Shichinin no Nana

Shichinin no Nana

Shichinin no Nana

Der Titel dieses Animes ist ein für Japaner glasklares, für Nicht-Japaner hingegen etwas verwickeltes Wortspiel.

Bekanntlich braucht man im Japanischen, wenn man etwas zählt, dafür den passenden Numeralidentifikator, und für Menschen ist das "nin" (außer "eine Person" - "hitori" und "zwei Personen" - futari"). "Shichinin" heißt also "sieben Personen".

7 hat zwei Lesungen: "shichi" und "nana". "Nana" ist zufällig auch der Name der Hauptperson dieses Animes. Zusammen heißt das dann also etwa " Sieben Personen Nana" bzw. "Sieben Personen 7" und deutet bereits den Inhalt dieser Geschichte an: Suzuki Nana versiebenfacht sich nämlich.

Der englische Titel lautet übrigens "Seven of Seven" und gibt damit den japanischen Titel so gut wider, wie das in westlichen Sprachen möglich ist.

*

Nanas Großvater Suzuki Rokuzo ist Erfinder. Eines Tages braucht Nana unbedingt die Mikrowelle und findet sie auf dem Dachboden, da, wo ihr Großvater immer seine seltsamen Experimente macht. Das hätte ihr eine Warnung sein sollen, doch sie ist einfach nur froh, sie gefunden zu haben, und will sie ausschalten. Leider kommt sie dabei einem laufenden Experiment in die Quere, und das Ergebnis ist, daß sie sich versiebenfacht.

Jede der neuen Nanas verkörpert dabei eine Charakter-Eigenschaft der ursprünglichen Nana: Fleiß, Temperament usw. Zusammen mit den Nanas hat die Mikrowelle auch sieben Kristalle erzeugt, die den Nanas Superkräfte verleihen. Sie können damit fliegen usw.

Nana und die sechs neuen Nanas gewöhnen sich recht schnell an die neue Situation, sie vertragen sich im allgemeinen sehr gut miteinander. Doch leider wird ihre Existenz in dieser Form nur ein Jahr währen, dann müssen sie sich, so behauptet jedenfalls Rokuzo, sich wieder zu einer einzigen Nana vereinigen. Dieses Jahr wollen sie allerdings ausnutzen. Dabei gibt es aber ein paar Probleme: niemand darf wissen, daß es auf einmal sieben Nanas gibt. Nur Rokuzo und Nanas Freundin Hitomi, die bei der Entstehung all der Nanas dabei waren, kennen das Geheimnis. Das nächste Problem ist Kamichika Yuuichi. Nana ist in ihn verknallt, und das heiß, all die anderen Nanas sind ebenfalls in ihn verknallt. Wie organisiert man so eine Situation, wenn Yuuichi natürlich auch nichts davon merken darf, daß es jetzt sieben Nanas gibt? Und dann ist da natürlich noch die Schule mit ihren dauernden Prüfungen, die Nana und auch die anderen Nanas ständig in Atem halten.

Es ist also immer was los, und das ganze wird mit einem recht hohen Niedlichkeitsfaktor rübergebracht.

*

Herausgekommen ist "Shichinin no Nana" schon vor längerer Zeit als US-DVD (unter dem Titel "Seven of Seven") und mittlerweile als spottbillige "Complete Collection" erhältlich. Da ich mal eine Folge in Japan gesehen hatte, habe ich die günstige Gelegenheit ergriffen, mir die komplette Serie zu besorgen.

Übrigens stecken alle 6 DVDs der Complete Collection in einer einzigen Schachtel. Es gibt also nicht auf jeder Besprechungs-Seite den sonst üblichen Scan.

Fazit

Nichts weltbewegendes, aber eine sehr nette und ziemlich niedliche Geschichte um ein japanisches Schulmädchen, das neben den üblichen Sorgen (Liebeskummer und Pauken für die Schule) noch ein außergewöhnliches Erlebnis hat, nämlich seine Versiebenfachung, was einerseits einige Komplikationen, andererseits aber auch eine Menge Chancen bietet.


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD (Teil 1 - 5)

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Teil 6 - 10)

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Teil 11 - 14)

Zusammenfassung der Handlung 4. DVD (Teil 15 - 18)

Zusammenfassung der Handlung 5. DVD (Teil 19 - 22)

Zusammenfassung der Handlung 6. DVD (Teil 23 - 26)


Suzuki Nana - sie ist sozusagen die Original-Nana, Schülerin des Kotomachi-Gymnasiums Nummer 3, die sich eines Tages aufgrund eines fehlgeschlagenen Experimentes ihres Großvaters in sieben Nanas aufteilt. Das bringt, wie man sich leicht vorstellen kann, ihr Leben ganz schön durcheinander.
Jede der Nanas hat eine ihr zugeordnete Farbe, und Nanas ist Blau
Suzuki Nana Mizuki Nana
Nanarin - die Heulsusen-Nana. So schlimm ist es aber eigentlich gar nicht, und gelegentlich kann sie von ihrer Fähigkeit, reichlich Tränen zu vergießen, auch guten Gebrauch machen. Es kommt eben immer darauf an, was man daraus macht.
Ihre Farbe ist Gelbgrün
Nanarin Fukui Yukari
Nanasama - die intellektuelle Nana. Wenn sie Nanas Prüfungen schreiben würde, würde Nana immer bestehen. Aber dann hätte Nana selbst leider nichts davon.
Ihre Farbe ist Dunkelgrün
Nanasama Nakahara Mai
Nanapon - die etwas seltsame und spirituelle Nana. Sie ist zum Beispiel zuständig, wenn Geister zu beschwören sind.
Ihre Farbe ist Lila
Nanapon Nazuka Kaori
Nanappe - die heißblütige Nana.
Ihre Farbe ist Rot
Nanappe Sumomo Momomori
Nanakko - die entspannte Nana. Sie hat einen großen Plüsch-Fisch namens Billy als Schmusetier, mit dem sie immer herumläuft.
Ihre Farbe ist Orange
Nanakko Akita Madoka
Nanatchi - die immer glückliche und lachende Nana.
Ihre Farbe ist Gelb
Nanatchi Asaki Mai
Suzuki Rokuzo - Nanas Großvater ist Erfinder. Nana bekommt das deutlich zu spüren. Allerdings ist Rokuzo ein Mann, auf den man sich immer verlassen kann Suzuki Rokuzo Mugihito
Onodera Hitomi - Nanas Klassenkameradin und beste Freundin. Ihre Eltern betreiben ein Restaurant, das Hitomi mal übernehmen will Onodera Hitomi Matsuki Miyu
Kamichika Yuuichi - Nana ist in ihn verknallt, und er ist auch verknallt, aber nicht in Nana! Nana bekommt das irgendwann heraus, aber es gelingt ihr, sich damit abzufinden. Und er bleibt trotzdem ihr großes Vorbild, denn er ist der Klassenbeste. Er hat übrigens ein Hobby, das er recht intensiv betreibt, nämlich die Fotografie Kamichika Yuuichi Ishida Akira
Handa Minoru - Nanas Klassenlehrer und stellvertretender Rektor. Er sieht nicht gerade sehr sympathisch aus, ist aber eigentlich ganz in Ordnung Handa-sensei Inaba Minoru
Maruoka Yuji - er unterrichtet zusammen mit Handa-sensei Nanas Klasse. Auch wenn er wie Frankenstein aussieht, so ist er doch ein relativ netter und verständnisvoller Lehrer. Sein Titel ist im Englischen mit "Guidance Counsellor" widergegeben, allerdings kann ich mir darunter nicht sehr viel vorstellen Maruoka-sensei Mikimoto Yuji
Mutsumi - er ist der Moderator der beliebten Radio-Sendung Juken Bangou 623, und es ergibt sich das ein oder andere Mal, daß er mit seiner Sendung Nana weiterhilft Mutsumi ?
Melody Honey - sie ist Amerikanerin und platzt eines schönen Tages in das Leben der sieben Nanas. Die revanchieren sich dafür nach einiger Zeit mit einem Gegenbesuch in San Francisco. In der englischen Fassung spricht sie Südstaaten-Slang, in der japanischen eine Mischung aus Kansai-Dialekt und Englisch oder so was ähnliches. Honey ist übrigens neben Rokuzo und Hitomi die einzige, die Nanas Geheimnis kennt Melody Honey Matsui Naoko
Mary Lou - Nana und Yuuichi müssen einen Tag lang Babysitter für sie spielen, und da geht es ganz schön rund - allerdings nicht nur wegen ihr Mary Lou Kaneda Tomoko
Suzuki Mitsuko - Nanas Mutter arbeitet in Amerika Suzuki Mitsuko Shimamoto Sumi
Suzuki Goro - Nanas Vater. Auch er arbeitet in den USA, genauer gesagt in San Francisco Suzuki Goro Ogawa Shinji
Hayashiba Megumi - Trio-Mitglied Nummer 1 Hayashiba Kobayashi Megumi
Kogarashi Erino - Trio-Mitglied Nummer 2 Kogarashi Hazuki Erino
Morinuma Motoko - Trio-Mitglied Nummer 3. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist es, Nana zu ärgern. Ungefähr in der Mitte des Animes überlegen die drei es sich dann aber anders und beschließen, von nun an statt dessen Nana zu helfen bei ihrem Ziel, in die Yasaka Oogi-Oberschule aufgenommen zu werden. Der Grund für diesen Sinnewandel: die drei sind nicht gerade die intelligentesten und wissen das auch. Von Nanas enormem Fließ und ihrer Ausdauer beim Lernen sind sie schließlich so beeindruckt, daß sie sozusagen die Seiten wechseln Morinuma Kumai Motoko
Kayano Tsukie - Yuuichis heimliche Liebe. Sie ist etwas älter als er und besucht die Yasaka Oogi-Oberschule, auf die er unbedingt will (wahrscheinlich wegen ihr, so wie Nana auf diese Schule will wegen ihm). Tsukie ist ein relativ kaltes, abweisendes Mädchen, das sich kaum für Yuuichi interessiert, dafür macht sie Nana umso mehr Ärger. Yuuichi und sie kennen sich schon aus dem Kindergarten, und er hat sie schon immer bewundert. Im weiteren Verlauf der Handlung lernen wir Tsukie näher kennen, und schließlich schließt sie mit Nana sogar so etwas wie Freundschaft.
In der Extra-Folge (Nr. 26) hat sie übrigens einen zwar nur kurzen, dafür aber sehr coolen Auftritt
Kayano Tsukie Kotani Tomoko
der Bürgermeister - er taucht ab und zu in einer kleineren Nebenrolle auf. Unter anderem verhilft er den Nanas zu ihren coolen Nana-Ranger-Kostümen der Bürgermeister Ishimori Takkou

Daten: Regie: Imagawa Yasuhiro Design: Nishida Asako Erscheinungsjahr: 2002
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Standbilder: wenige Zeichenqualität: gut Character-Design: nett
US-DVD: Sprachen: Englisch, Japanisch Untertitel: Englisch Extras: nichts erwähnenswertes
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: turbulente Schul-Komödie Besonderheit: man weiß fast nicht, was wichtiger ist: die sieben Nanas oder das ständige Lernen und die vielen Prüfungen in der Schule Musik: ganz ordentlich
Japanische Synchronstimmen: gut Englische Synchronisation: netter Versuch Englische Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: wirklich süß

Erstellt am 13.11.2006. Letzte Änderung: 6.5.2015