Sword Art Online - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 25

Folge 1 - Ken no Sekai (Welt des Schwertes) das Training sieht noch ganz nett ausNach dem großen Betatest geht das revolutionäre und lange erwartete VR-Spiel Sword Art Online endlich in die Geschäfte, zunächst limitiert auf 10.000 Exemplare. 10.000 Spieler erscheinen also im Lande Aincrad auf Ebene 1 (von 100), um sich in der virtuellen Welt mit Monstern aller Art gute Kämpfe zu liefern und Spaß zu haben. Doch plötzlich finden sie sich auf dem Zentralplatz wieder, wo ihnen der Entwickler von SAO, Kayaba Akihiko, erscheint und ihnen mitteilt, daß sie sich nicht mehr ausloggen können, bis sie sich zu Ebene 100 durchgekämpft haben. Wer in Spiel stirbt, stirbt auch in Wirklichkeit, und gleiches geschieht, wenn jemand versucht, das Gehirninterface, das sogenannte Nerve Gear, mit Gewalt zu entfernen. Jetzt liegen also 10.000 junge Menschen bewußtlos in ihren Wohnungen herum (später kommen sie ins Krankenhaus und werden künstlich ernährt), während sie gleichzeitig in SAO um ihr Leben kämpfen. Als kleines Extra hat Kayaba es nebenbei so eingerichtet, daß alle Spieler ihr echtes Aussehen haben.
Folge 2 - Beater Kampf gegen Illfang2.12.2022. 1 Monat ist vergangen, 2.000 Spieler haben schon ins Gras gebissen, und sie sind immer noch auf Ebene 1. Um den dortigen Endgegner (Illfang the Kobold Lord) zu besiegen, formieren sich nun organisierte Gruppen, und so begegnen sich Kirito und Asuna, beide bislang Solospieler, zum ersten Mal. Asuna ist am Anfang sehr zurückhaltend, aber eisern entschlossen, dieses mörderische Spiel zu überleben.
* Illfang und seine Monster zu besiegen wird ein hartes Stück Arbeit und kostet Diabel, den Anführer, das Leben. Besiegt wird Illfang von Asuna und Kirito, doch dabei kommt leider heraus, daß Kirito Betatester war, und die sind bei den Spielern nicht gerade beliebt. Also muß er seine Solokarriere fortsetzen (als Betatester + Cheater = Beater).
Folge 3 - Akahana no Tonakai (Das Rentier mit der roten Nase) Kirito muß zusehen, wie Sachi fällt9.5.2023. Die Frontlinie verläuft inzwischen auf Ebene 28.
Kirito hat sich nützlich gemacht und wird nun von einer Gilde namens Kuroneko eingeladen beizutreten. Mit Kirito sind sie zu sechst. Sie backen eher kleine Brötchen, verstehen sich aber sehr gut. Allerdings hat Sachi, das einzige Mädchen der Gruppe, ein Problem. Sie ist nicht gerade besonders stark und hat schreckliche Angst sterben zu müssen. Kirito gelingt es aber, sie zu beruhigen. Irgendwann werden sie alle hier wieder lebend herauskommen.
* Eines Tages erkunden die Kuroneko ein Verließ und entdecken einen Schatz. Leider enthält dieser aber nur Monster, es ist eine Falle, der die gesamte Gilde zum Opfer fällt, auch Sachi. Nur Kirito mit seinem weit überlegenen Fähigkeiten kann lebend entkommen.
* 24.12.2023, Ebene 49. Alle feiern Weihnachten. Nur Kirito ist nicht nach Feiern zumute. Er will ein bestimmtes Monster erledigen, das nur an Weihnachten hier erscheint, weil dabei ein sehr wertvoller Gegenstand freigesetzt wird. Viele sind hinter diesem her, doch am Ende gelingt es Kirito tatsächlich, ihn zu erbeuten. Es ist ein Wiederbeleber. Bis zu 10 Sekunden nach dem Tod kann man damit einen Spieler wieder ins Leben zurückholen - allerdings nur einmal. Da Sachi jedoch schon länger als 10 Sekunden tot ist, hat Kirito dafür keine Verwendung und schenkt ihn seinem alten Freund Klein.
Folge 4 - Kuro no Kenshi (Der schwarze Schwertkämpfer) Silica hat ein großes Problem23.2.2024, Ebene 35. In letzter Sekunde rettet Kirito ein Mädchen namens Silica vor den Monstern. Silicas Drache Pina (gesprochen von Izawa Shiori), der sie mit Heilungsmagie versorgt hat, wird jedoch leider platt gemacht. Nur eine Feder bleibt von ihm zurück. Doch auf Ebene 47 gibt eine Möglichkeit, aus dieser den Drachen wieder zurückzuzaubern, der Hügel der Erinnerungen. Allerdings haben sie nur drei Tage Zeit. Zusammen mit Kirito ist das für Silica aber kein Problem. Es klappt auch alles sehr gut, doch dann laufen sie in eine Falle einer Gilde namens Titan's Hand, die in diesem Spiel die Schurken sind. Sie wollen die Wiederbelebungsblume abgreifen. Doch Kirito hat andere Pläne. Im Grunde hat er Silicas Situation dazu benutzt, Titan's Hand zu stellen und ins Gefängnis zu bringen. Da er stärker ist als sie alle zusammen, schafft er das auch. Und so bekommt Silica ihren Pina doch wieder zurück.
Folge 5 - Kennai Jiken (Das Verbrechen zwischen den Wänden) Ritter Kains wird ermordet6.3.2024, Ebene 56. Die Frontlinienkämpfer überlegen sich, wie sie den Endboß dieser Ebene erledigen können. Anwesend sind auch Kirito und Asuna, die inzwischen Vizekommandantin des Blutschwur-Ordens ist, der absoluten Elite-Gilde in Aincrad. Wie es damit weitergeht erfahren wir nicht, denn die nächste Szene spielt einen Monat später auf Ebene 59, wo Kirito und Asuna eine Gelegenheit haben, sich näherzukommen. Denn auch in Aincrad gibt es schöne Tage, die zu Muße und Entspannung einladen. Am Abend gehen die beiden essen und werden dabei Zeugen eines Mordes, was in einer Stadt, also einer sicheren Zone, absolut unmöglich sein sollte. Die beiden setzen nun alles daran, den beunruhigenden Fall aufzuklären. Immerhin gibt es eine Zeugin, ein Mädchen namens Yoruko, das vor längerer Zeit mit dem Ermordeten (Kains) in derselben Gilde war, doch sehr viel weiß sie leider auch nicht. Möglicherweise hat es mit einem seltenen und sehr kostbaren Ring zu tun, der der Gilde vor einem halben Jahr gestohlen wurde, wobei irgendwie auch Griselda, die Anführerin dieser Gilde, zu Tode kam. Und dann wird quasi vor Asunas und Kiritos Augen Yoruko ebenfalls ermordet. War es Griseldas Geist, der Rache nehmen will?
Folge 6 - Maboroshi no Fukushuusha (Rächer der Illusionen) Grimlock und AsunaKirito verfolgt eine höchst verdächtige Gestalt, doch die entkommt per Teleport. War es Griseldas Geist, der Rache nehmen will? Doch dann kommt Kirito auf die Idee, daß sie in Wirklichkeit hereingelegt worden sind. Es wurde überhaupt niemand ermordet. Kains und Yoruko haben ihren Tod nur vorgetäuscht, um den Schuldigen in der Ring-Affäre aus der Reserve zu locken. Doch dann taucht eine Killergilde, die Laughing Coffins auf. Kirito kommt gerade noch rechtzeitig, um ein Blutvergießen zu verhindern.
* Griselda war mit einem Mann namens Grimlock verheiratet, was in SAO bedeutet, daß ihre Gegenstände in ein Depot gelangen, das beiden gemeinsam gehört. Wie es aussieht, hat Grimlock auf diese Weise Zugriff auf Griseldas Ring erhalten, diesen dann gestohlen und über ein paar Zwischenschritte Griselda ermorden lassen, und zwar von den Laughing Coffins, die jetzt die letzten Zeugen beseitigen wollten. Was aber leider nicht geklappt hat. Und deswegen wandert er nun in den Bau.
Folge 7 - Kokoro no Ondo (Wärme des Herzens) Liz hat in Kirito einen problematischen Kunden24.6.2024, Ebene 48. Hier lebt die Waffenschmiedin Liz, bei der auch Asuna gerne einkauft. Asuna hat sich heute freigenommen und trifft sich mit jemandem, und Liz hofft, eines Tages ebenfalls einen netten Jungen zu finden. Wie es sich ergibt, in Liz's nächster Kunde Kirito, der eine Spezialanfertigung bestellt. Die Geschäftsverhandlungen verlaufen allerdings ein bißchen schwierig, und so kommt es, daß beide zusammen losziehen um einem Drachen auf Ebene 55 sein besonders rares Metall abzuluchsen, um daraus ein entsprechend besonderes Schwert zu schmieden. Ebene 55 ist eine Eishölle, und der Drache ist auch nicht so einfach zu besiegen, sodaß die beiden am Ende tief in einer Höhle gemeinsam die Nacht verbringen müssen, wo sich dann Liz in Kirito verliebt. Am nächsten Tag finden sie zum Glück das Metall, entkommen auf ziemlich abenteuerliche Weise aus der Höhle und kehren wohlbehalten in die Schmiede zurück. Kirito kommt zu seinem neuen Schwert und Liz zu der Enttäuschung ihres Lebens, als sie nämlich mitbekommt, wer Asunas Freund ist ...
Folge 8 - Kuro to Shiro no Kenbu (Schwarzer und weißer Schwerttanz) Asuna kocht Ragout17.10.2024, Ebene 74. Auf dem Weg nach Hause gelingt Kirito ein extrem seltener Fang, nämlich ein Ragout-Hase. Aber wer kann so eine kulinarische Kostbarkeit überhaupt richtig zubereiten? Nun, Asuna kann das. Sie ist inzwischen einer der besten Köche in Aincrad, und so kommen die beiden, nachdem sie Asunas unsympathischen Leibwächter Kuradeel losgeworden sind, zu einem gemeinsamen Festessen in Asunas Residenz auf Ebene 61. Danach sinnieren sie über das Leben in Aincrad, und wie sich mehr und mehr Spieler an dieses Luxusgefängnis gewöhnen und aufhören, an der Frontlinie zu kämpfen. Dann schlägt Asuna Kirito vor, von nun an mit ihm zusammen zu kämpfen. Allerdings ist Kuradeel strikt dagegen und fordert Kirito sogar zu einem Duell, das dieser allerdings nach wenigen Sekunden für sich entscheidet. Aber jetzt hat er einen Todfeind, und anscheinend haben auch die Laughing Coffins irgendwie ihr Finger im Spiel.
* Jedenfalls gehen Asuna und Kirito nun gemeinsam auf Monsterjagd und entdecken den Boßraum der Ebene 74.
Folge 9 - Seigan no Akuma (Der blauäugige Dämon) Kampf gegen den 74er EndboßDer 74er Endboß sieht nach einem harten Brocken aus, und Asuna und Kirito überlegen sich, wie sie am besten vorgehen. Zufällig laufen ihnen zunächst Klein und seine Leute über den Weg und dann die Aincrad-Befreiungsarmee, die sich gar nicht bremsen kann, gegen den Endboß anzutreten. Doch das verspricht ein schrecklichen Schlachtfest zu werden, deswegen stürzen sich erst Asuna, dann Kirito und zuletzt Klein mit seinen Männern ohne viel nachzudenken auf den Boß. Doch besiegt wird er von Kirito praktisch im Alleingang. Da das aber äußerst knapp ausgegangen ist, nehmen er und Asuna sich jetzt erst mal eine Zeitlang Urlaub. Doch das findet Asunas Chef, Kommandant Heathcliff, keine so gute Idee. Asuna ist eine seiner wichtigsten Kämpferinnen, und so fordert er Kirito zu einem Duell.
Folge 10 - Kurenai no Satsui (Der rote Killerinstinkt) Kuradeel will Kirito ermorden20.10.2024, Ebene 75. Kirito verfügt über eine in Aincrad einmalige Fähigkeit: er kann mit zwei Schwertern gleichzeitig kämpfen. Heathcliff hingegen hat ein Schild, das als unüberwindlich gilt. Und so kommt es, daß Kirito das Duell verliert, wenn auch unter merkwürdigen Umständen. Irgendwie scheint Heathcliff geschummelt zu haben. Trotzdem muß Kirito jetzt dem Blutschwur-Orden beitreten. Als erstes steht eine Übung in Disziplin auf dem Programm, geleitet von Offizier Godfrey und in Begleitung ausgerechnet von Kuradeel, der für Kirito eine tödliche Falle vorbereitet hat. Als sie das Gebiet, das sie säubern sollen, erreicht haben, nutzt Kuradeel eine Pause und vergiftet Godfrey und Kirito, sodaß sie sich nicht mehr bewegen können. Ohne lange zu fackeln tötet er Godfrey und wendet sich dann Kirito zu. Es wird ein langsamer Todeskampf, bei dem Kirito, der völlig wehrlos ist, keine Chance hat. Leider hat Kuradeel nicht daran gedacht, daß Godfreys Tod Spuren hinterlassen hat, und so wendet sich das Blatt, als Asuna, die das bemerkt hat, Kirito rettet. Doch Kuradeel gibt sich noch lange nicht geschlagen, und am Ende bleibt Kirito nichts anderes übrig als ihn zu töten.
Folge 11 - Asatsuyu no Shoujo (Das Mädchen im Tau des Morgens) Asuna macht sich Sorgen um Yui25.10.2024. Asuna und Kirito wollen heiraten und nehmen sich ein paar Wochen Urlaub in einer idyllischen Landschaft auf Ebene 22, wo sie ein Ferienhaus für sich haben. An einem der folgenden Tage lesen sie im Wald ein seltsames kleines Mädchen auf, das offenbar unter Gedächtnisverlust leidet und sich nur noch an seinen Namen erinnert: Yui. Etwas unfreiwilligerweise werden nun Kirito und Asuna Yuis Eltern, auch wenn sie keine Ahnung haben, wer oder vielmehr was Yui eigentlich ist. Das versuchen sie nun herauszufinden, und zwar auf Ebene 1, wo es eine Art Waisenhaus gibt. Sie müssen aber vorher erst mal eine Erpresserbande unschädlich machen, und Yui reagiert auf die Ebene 1 plötzlich sehr seltsam.
Folge 12 - Yui no Kokoro (Yuis Herz) Yui stellt sich dem Monster erfolgreich entgegen1.11.2024, Ebene 1. Leider kann niemand im Waisenhaus etwas über Yui sagen. Aber die Geschichte mit der Erpresserbande hat noch ein Nachspiel. Eigentlich waren das nämlich Soldaten, doch seitdem ihr Boß Thinker verschwunden ist, sind sie unter ihren neuen Anführer Kibaou, den wir noch aus Folge 2 kennen, außer Rand und Band geraten. Kibaou hat Thinker tief in einem lange Zeit unbekannten Verließ unter der Anfängerstadt eingesperrt, und nun ergeht die Bitte an Kirito und Asuna, ihn dort wieder herauszuholen. Unten angekommen stellen sie aber fest, daß Thinker von einem nahezu unbesiegbaren Monster bewacht wird. Da geschieht etwas sehr seltsames: irgend etwas passiert mit Yui. Sie schwebt empor und löscht das Monster aus, als wäre es nichts. Yui ist ein unzerstörbares Objekt mit zusätzlich nahezu ultimativen Kräften und Teil der KI namens Cardinal, die SAO autonom steuert. Aber Yuis Wunsch, für immer mit Asuna und Kirito zusammen zu sein, geht leider nicht in Erfüllung. Durch ihre Aktion mit dem Monster hat sie die Aufmerksamkeit Cardinals auf sich gezogen und wird jetzt gelöscht. Dank schneller Reaktion gelingt es Kirito aber, Yuis Seele als eine Art Kristall zu retten.
Folge 13 - Naraku no Fuchi (Am Rande der Hölle) der Endboß von Ebene 755.11.2024, Ebene 22. Kirito und Asuna setzen ihren Urlaub fort. Kirito vertreibt sich die Zeit mit Angeln, ziemlich erfolglos allerdings, ganz im Gegensatz zu seinem Nachbarn Nishida. Der hat sich mit seiner Gefangenschaft in Aincrad abgefunden und lebt hier in der idyllischen Natur ein beschauliches Leben als Fischer. Von ihm erfährt Kirito auch, daß in dem großen See ein ungeheuer großer Fisch namens Nushi lebt, den noch niemand fangen konnte. Doch Kirito und Asuna schaffen sogar das. Dann aber ruft Heathcliff sie zurück. Und zwar wollen sie den Endboß von Ebene 75 erledigen, doch der scheint ein extrem harter Bursche zu sein. Deswegen zieht Heathcliff alles zusammen, was er an fähigen Kämpfern hat. Und dann ist es soweit: sie dringen in den Boßraum vor. Doch der ist leer. Bis der Boß von oben herunterfällt. Und er sieht wirklich schrecklich aus.
Folge 14 - Sekai no Shuuen (Das Ende der Welt) Heathcliff tötet KiritoHeathcliff und die anderen schaffen es, das Monster zu besiegen, aber ihre Verluste sind so hoch, daß sie das nicht mehr oft werden machen können. Plötzlich stürzt sich Kirito auf den völlig unvorbereiteten Heathcliff, trifft ihn voll und erhält die Anzeige "Immortal Object". Er hat Kayaba Akihiko enttarnt. Der schaltet seinen Unsterblichkeitsmodus ab und bietet Kirito ein weiteres Duell an. Er ist der Endboß von Ebene 100. Wenn Kirito ihn jetzt besiegt, ist das Spiel zuende. Aber Kirito gewinnt wieder nicht. Heathcliffs Fangstoß jedoch fängt Asuna mit ihrem Körper ab. Asuna löst sich auf, und der nächste Schlag durchbohrt Kirito. Doch er schafft es, den Tod zu besiegen und tötet Heathcliff. Damit ist am 7.11.2024 um 14:55 Uhr SAO zuende. Die überlebenden 6147 Spieler sind frei.
* Kirito und Asuna finden sich irgendwo im Nichts wieder und beobachten von Ferne, wie Aincrad sich auflöst. Kayaba Akihiko erscheint bei ihnen. Kirito fragt ihn, warum er das getan hat. Aber das weiß er selbst nicht mehr. Dann verschwindet er wieder. Auch Kirito und Asuna gehen davon aus, nun sterben zu müssen und lösen sich ebenfalls auf.
* Kirito erwacht im Krankenhaus. Seine Haare sind sehr lang geworden. Aber er ist den Umständen entsprechend munter und wohlauf.
Folge 15 - Kikan (Rückkehr) Asuna liegt immer noch im KomaNeuer Vorspann.
* Zwei Monate sind vergangen, und Kirito hat wieder ins normale Leben zurückgefunden. Kayaba Akihiko ist verschwunden, und ungefähr 300 Spieler sind nicht aufgewacht, darunter leider auch Asuna. Kirito besucht sie oft im Krankanhaus. Gelegentlich trifft er dort auch ihre Angehörigen und Bekannten, darunter auch den schmierigen Sugou, der Asuna zu heiraten gedenkt. Daß sie noch im Koma liegt, scheint ihn dabei nicht weiter zu stören, im Gegenteil. Er will sie sich nehmen, gerade weil sie sich nicht wehren kann. Kirito ist erschüttert und zutiefst entsetzt. Aber er hat keinen Ansatzpunkt, um Sugous Plan zu vereiteln. Doch dann bekommt er eine E-Mail von Egil, die ein seltsames Foto als Anhang enthält. Es sieht aus wie ein Foto von Asuna!
Folge 16 - Yousei-tachi no Kuni (Land der Elfen) Kirito und Yui sind wieder zusammenArgus, die Firma, die SAO betrieben hat, ist längst pleite. Aber es gibt einen sehr populären Nachfolger, Alfheim Online, der SAO ziemlich ähnlich ist, allerdings zusätzlich mit Magie und Flugfähigkeiten. Im Zentrum von Alfheim steht ein gigantischer Baum, der Sekaijuu. Dessen Spitze zu erreichen ist das Ziel des Spieles. Einige Spieler haben das von außen per Flug versucht, sind aber gescheitert. Mitgebracht haben sie nur ein Foto, das ganz weit entfern und ziemlich undeutlich ein anscheinend gefangenes Elfenmädchen zeigt, von dem Kirito überzeugt ist, daß es Asuna ist. Und der fiese Sugou muß auch irgend etwas damit zu tun haben. Also zieht Kirito sich erneut das Nerve Gear über den Kopf und beginnt am 20.1.2025 seine Reise durch die Märchenwelt von Alfheim. Alfheim Online ist zu SAO verblüffend kompatibel. Alle Fähigkeiten aus SAO hat Kirito noch. Nur seine Gegenstände sind futsch - bis auf einen: Yuis Herz. Und aus diesem holt er nun Yui wieder hervor. Die beiden sich überglücklich, sich wiederzusehen, und Yui wird nun hier Kiritos persönlich Pixie, eine Art Mini-Elfe, die ihn mit sehr nützlichen Informationen aller Art versorgt. Kurz darauf begegnet Kirito einer draufgängerischen Elfe namens Leafa und hilft ihr gegen ein paar Schurken vom Volk der Salamander.
Folge 17 - Toraware no Joou (Die gefangene Königin) Sugou baggert Sauna anLeafa findet Kirito eigentlich ganz nett, lädt ihn in der nächsten Stadt (Sylvein) zum Essen ein und erklärt ihm ein paar Sachen, die man hier wissen muß. Zum Beispiel will im Grunde jeder Spieler die Spitze des Sekaijuu erreichen, denn als Belohnung winkt aus der Hand des Königs Obeiron eine unlimitierte Flugfähigkeit für das ganze zugehörige Volk. Zur Spitze fliegen geht aber nicht, und den Weg durch den Dom in Arun am Fuße des Sekaijuu hat noch keiner überlebt. Als erstes aber muß Kirito überhaupt mal dort hinkommen, und der Weg ist noch verdammt lang. Doch aus irgend einem Grund erklärt Leafa sich bereit, ihn hinzubringen, und riskiert dafür sogar einen Krach mit ihren eigenen Leuten.
* Sugou, der hier den großen Macker König Obeiron spielt, hält tatsächlich Asuna gefangen. Er will sie besitzen, beherrschen und für sich haben, doch noch kann sie ihn sich einigermaßen vom Leib halten und hofft, daß Kirito sie irgendwie finden und retten wird. Sugou ist allerdings nicht nur hinter Asuna her. Der eigentliche Zweck von Alfheim Online sind unauffällige Versuche mit dem menschlichen Geist, den er auf diese Weise zu kontrollieren lernen will. Es ist ziemlich klar, daß er nicht mehr ganz richtig im Kopf ist. Und das macht ihn sehr gefährlich.
Folge 18 - Sekaijuu he (Zum Weltenbaum) Sigurd will Leafa nicht so ohne weiteres mit Kirito ziehen lassen21.1.2025, Sylvein. Leafa und Kirito loggen sich wieder ein, um ihre Reise nach Arun zu beginnen. Leafas Clanführer Sigurd wäre es viel lieber, sie bliebe da, doch sie hat sich nun mal in den Kopf gesetzt, mit Kirito zu ziehen. Sigurd meint, das würde ihnen noch leid tun.
* Sugou schleimt wieder Asuna an und verhöhnt dann Kirito, den er ja in der realen Welt schon getroffen hat. Für Asuna sind das die ersten Nachrichten, die sie von Kirito hört, und sie ist unendlich erleichtert, daß er am Leben ist. Außerdem macht Sugou einen Fehler, sodaß Asuna sich in den Besitz des Tür-Codes bringen kann.
* Kirito und Leafa haben ihr Tagesziel erreicht. Als nächstes müssen sie durch einen Berg, der zum Überfliegen zu hoch ist. Doch sie werden verfolgt.
Folge 19 - Ruguruu Kairou (Der Ruguruu-Korridor) Kirito legt so richtig losDer Weg durch den Berg führt durch eine lange Höhle, doch sie werden von 12 Salamandern verfolgt, die einen mächtigen Zauberer bei sich haben und Leafa und Kirito den Weg in die rettende Höhlenstadt Ruguruu verlegen. Also müssen die beiden kämpfen, und was Kirito dabei hinlegt, ist wirklich sehenswert. Am Ende transformiert er sich sogar in ein riesen Monster und macht alle Salamander platt, außer einem, den sie dann verhören. Das ganze entpuppt sich als Teil einer ziemlich komplizierten Intrige diverser Clans gegen ein paar andere, in die Kirito und Leafa mehr oder weniger durch Zufall hineingestolpert sind. Sigurd arbeitet heimlich mit den Salamandern zusammen gegen seine eigene Anführerin Sakuya, die eine Allianz mit den Cait Sith schließen will. Leafa muß sie unbedingt warnen, und Kirito schließt sich ihr an, auch wenn es mit seiner eigenen Mission nichts zu tun hat. Die edlen Motive, der er dabei offenbart berühren Leafa tief.
Folge 20 - Mouen no Shou (Der Feuergeneral) Kirito und AliciaDie Verhandlungen zwischen den Cait Sith und den Sylphs finden im Butterfly-Tal statt, das Kirito und Leafa etwa gleichzeitig mit dem Überfallkommando der Salamander erreichen. Kirito und General Eugene, der Anführer der Salamander, beschließen, das wie richtige Männer auszumachen, nämlich mit einem Kampf. Der wird für Kirito allerdings nicht leicht. Eugene hat ein extrem mächtiges Schwert. Kirito hat aber auch ein paar coole Asse im Ärmel und schickt Eugene auf die Bretter. Leafa ist hingerissen, und die Allianz gerettet. Dann erhält noch der Verräter Sigurd seine gerechte Strafe und wird verbannt.
* Der eigentliche Zweck der Allianz ist es, die Spitze des Sekaijuu zu erreichen. Die Allianz steht jetzt, doch bis beide Völker in Marsch gesetzt sind, dauert es zu lange. Also reisen Kirito und Leafa allein weiter, ihrem Ziel entgegen.
Folge 21 - Aruvuheimu no Shinjitsu (Die Wahrheit hinter Alfheim) Asuna versucht mit allen Mitteln sich auszuloggenKirito und Leafa haben Arun erreicht, müssen sich dann aber wegen Serverwartung eine Zeitlang ausloggen. Oben ist derweil Asuna aus ihrem Käfig ausgebrochen und macht sich auf die Suche nach einer Möglichkeit, Alfheim Online zu verlassen. Im Innern des Sekaijuu findet sie ein großes Labor, das vollgestopft ist mit den virtuellen Gehirnen der Spieler, die Sugou gefangen hält, um mit ihnen zu experimentieren. Sie findet auch eine Konsole, doch dann tauchen zwei Slime-Halfs auf, offenbar Sugous Mitarbeiter. Leider verliert Asuna die Nerven und rennt zur Konsole, doch bevor sie sich ausloggen kann, hat einer der Slime-Halfs sie entdeckt und mit seinen Tentakeln ihre Hände gefesselt. Auch ihr Versuch, mit ihren nackten Füßen den Logout-Knopf zu drücken, wird vereitelt. Statt dessen stecken die beiden sie wieder in ihren Käfig. Was sie nicht bemerkt haben: Asuna hat es geschafft, eine Administrator-Loginkarte an sich zu bringen.
Folge 22 - Grand Quest Leafa hat gerade eine schockierende Entdeckung gemachtAls Kirito und Leafa sich dem Sekaijuu nähern und plötzlich Yui Asuna direkt über ihnen ortet, fackelt Kirito nicht lange und startet durch. Allerdings scheitert er sehr schnell an der Barriere über Arun. Da kommt plötzlich eine Administrator-Karte herabgesegelt. Asuna hat Kiritos und Yuis Vorstoß nämlich bemerkt und macht sich damit nun ihrerseits bemerkbar. Kirito versucht es nun also über den regulären Zugang durch den Dom. Das hat allerdings noch nie einer geschafft. Die fliegenden Ritter, die den Zugang versperren, sind zwar nicht sehr stark, aber es sind idiotisch viele. Kirito schafft den Durchbruch nicht und hat Glück, daß er am Ende überhaupt mit dem Leben davonkommt und das auch nur dank Leafa. Wieder draußen erwähnt Kirito zum ersten Mal in Leafas Gegenwart den Namen Asuna. Den aber kennt Leafa / Suguha von woanders her.
* Suguha ist in Kazuto verliebt und hat sich gewisse Hoffnungen gemacht, weil er ja nicht ihr Bruder, sondern in Wirklichkeit ihr Cousin ist. Da ihre Gefühle in dieser Form aber nicht erwidert wurden, hat sie sich statt dessen hier im Kirito verliebt. Daß sie ihn nun auch nicht haben kann, weil Kirito Kazuto ist, erschüttert sie bis ins Innerste. Aber die beiden haben ja nie richtig miteinander geredet.
Folge 23 - Kizuna (Fesseln) Kirito und seine Verbündeten lassen es ganz schön krachenNachdem Suguha ihre Fassung zurückgewonnen hat, kehrt sie nach Alfheim zurück, um Kirito weiterhin bei seiner Mission zu unterstützen. Als erstes läuft ihr aber Recon über den Weg, der Leafa eine Liebeserklärung macht. Mit Kirito setzt sie dann das in der realen Welt begonnene Kendou-Duell nun hier in Alfheim fort, das in einer großen Versöhnung endet. Zusammen mit Recon unternehmen sie schließlich einen weiteren Versuch, ins Innere des Sekaijuu durchzubrechen. Kirito schafft es am Ende aber nur, weil Sakuyas und Alicias Truppen ebenfalls zu Hilfe kommen. Kirito erreicht schließlich das Tor an der Decke der riesigen Halle, nur um feststellen zu müssen, daß es sich nicht öffnet. Die Geschichte mit König Obeiron, der oben auf den Helden wartet, um ihn zu belohnen, war nur ein Schwindel. Doch er hat ja noch Yui und die Administratorkarte.
Folge 24 - Mekki no Yusha (Gildenheld) Sugou foltert AsunaYui und Kirito haben keine Probleme, Asuna zu finden und zu befreien. Doch ausloggen kann sie sich nur an einer Systemkonsole, aber soweit kommen sie gar nicht. Sugou hat sie entdeckt, setzt sie fest und fängt dann an, sie beide langsam zu Tode zu foltern, während er mit seinem genialen Plan prahlt. Allerdings hat er nicht daran gedacht, daß Alfheim Online auf dem Code von Sword Art Online beruht, wo sich anscheinend Kayaba Akihiko selbst hineinprogrammiert hat. Kirito bekommt also unerwartete Hilfe. Das Blatt wendet sich, und Sugou findet ein äußerst schmerzvolles virtuelles Ende. Zum Abschied schenkt Kayaba Kirito den Samen einer neuen Welt.
* Nachdem Kirito sich ausgeloggt hat, macht er sich, obwohl es schon Nacht ist, auf der Stelle auf den Weg ins Krankenhaus zu Asuna.
Folge 25 - Sekai no Shushi (Der Weltensamen) Online ist es doch am schönstenVirtuell ist Sugou tot, real aber lauert er Kirito da auf, wo er mit Sicherheit auftauchen wird, nämlich vor dem Krankenhaus. Er geht mit dem Messer auf ihn los und verletzt ihn am Arm. Da er aber der geistigen Umnachtung bereits nahe ist, kann Kirito ihn überwältigen. Dann endlich sieht er Asuna - zum ersten Mal in der realen Welt.
* Mai 2025. Die ehemaligen SAO-Bewohner (zumindest die Schüler unter ihnen) sind auf eine spezielle Schule geschickt worden, wo sie die zwei verlorenen Jahre nachholen können. Auch Kirito und Asuna verbringen dort ihre Tage und sind das schulbekannte Liebespaar. Sugou atmet derweil die nächsten Jahre gesiebte Luft, seine Firma ist natürlich aufgelöst, und MMORPG-Spiele sind allesamt unten durch. Kayaba Akihiko hat Selbstmord begangen, doch vorher hat er Kirito ja noch etwas geschenkt, was sich als eine Art Sourcecode von SAO entpuppt. Kirito gibt diesen frei, und so entstehen rund um die Welt neue Server, auf denen neue Welten laufen, Alfheim und viele andere. Denn bei vielen Spielern ist die Begeisterung trotz allem, was geschehen ist, kein bißchen kleiner geworden. Auch Kirito, Leafa, Asuna und ihre Freunde und Gefährten gehen wieder online, und ganz besonders freut Kirito sich darauf, SAO nochmal durchzuspielen, diesmal ohne Lebensgefahr, dafür aber wirklich bis Ebene 100.

Erstellt am 30.6.2013. Letzte Änderung: 28.7.2015