood flüchten derweil in einem großen LKW, demselben, der am vorigen Abend Bean die Straße blockiert hat und davon noch ein paar Beulen besitzt. Der Fahrer muß auftanken, während gegenüber Bean, Rally und Chelsea was zum Futtern bestellen. Natürlich entdecken sie den LKW. Bean hat sich auch schon zusammengereimt, daß er gelinkt worden ist, und es kommt mal wieder zu einer wilden Verfolgungsjagd, denn sie wollen die 2 Millionen Dollar haben, die bei der Entführung als Lösegeld gezahlt werden sollen. Und natürlich wollen sie mit Semmerling abrechnen.

Es geht quer über die Highways, unterwegs erschießt Semmerling den LKW-Fahrer und rast auf einen ins Nichts endende Brücke zu. Dann setzt sie sich ab. Bean kann gerade noch rechtzeitig bremsen. Die Jagd geht weiter, wieder in Richtung Innenstadt. Auch die Polizei ist inzwischen hinter den beiden her. Sie landen am Schluß in einem Parkhaus (ohne Polizei), wo es zum Showdown zwischen Bean und Rally auf der einen, und Semmerling mit ihren Helfern auf der anderen Seite kommt. Dank Beans Superkräften behält er gegen Semmerling die Oberhand. Derweil hat sich einer der Entführer Chelsea geschnappt und benutzt sie als Geisel gegen Rally. Sie muß die rechte Hand hinter den Kopf nehmen und mit der linken ihre Pistole zu ihm rüberwerfen. Doch statt dessen löst sie das Magazin, wirft es dem Typ zu, der fängt es auf, merkt, was er da gefangen hat und wirft Rally einen entgeisterten Blick zu. Die setzt ihm mit einem präzisen linkshändigen Schuß die Kugel, die noch im Lauf war, genau zwischen die Lichter, und damit ist auch Chelsea wieder frei.

Bean, Rally und Carrie

Doch Semmerling ist noch nicht geschlagen. Sie sitzt neben ihrem Autowrack und zielt auf Bean, als sich Carrie ihr in den Weg stellt. Bean sei zu stark für sie und sie sollten ihm das Geld geben und dann verschwinden. Semmerling denkt nicht daran aufzugeben und schießt. Leider ist aus dem Auto Benzin ausgelaufen und so findet sie ein feuriges Ende. Die Kugel hat Carrie gestreift, sonst ist aber nichts passiert.

Draußen versammelt sich inzwischen die ganze Polizei der Stadt. Percy will Beans Kopf.

Bean befreit Mr. Grimwood und versichert sich, daß das mit den 2 Millionen in Ordnung gehe. Grimwood ist froh, sein Töchterchen wiederzuhaben und antwortet, er könne das Geld haben. Unterwegs liest Bean dann noch Carrie auf, und dann bereitet er sich darauf vor, den Polizei-Ring zu durchbrechen.

Und damit endet der Film.


Erstellt am 29.8.1998. Letzte Änderung: 20.2.2014