Sekirei Pure Engagement - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 13

Folge 1 - Seinaru Yochou (Das stille Omen) Minato und Matsu Im Vorspann wird die Insel der Sekirei angegriffen. Doch die fünf Sekirei der ersten Shoubatsu Butai (Miya, Kazehana, Mutsu, Karasuba und Matsu) wehren diese Invasion mit Leichtigkeit ab. Es gibt keine Überlebenden.
* Shin-Touteito ist immer noch vom Umland abgeriegelt, doch der Rest dieser Folge verläuft recht friedlich. Miya ist aus, Musubi und Minato kochen, Ku-chan will helfen, darf aber nicht, und so bricht das übliche Chaos aus.
* Als Uzume ihre geliebte Ashikabi Chiho im Krankenhaus besucht, bekommt sie mit ihren Erpressern (Higa und seinen Leuten) Schwierigkeiten, weil sie Nummer 95 und ihrem Ashikabi bei der Flucht geholfen hat. Diese Tat hat übrigens viele Nachahmer gefunden, doch geschafft hat es seitdem keiner mehr. Das haben Haihane und Benitsubasa wirkungsvoll verhindert.
* Kazehana und Homura sinnieren über sich, die Sekirei und die Ashikabi. Beide sind noch unbeflügelt, aber beide spüren etwas in sich.
Folge 2 - Kazedachinu (Der Wind weht) das Todes-Duo Kazehana war einst in jemanden verliebt, der sie aber fallenließ. Deswegen verlor sie jedes Interesse am Sekirei-Plan. Doch jetzt ist sie kurz davor, sich von Minato beflügeln zu lassen.
* Der Kampf der Sekirei wird härter. Matsu warnt Minato vor allem vor dem Teufels-Ashikabi und seinem Todes-Sekirei, die irgendwo da draußen unterwegs sind. Die beiden sind in Wahrheit Yukari und Shiina, die ziemlich rabiate Methoden einsetzen, um endlich Shiinas Schwester Kusano zu finden. Yukari ruft Minato an, um sich mal wieder mit ihm zu treffen, aber da Minato nicht will, daß sie seinen Sekirei-Harem sieht, verabredet er einen neutralen Ort in der Stadt. Es wird ein Treffen mit Hindernissen, denn Minato und seine Eskorte Tsukiumi werden von Haihane angegriffen. Und während Tsukiumi mit Haihane kämpft, entführt Benitsubasa Minato. Viel Freude hat sie mit ihm allerdings nicht, denn obwohl er vor Angst schlottert, leistet er zähen Widerstand. Und auch sonst klappt bei Benitsubasas Plan so gut wie nichts. Kazehana erscheint zu Minatos Befreiung, doch Benitsubasa bekommt Verstärkung von Haihane.
Folge 3 - Kaze no Irae (Des Windes Entgegnung) Benitsubasa und Haihane Benitsubasa und vor allem Haihane stellen sich ziemlich trottelhaft an, sind aber trotzdem zwei gegen einen, und so bekommt Kazehana einiges ab. Minato hilft ihr nach Kräften und bringt die beiden Angreiferinnen immer wieder aus dem Konzept. Von seinem heldenhaften Einsatz zeigt Kazehana sich sehr beeindruckt. Schließlich küßt sie ihn und wird zu seiner 5. Sekirei. Als Musubi und Tsukiumi am Tatort eintreffen, ist schon alles vorbei: Benitsubasa und Haihane sind sozusagen weg vom Fenster. Musubi findet das toll, Tsukiumi reagiert mit einem ihrer üblichen Eifersuchtsanfälle.
* Für Minato war das alles ein bißchen viel und er erwacht schließlich im M.B.I.-Krankenhaus, wo er völlig überraschend auf seine Mutter Takami trifft. Er hatte keine Ahnung, daß sie beim M.B.I. eine der höchsten Chargen ist. Tsukiumi und Musubi kennen Takami, hatten aber keine Ahnung, daß sie Minatos Mutter ist. Takami zeigt sich höchst interessiert an Minatos Zusammentreffen mit Nummer 08 - Yume. Hinter der ist auch Karasuba her, und weil sie sie diesmal nicht erwischt hat, ist sie frustriert und schlachtet eine Sekirei dahin, die sie zufällig irgendwo auf der Straße trifft.
Folge 4 - Saigo no Ichiwa (Die letzte Feder) Matsu und Minato Uzume verläßt das Maison Izumo, und es klingt so, als rechne sie damit, nicht mehr zurückzukommen. Die anderen feiern derweil Minatos Rückkehr. Nach Kazehana entwickelt jetzt auch Homura Gefühle für Minato, die ihn sehr irritieren. Und nicht nur das, auch sein Körper reagiert auf Minato und beginnt sich zu verändern. Seine Sekirei-Fähigkeit ist nicht stabil, und sein Geschlecht auch nicht. Schuld daran ist Professor Minaka, weswegen Homura einen tiefen Haß gegen ihn hegt.
* Minato hat die Anmeldung zur Prüfung verpasst. Matsu unterzieht ihn deshalb einem Spezial-Test und stellt fest, daß er erheblich besser ist, als seine katastrophalen Noten erwarten lassen. Er hat halt immer so große Prüfungsangst.
* Minaka schickt an alle Ashikabi eine E-Mail: im Norden von Shintouteito (also da, wo Minato wohnt) gebe es noch eine letzte unbeflügelte Sekirei. Jeder Ashikabi ist nun aufgefordert, sie sich zu schnappen. Wobei Minato wohl der einzige ist, der nicht weiß, daß es sich dabei um Homura handelt.
Folge 5 - Honoo no Sekirei (Feuer-Sekirei) Homura und Uzume Minato ist inzwischen darauf gekommen, daß Homura / Kagari ein Sekirei ist. Er macht sich Sorgen um ihn, und das zu Recht, denn Homura ist unterwegs, um Minaka umzubringen. Und alle Ashikabi und Sekirei der ganzen Stadt wiederum sind unterwegs zum Maison Izumo, um sich Homura zu schnappen. Minato und sein Anhang machen sich also auf die Socken, um Homura zu retten. Der hat das inzwischen auch nötig, weil er Akitsu in die Arme gelaufen ist. Die beiden liefern sich ein feuriges Duell, bei dem Homura aber immer mehr ins Hintertreffen gerät, weil seine Kräfte instabil sind. Und dann erscheint auch noch Uzume und greift in den Kampf ein, nun jeder gegen jeden. Das führt schließlich dazu, daß Homura anfängt zu verglühen.
Folge 6 - Kunagu Kotoba (Worte der Vermählung) Homura wird von Minato beflügelt Während sich oben über den Dächern Uzume und Akitsu einen harte Kampf liefern, geraten unten auch diverse Ashikabi in Streit über Homura. Mikogami, Mutsu und Akitsu ziehen sich dann aber zurück, denn ihrer Meinung nach wird Homura sowieso bald verbrennen. Kagizaki will Homura nun für Higa sicherstellen, doch Minato kommt ihm zuvor und küßt Homura, nachdem Tsukiumi ihn gelöscht hat. Es kostet ihn noch ein bißchen Überzeugungsarbeit, doch schließlich wird Homura sein 6. Sekirei. Die Kämpfe gegen Higas Sekirei gehen noch eine Zeitlang weiter, aber am Ende besiegt Musubi Katsuragi und zieht sie aus dem Verkehr. Ihre sterblichen Überreste werden dann, wie in solchen Fällen üblich, vom M.B.I. aufgesammelt. Und nachdem nun mit Homura alle Sekirei beflügelt sind, beginnt nun der nächste Teil von Professor Minakas diabolischem Spiel.
Folge 7 - Tooi Monogatari (Erzählungen von weit her) die erste Shoubatsu Butai Leider sind Yukari und Shiina auf ihrer Suche nach Kusano mal wieder zu spät gekommen.
* Minato, Homura und die anderen sind alle wieder wohlbehalten in der Maison Izumo. Jetzt wird es Zeit für Matsu, die ziemlich viele der Hintergründe kennt, mal die Karten auf den Tisch zu legen. Sie beginnt mit Minakas Insel und dem Raumschiff, in dem sich 108 Außerirdische Lebensformen befanden - die 108 Sekirei. Eine davon war ausgewachsen (Nummer 01), 8 Embryonen (02 bis 09), die übrigen 99 befruchtete Eier. Die oberen Nummern wurden zumeist von Asama Takehito aufgezogen, die anderen von Sahashi Takami. Bevor die Sekirei fertig waren, wurde die Insel von einer Armee unbekannter Nationalität überfallen, der Überfall aber von der ersten Shoubatsu Butai, den ersten fünf erwachten Sekirei, abgewehrt und die Angreifer vollständig ausgelöscht. Minaka war davon begeistert.
* Jetzt meldet Minaka sich mal wieder: wer in den nächsten zwei Wochen nicht kämpft und siegt, wird deaktiviert.
Folge 8 - Kusano Yuugi (Kusanos Spiel) ein noch unbenannter Ashikabi Da Musubi schon zwei Sekirei besiegt hat, betrifft Minakas Drohung Minato und seine Mädchen nicht direkt. Yukari und Shiina aber schon, und viele andere Ashikabi und ihre Sekirei ebenfalls. Ihre Reaktionen darauf sind sehr unterschiedlich. Bei Minato erscheint zum Beispiel ein großmäuliger Unsympath namens Himura, der mit seiner Sekirei Nanaha (Nr. 78) fliehen will. Doch das unterbinden der M.B.I. und Karasuba sehr schnell. Wir erfahren auch ein bißchen was über Miyas Vergangenheit. Sie war schließlich Sekirei Nummer 01, wovon Minato aber nichts wissen darf.
* Minatos Sekirei ermitteln beim Glückspiel, wer den nächsten Tag mit Minato verbringen darf. Die Gewinnerin ist Kusano. Zufällig kommen die beiden beim Nagayama-Krankenhaus vorbei, in dem Chiho behandelt wird. Chiho hat gerade Besuch von Uzume. Und die gehört auch zu den Sekirei, die von der Abschaltung bedroht sind, wenn sie nicht kämpfen. Um sie noch ein bißchen mehr anzustacheln, macht Kagizaki ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: sie soll gegen Minatos Sekireis kämpfen.
Folge 9 - Amata no Kizuna (Viele Verbindungen) Yashima kämpft gegen Shiina Als Kusano Chiho trifft, ist Uzume zufällig gerade nicht da. Dafür trifft Minato auf einen brutalen Ashikabi namens Jun'ichi und seine ziemlich ramponierte Sekirei Yashima (Nummer 84), mit denen wenig später dann auch Yukari und Shiina das zweifelhafte Vergnügen haben. Shiina sieht aus wie ein leichtes Opfer. Schließlich sind die Sekirei ja zum Kampf gezwungen. Doch am Ende ist es Yashima, die ihr Leben aushaucht. Tsukiumi wird zufällig Zeuge dieses Kampfes und der zerstörerischen Macht, über die Shiina gebietet.
* Kusano hat im Krankenhaus ihren Teddy vergessen, und deshalb geht sie mit Minato am nächsten Tag noch mal hin, eskortiert von Musubi und Tsukiumi. Chiho und den Teddy finden sie sehr schnell, Uzume aber auch. Und die fordert Musubi und Tsukiumi zum Duell (ohne daß Chiho es mitbekommt). Dafür bekommt Minato aber mit, daß Kagizaki ebenfalls anwesend ist und heimlich Verstärkung anfordert. Es sieht also nach einem großen Gemetzel aus, das an Minatos Sekireis veranstaltet werden soll.
Folge 10 - Hatsuru Sora (Der weite Himmel) Uzume beschützt Musubi Chiho war schon ihr ganzes Leben lang schwächlich und kränklich. Eines Tages verunglückten ihre Eltern tödlich, und ihre letzten Verwandten schoben sie ins Krankenhaus ab, um an das Haus zu kommen, das sie geerbt hatte. Eines Tages aber kreuzte Uzume ihren Weg. Die beiden wußten sofort, daß sie füreinander bestimmt waren und wurden Ashikabi und Sekirei.
* Tsukiumi ist zu ritterlich, um zwei gegen einen gegen Uzume zu kämpfen und läßt Musubi, die schon ganz heiß ist, den Vortritt. Die beiden sind gleich stark, doch als sie erschöpft zusammenbrechen, greifen zwei weitere von Higas Sekireis (Ichiya und Toyotama) an. Zum Glück sind Kazehana und Homura zur Stelle. Kagizaki, der den Angriff leitet, gibt den Befehl zum Rückzug, doch Toyotama stürzt sich erneut auf Musubi. Tödlich getroffen wird aber Uzume, die sich schützend auf Musubi wirft. Als sie stirbt, verspricht Minato ihr noch, sich um Chiho zu kümmern.
* In der Maison Izumo geht jetzt die große Depression um, bis Minato wieder Mut faßt. Denn nur herumsitzen und trauern bringt ja nichts. Matsu hat derweil einiges über Chiho herausgefunden. Ihre Behandlung wird kontrolliert von Higa, weswegen er Uzume die ganze Zeit erpressen konnte. Minato will Higa treffen. Matsu hackt die Computer von Higas Firmen-Imperium. Higa antwortet, indem er Chihos Behandlung so ändert, daß sie zusammenbricht.
Folge 11 - Matsuri no Junbi (Vorbereitungen für das Fest) Minaka meldet sich bei Minato Higa trifft Minato im Krankenhaus und übergibt ihm Blumen für Chiho und einen Datenträger. Er ist auf den M.B.I. nicht gut zu sprechen und erklärt Minato, um Chiho wirklich heilen zu können, müßte er die Daten, die Professor Minaka besitzt, an sich bringen. Leider weigert sich Takami, Minato zu helfen. Aber wenigstens auf seine Sekireis kann er sich verlassen. Und auf Minakas idiotische Einfälle, denn der macht daraus ein weiteres Spiel im Spiel. Minato muß den Chip persönlich abholen, ganz oben auf dem M.B.I.-Gebäude. Und an alle Ashikabi der Stadt verkündet er, daß sie dort in Kürze fette Beuten machen können.
* Wie erwartet haben sich am nächsten Tag vor dem riesigen M.B.I.-Hochhaus alle noch verbliebenen Ashikabi und Sekirei der Stadt versammelt, um Minato abzufangen. Kusano, Homura und Matsu, die sich durch den botanischen Garten einschleichen wollten, werden bereits von Mikogami und seinen Sekirei erwartet und sofort angegriffen. Und innen im Gebäude wartet die Shoubatsu Butai. Die Angelegenheit entwickelt sich allerdings unerwartet, denn die zahlreichen Kämpfer vor dem Hochhaus geraten untereinander in Streit. Jeder verprügelt jeden, und für Minato, Musubi, Tsukiumi und Kazehana ist der Weg frei. Das M.B.I.-Gebäude allerdings ist vollkommen verlassen und innen natürlich abgeriegelt und mit Fallen gespickt.
Folge 12 - Rangi no Tou (Turm des Chaos-Spiels) Kusano und Matsu haben ein Problem Matsu und Kusano haben es geschafft, in den M.B.I.-Turm einzudringen und suchen nun den Serverraum. Derweil setzt Minaka ein Zeitlimit von einer Stunde. Panikerfüllt beginnt Minato die Treppen hinaufzustürmen. 108 Stockwerke sind es, aber soweit kommen er und seine Sekirei gar nicht, denn unterwegs lauern Fallen sowie Karasuba, Haihane und Benitsubasa. Als erstes wird Kazehana von der Gruppe getrennt, dann Tsukiumi. Den beiden ergeht es ziemlich schlecht, bis Matsu den Serverraum erreicht hat und die Kontrolle über die Sicherheitssysteme und Fallen übernimmt - zumindest für kurze Zeit, denn so leicht läßt Minaka sich nicht austricksen. Zum Glück hat Matsu noch Kusano dabei, die die angreifenden Roboter mit ihren Pflanzen eine Zeitlang aufhalten kann. Daraufhin aktiviert Minaka die Selbstzerstörungseinrichtung seines Turmes. Schließlich sollte der sowieso abgerissen werden ...
Folge 13 - Shinjitsu no Kizuna (Wahre Bindung) Musubi kämpft gegen Karasuba Trotz der ständigen Explosionen gibt Minato nicht auf und stürmt weiter nach oben, während Matsu im Serverraum immer noch verzweifelt versucht, die eskalierende Situation wieder irgendwie unter Kontrolle zu bekommen. Da taucht Kaoru mit Hikari und Hibiki auf. Sie retten Matsu und Kusano, ergattern dafür aber die wertvollen M.B.I.-Daten für Higa. Auch Minato erreicht sein Ziel gerade noch rechtzeitig und bekommt von Minaka die Daten für Chiho. Minaka setzt sich dann mit einer Rakete ab, während unter Minato der Turm endgültig zusammenkracht.
* In den Trümmern finden sich Minato und alle seine Sekirei erstaunlicherweise lebend wieder, doch es ist noch nicht überstanden. Karasuba taucht auf und will sich ein bißchen amüsieren. Gemeinsam können Minato und seine Mädchen sie aber soweit abwehren, daß sie den Spaß daran verliert. Und damit nimmt dieses aberwitzige Abenteuer doch noch ein gutes Ende. Auch für Chiho. Matsu und Kaoru haben Higa zwar gefälschte Daten untergejubelt, doch die, die Minato von Minaka bekommen hat, sind echt, und so kann Chiho vollkommen geheilt werden.

Auf der DVD gibt es übrigens noch eine Folge 0. Nur gibt es leider die DVD noch nicht - zumindest nicht im Westen.


Erstellt am 5.2.2011. Letzte Änderung: 22.2.2014