To aru Kagaku no Railgun

To aru Kagaku no Railgun

was zu Deutsch heißt: "Eine gewisse wissenschaftliche elektromagnetische Kanone". Dieser Titel enthält gleich zwei Anspielungen, einmal auf To aru Majutsu no Index, und zum zweiten auf Misaka Mikoto, eine der Hauptfiguren dieses Animes, die wegen ihrer Fähigkeit den Beinamen "Railgun" trägt. "Railgun" bzw. "Reerugan" ist die Furigana-Lesung von 4 Kanji, die ansonsten CHOU (über / super) DEN (Elektrizität) JI (Magnetismus) HOU (Kanone) gelesen würden.

"Railgun" ist eine Parallelgeschichte zu "Index", d.h. sie spielt vor dem selben Hintergrund und mit ziemlich vielen der dort vorkommenden Personen. Die Handlungen haben aber wenig miteinander zu tun. In "Index" geht es zum Beispiel um Kirche und Magie, was in Railgun" überhaupt nicht vorkommt, weiterhin darum einen Mutanten der Stärke 6 zu erzeugen, wozu von Mikoto 10.000 Kopien geklont und dann planmäßig verheizt werden. Ganz am Ende von "Railgun" erfahren wir, daß auch hier Level-6-Mutanten gezüchtet werden sollen, doch das geschieht auf vollkommen andere Weise und ist fast nebensächlich. Denn eigentlich dreht sich die Geschichte um die vier Freundinnen Mikoto, Kuroko, Kazari und Ruiko, die in der futuristischen, aber auch ziemlich gefährlichen Akademie-Stadt (Gakuen Toshi) ein aufregendes Abenteuer nach dem anderen zu bestehen haben.

Namensgebend für die Geschichte ist, wie schon erwähnt, Misaka Mikoto, die mit Level 5 die maximal mögliche Stärke eines Mutanten erreicht hat. Zu was sie fähig ist, sehen wir in den 24 Folgen einige Male. Ihr zur Seite steht die Level 4 Teleporterin Shirai Kuroko, die in Mikoto ziemlich verknallt ist. Außerdem arbeitet sie bei Judgement, einer Art Polizeitruppe der Gakuen Toshi, wo auch ihr Freundin Uiharu Kazari, eine Level-1-Mutantin, tätig ist, die wiederum mit Saten Ruiko befreundet ist, die zu ihrem Leidwesen über keinerlei Mutantenkräfte verfügt. In der letzten Folge allerdings erweist sich das überraschenderweise als entscheidender Vorteil. Denn die Mutanten werden zumindest von manchen Leuten, die in der Gakuen Toshi etwas zu sagen haben, als eine Art Versuchskaninchen betrachtet, und mit ihren Kräften wird auf nicht immer sehr humane Weise herumexperimentiert. Doch obwohl die vier Mädchen so unterschiedlich sind, verbindet sie eine enge und vertrauensvolle Freundschaft, die sie aus so mancher Klemme rettet.

*

Erschienen ist "To aru Kagaku no Railgun" im Westen bisher nur als (ziemlich hochwertiger) US-Fansub. Außerdem gibt es auch einen deutschen Fansub, von dem ich aber leider nur ein kurzes Stück einer Folge gesehen habe, der aber ebenfalls einen sehr guten Eindruck gemacht hat.

Fazit

Abgesehen davon, daß dieses Anime überdurchschnittlich spannend und hervorragend animiert ist, hat es auch eine sehr gut durchdachte und ausgeführte Handlung, denn es gibt immer wieder kleinere und größere Handlungsbögen, die später wieder aufgenommen werden.

"Railgun" ist nicht so düster und dramatisch wie "Index", sondern ein Action-Kracher mit durchaus auch lustigen und humorvollen Episoden. Es fügt sich dennoch sehr gut ins "Index"-Universum ein und ist dank seiner hohen Qualität eine dicke Empfehlung wert.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 24

OVA

*

To aru Majutsu no Index

*

To aru Majutsu no Index II


Misaka Mikoto - sie besucht die 3. Klasse der Tokiwadai-Oberschule und ist dort der Star, weil sie mit Level 5 die stärkste Mutantin ist: die Railgun. (In der ganzen Gakuen Toshi gibt es nur sieben Level 5er, zwei davon auf der Tokiwadai-Schule.) Sie hat auch eine kleine Macke (zumindest finden manche Leute das): sie trägt nämlich unter ihrem Rock keine Unterhöschen, sondern kurze Hosen Misaka Mikoto Satou Rina
Shirai Kuroko - sie geht in die 1. Klasse der Tokiwadai-Oberschule und ist scharf auf Mikoto, mit der sie auch ein Zimmer teilt. Sie ist eine Level 4 Teleporter-Mutantin und nimmt es ohne weiteres auch mit einer größeren Menge von Gegnern auf Shirai Kuroko Arai Satomi
Uiharu Kazari - genauso wie Kuroko arbeitet sie beim Judgement. Ihre Mutanten-Fähigkeiten stehen nur auf Stufe 1, doch sie läßt sich nicht entmutigen. Sie geht in die 1. Klasse der Sakugawa-Schule Uiharu Kazari Toyosaki Aki
Saten Ruiko - Kazaris Klassenkameradin verfügt über keinerlei Parakräfte - Level 0 also. Das nagt ziemlich an ihr, doch irgendwann findet sie sich damit ab. Zum Ausgleich hat sie einen sonnigen Charakter, und das völlige Fehlen von Parakräften erweist sich einmal sogar als entscheidend nützlich Saten Ruiko Itou Kanae
Kongou Mitsuko - sie ist reich, talentiert und gibt sich gerne arrogant, obwohl sie eigentlich ein sehr verträglicher Charakter ist. Sie ist Level 4, genau wie ihre selbsternannte Rivalin Kuroko. Genau wie sie und Mikoto besucht sie die Tokiwadai-Oberschule Kongou Mitsuko Kotobuki Minako
Konori Mii - Kurokos und Kazaris Vorgesetze bei Judgement. Sie ist eine Level 3, und ihre Fähigkeit besteht in einer Art Röntgenblick Konori Mii Ueda Kana
Kaitabi Hatsuya - er ist (hauptsächlich in Folge 7) für eine Reihe von Attentaten verantwortlich und führt Judgement letztlich auf die Spur des Level-Uppers Kaitabi Hatsuya Nojima Hirofumi
Kiyama Harumi - sie ist Wissenschaftlerin und erforscht Mutantenfähigkeiten. Zumindest glauben das die meisten Leute. Was sie in Wirklichkeit tut, finden Mikoto und Kuroko erst später heraus. Nebenbei ist sie die Nugionna, über die zahlreiche urbane Legenden kursieren Kiyama Harumi Tanaka Atsuko
Awatsuki Maaya und Wannai Kinuho - Kurokos und Mikotos Schulkameradinnen. Sie tauchen immer mal wieder in kleinen Nebenrollen auf. Sie sind übrigens große Fans von Mitsuko Awatsuki Maaya und Wannai Kinuho Awatsuki Maaya: Nanjou Yoshino
Wannai Kinuho: Tomatsu Haruka
Jufuku Miho - sie ist einer der ersten Benutzer des Level Uppers und nutzt die dadurch erworbenen Fähigkeiten, um ihren Frust abzureagieren. Ihrer Meinung nach sind nämlich ihre Augenbrauen überdimensioniert, weswegen sie auch diese komische Frisur trägt, und so malt sie ihren Opfern mit wasserfestem Stift auch immer dicke Augenbrauen auf Jufuku Miho Tamura Yukari
Anego - das ist wahrscheinlich nicht ihr richtiger Name. Sie ist die Anführerin einer kriminellen Jugendbande, die vom Level Upper regen Gebrauch machen. Anego hat dadurch sehr beachtliche Fähigkeiten erworben, mit denen sie sich sogar Mikoto entgegenstellt Anego ?
Tsukuyomi Komoe - sie unterrichtet Nachhilfeschüler in der Theorie der Entwicklung von Mutantenfähigkeiten. In Folge 14 hat sie einen größere Rolle, taucht aber auch sonst immer mal wieder auf Tsukuyomi Komoe Koyama Kimiko
Yomikawa Aiho - sie arbeitet bei Anti Skill und erteilt außerdem Sport-Unterricht der harten Art Yomikawa Aiho Kaida Yuko
Kamijou Touma - er taucht immer mal wieder auf und ist für Mikoto ein absolutes rotes Tuch mit seiner seltsamen Fähigkeit, jedwede auf ihn gerichtete Mutantenkraft neutralisieren zu können Kamijou Touma Abe Atsushi
Hebitani Tsuguo - der neue Anführer der Big Spiders ist ein gewissenloser Verbrecher. Er nennt sich übrigens Kurozuma Wataru, weil er sich als dessen Nachfolger versteht und der Meinung ist, der echte Kurozuma sei längst tot. Was er natürlich nicht ist Hebitani Tsuguo Yasumura Makoto
Yanagisako Aomi - sie wohnt mit Mii in einer Wohnung und spielt ansonsten keine nenneswerte Rolle in dieser Geschichte Yanagisako Aomi Yuzuki Ryoka
Kurozuma Wataru - der ehemalige Anführer der Big Spiders war früher mit Mii zusammen. Dann verschwand er für zwei Jahre, aber in Folge 15 taucht er wieder auf Kurozuma Wataru Konishi Katsuyuki
Tessou Tsuzuri - sie ist Lehrerin und arbeitet nebenbei bei Anti Skill. Sie ist dort mit Yomikawa Aiho zusammen, aber unterschiedlicher als die beiden könnten zwei Menschen kaum sein. Tsuzuri ist nämlich eine absolute Chaotin Tessou Tsuzuri Endou Aya
Kounoeda - einer von Kazaris und Ruikos Klassenkameraden Kounoeda ?
Shigenomori Kazuko - sie leitet den Asunaro-En-Kindergarten für Child Errors im 13. Distrikt Shigenomori Kazuko ?
Daigo - Kazaris und Ruikos Lehrer arbeitet ebenfalls aushilfsweise im Asunaro En Daigo Majima Junji
Tsuchimikado Maika - sie kommt von der Ryoran Maid Schule und zeigt in Folge 19 den Mädchen des Tokiwadai-Wohnheims, wie man sich als Maid ordentlich führt Tsuchimikado Maika Fukuen Misato
Haruue Erii - sie wird in Folge 20 Kazaris neue Zimmer-Mitbewohnerin und spielt von da an eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Kiyamas verschwundenen Child Errors. Sie ist nämlich eine Level 2 Telepathin und steht mit einem der Kinder nach wie vor in Kontakt Haruue Erii Hanazawa Kana
Telestina Kihara Lifeline - sie untersucht das RSPK Syndrom, das für mysteriöse Erdbeben verantwortlich ist. Ihre wahren Ziele sind allerdings erheblich anderer Art Telestina Kihara Lifeline Oohara Sayaka
Edasaki Banri - sie war sehr eng mit Erii befreundet. Dann wurde sie Kiyamas Versuchskaninchen. Sie ist, genau wie Erii, eine Telepathin Edasaki Banri Satou Satomi
Kihara Gensei - er ist Professor für Mutantenforschung und will einen Level-6-Mutanten erzeugen. Für dieses Ziel geht er über Leichen Kihara Gensei
weitere Figuren aus der OVA
Jounan Asako - sie arbeitet bei Anti Skill und sollte eigentlich auf der Seite von Recht und Gesetz stehen ... Jounan Asako Oura Fuyuka

Daten: Regie: Nagai Tatsuyuki Design: Haimura Kiyotaka Erscheinungsjahr: TV-Serie: 2009, OVA: 2010
Bewertung Animation:
Framerate: gut Animationsqualität insgesamt: sehr gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: identisch mit Index
Bewertung sonstiges: Handlung: abwechselungsreicher Action-Kracher Besonderheit: obwohl die Mädchen sehr eng befreundet sind, reden sie sich größtenteils ziemlich formal an (mit Nachname-san) Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub Untertitel: sehr gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 10.4.2011. Letzte Änderung: 30.6.2013