R.O.D. - Read or Die OVA

Read or Die OVA

Bei kleinen, ziemlich unbekannten OVAs weiß man vorher nie so genau, was man kriegt. Es kann eine Niete sein wie Tenamonya Voyager oder eine Perle. So wie diese.

*

Daß Staaten Geheimdienste unterhalten, ist allgemein bekannt. Daß aber auch die British Library eine weltumspannende Geheimorganisation besitzt, wußte man bis zu diesem Film noch nicht. Diese Spezial-Eingreiftruppe ist normalerweise dafür da, alte und wertvolle Bücher zu retten, doch wenn es mal so kommt, kann man sie auch dazu benutzen, die ganze Welt zu retten.

Ein bißchen erinnert mich "R.O.D." an "X-Men" mit den seltsamen Typen, teils mechanisch aufgemöbelt, teils echte Mutanten. Aber während es sich bei "X-Men" um einen reinen Action-Kracher handelt, hat "Read or Die" einen super-coolen Stil. Und das liegt vor allem an der Hauptdarstellerin, einer eher unscheinbar wirkenden jungen Frau namens Yomiko Readman, die mit ihren seltsamen Fähigkeiten Papier beherrscht und damit erstaunliche Sachen machen kann. Sie ist (als Japanerin) nebenbei auch Geheimagentin der Spezialtruppe der British Library. Eines Tages kauft sie ein ziemlich altes, ansonsten aber eher unscheinbar wirkendes Buch aus Deutschland. Von diesem Moment an ist sie das Ziel der bizarrsten Angriffe, die aber eigentlich nicht ihr persönlich gelten, sondern eben diesem Buch. Nur: das will Yomiko um nichts auf der Welt wieder hergeben. Und damit entspannt sich ein erstaunliches Tauziehen, doch in Wirklichkeit geht es um viel mehr als nur ein altes Buch, nämlich um die geplante Auslöschung der ganzen Menschheit. Klar, daß Yomiko so etwas schreckliches unbedingt verhindern will.

*

Erschienen ist "R.O.D." als US-DVD mit allen drei Folgen auf einer DVD.

Fazit

Ausgesprochen unterhaltsam, viele Überraschungen, tolle Spezialeffekte, skurrile Charaktere - "Read or Die" hat alles, was man von guter Unterhaltung erwarten kann. Nur der Schluß ist ein bißchen traurig, denn eine der Hauptfiguren überlebt die ganze Sache nicht. Oder jedenfalls nicht als sie selbst ...


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 3


Yomiko Readman - sowohl ihr japanischer Vorname als auch ihr englischer Nachname weisen deutlich darauf hin, womit sie sich am allerliebsten beschäftigt: mit Büchern und Lesen. Passend dazu hat sie eine nette Mutantengabe: sie kann Papier manipulieren und nach ihrem Willen beherrschen. Das klingt nicht so besonders, aber was Yomiko daraus macht, ist schon erstaunlich Yomiko Readman j: Miura Rieko
e: Kimberly Yates
Nancy Makuhari - Yomikos mehr oder weniger freiwillige Partnerin besitzt auch eine Mutantengabe: sie kann durch Wände und jede Art fester Materie gehen. In dem Anime ist das absolut toll rübergebracht. Sie arbeitete eine Zeitlang für Scottland Yard und hat eine verdächtig makellose Vergangenheit. Bis herauskommt, wer sie in Wirklichkeit ist, nämlich ein Klon der Meisterspionin Mata Hari Nancy Makuhari j: Neya Michiko
e: Amanda Winn Lee
Joker - er ist der Einsatzleiter der Spezialeingreiftruppe der British Library und damit Yomikos und Nancys Chef. Und die Operation "Rettet die Menschheit" führt dann auch er an ("Klar, das schaffen wir") Joker j: Gouda Hozumi
e: Crispin Freemann
Drake Anderson - er hat keine Para-Kräfte, sondern ist ein ganz konventioneller Agent mit Spezialgebiet "Hau Drauf". Darin ist er allerdings unschlagbar Drake Anderson j: Iwasaki Masami
e: Jaxon Lee
Mr. Gentleman - der oberste Chef der British Library-Agenten vertraut ganz auf seine Leute Mr. Gentleman j: Tobayama Bunmei
e: Douglas Rye
Wendy - Jokers tolpatschige Sekretärin sorgt stets für frischen Tee. Schließlich ist Jokers Residenz ja in England Wendy j: Sakenobe Mika
e: Tricia Dickson
Hiraga Gennai - einer der sogenannten I-Jin. Sie sind Klone berühmter Personen der letzten tausend Jahre. Wenn sie auftauchen, steht meist Ärger ins Haus Hiraga Gennai j: Otani Ryosuke
e: Dean Haglund
Otto Lilienthal - auch er ist einer der I-Jin-Klone und ein Flieger-Aß. Gegen Yomikos Papierflieger kommt er aber am Ende nicht an Otto Lilienthal j: Kaneko Harii
e: Hal Lublin
Saiten Genjo Sanzo Houshi - wie alle anderen auch, so ist auch er hinter Yomikos Buch her. Und er ist ein äußerst hartnäckiger Jäger Saiten Genjo Sanzo Houshi j: Takahashi Hiroki
e: Chad Fifier
Ikkyu - der brutale Anführer der I-Jin ist mal wieder einer, der eine bessere Welt erschaffen will und dafür leider vorher die alte auslöschen muß. Klar, daß den Bewohnern der alten Welt das nicht so besonders gefällt. Zufällig ist Nancy ihm hörig, was ihm einen unfairen Vorteil verschafft Ikkyu j: Konta
e: Daniel Raymont

Daten: Regie: Ogura Kazuo, Masunari Kouji Design: Kurata Hideyuki, Uon Taraku Erscheinungsjahr: 2001
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Standbilder: kaum Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: paßt gut zur Handlung
US-DVD: Sprachen: Englisch und Japanisch, jeweils 2.0 und 5.1 Untertitel: Englisch Extras: Mini-Poster als Beilage; Extra-Menü hängt leider auf meinem PC-DVD-Spieler
besonders positiv aufgefallen: sehr gut gemachte DVD, einige nette Spezialeffekte im Film besonders negativ aufgefallen: anscheinend läuft nicht alles auf jeder Hardware. Die drei Folgen selbst ließen sich immerhin problemlos abspielen
Bewertung sonstiges: Handlung: unterhaltsame Action Besonderheit: alle Hauptpersonen sind erwachsen. Normalerweise sind die Helden ja zumeist Kinder oder Jugendliche Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: sehr gut Gesamt-Beurteilung: ziemlich genial und absolut cool

Erstellt am 2.2.2004. Letzte Änderung: 6.5.2015