Shin Cutey Honey - Zusammenfassung der Handlung 2. DVD - Dark Army Story (Teil 5 - 8)

Shin Cutey Honey 2. DVD

Teil 5 - Challenge! The Fangs of the evil Sky Monster

Dolmeck ist besiegt und Honey wieder da, und es warte noch viele Schurken darauf, von ihr bestraft zu werden.

Chokkei sitzt auf dem Dach und denkt immerzu an Honey, weil er sich in sie verliebt hat. Die setzt sich schließlich neben ihn auf's Dach, aber von da an bringt er aus Verlegenheit kein Wort mehr heraus. Dabei würde Honey seine Gefühle durchaus erwidern. Sie ist sogar ziemlich direkt, und das macht Chokkei noch verlegener.

Titellied.

Scavenger und Cutey Honey

Eine Gruppe von Verbrechern hat eine kleine Atombombe geklaut und erpreßt damit nun Bürgermeister Light beziehungsweise Cosplay-City. Überraschend stattet Honey ihrem Anführer Scavenger (gesprochen von Tachiki Fumihiko) einen Besuch ab und legt ihn flach, doch die Bombe findet sie nicht. Statt dessen erfährt sie, daß die Bombe genau um 12 Uhr hochgehen wird, wenn das Lösegeld nicht bis dahin bezahlt ist. Honey bleibt nur noch eine halbe Stunde, um sie zufinden.

Doch sie hat Glück: Chokkei und seine Leute haben sie bereits entdeckt. Sie ist unter dem Hauptbahnhof eingebaut, und Danbei ist gerade dabei, sie zu entschärfen. Pech wiederum: für diese Bombe interessieren sich auch noch andere üble Burschen, nämlich Genes Leute, und die schaffen es tatsächlich, Danbei die Bombe unter der Nase wegzuklauen. Der Zeitzünder aber läuft noch!

Es kommt zu einer wilden Verfolgungsjagt durch die Straßen von Cosplay-City. Die beiden Gauner, zwei Mädchen übrigens, fliehen auf einem Motorrad, Honey, Chokkei und Danbei sausen in einem Polizeiauto hinterher. Kurz bevor sie sie erreicht haben, taucht vor ihnen ein Lieferwagen auf. Die Hintertür öffnet sich, und Honey wird mit einem MG beschossen. Danbei stürzt sich todesmutig auf die Komplizen und kann sie tatsächlich ziemlich aufmischen.

Am Ende fliegt so ziemlich alles in die Luft. Die Verbrecher haben Chokkei als Geisel und fliehen nun alle zusammen im Lieferwagen weiter. Doch sie kommen nicht weit, denn ein weiterer Gangster hält den Wagen auf und läßt ihn in eine Wand knallen. Es kommt zu einem Kampf aller gegen alle. Als Chokkei und Honey eintreffen, finden sie eine Menge Blut und Gene mit der Bombe. Wie sich herausstellt, ist Gene von Panther Zora besessen und hat es mit ihrer Hilfe geschafft, die Angreifer zu Hackfleisch zu verarbeiten. Und sie hat nicht das geringste Interesse daran, die Bombe zu entschärfen. Es wird ein schwerer Kampf für Honey und sie schafft es mit Danbeis Hilfe gerade noch in letzter Sekunde, die Bombe hoch über dem Fluß hochgehen zu lassen, wo sie keinen Schaden anrichten kann.

Teil 6 - The Evil of Revenge

Chokkei hat beschlossen, sich ein bißchen um Natsuko zu kümmern. Natsuko hat zwar zu Genes Bande gehört, ist aber alles andere als eine Verbrecherin. Allerdings ist es für sie sehr ungewohnt und verwirrend, daß jemand sich um sie Sorgen macht. Daran nehmen, wenn auch zunächst heimlich, auch Honey, Daiko und die anderen Anteil. Durch einen kleinen Zwischenfall landet Chokkei im Wasser des Flusses, und als er wieder auftaucht, klammert sich eine Art Wasserleiche an ihm fest. Voller Panik will Honey ihn herausziehen, da geht eine unheimliche Welle der Finsternis über sie hinweg.

Black Maiden und Yashas Kopf

Als Chokkei und Natsuko wieder zu sich kommen, sind sie allein. Sie finden sich in einem alten Vergnügungspark wieder, wo die abgeschalteten Puppen gerade dabei sind, zu gespenstischem neuen Leben zu erwachen. Allerdings sind auch Honey und Danbei in diesem Park herausgekommen, jedoch an einer ganz anderen Stelle. Beim Umherlaufen sehen sie viele der lebensgroßen Puppen, aber allesamt abgeschaltet. Doch dann steht plötzlich eine Frau vor ihnen, die sich als Yasha, die Direktorin dieser Anlage vorstellt. Und Yasha will ein bißchen mit ihnen spielen.

Es kommt zu einem sich länger hinziehenden Kampf auf Leben und Tod, in dessen Verlauf Yasha auch ihre Roboter einsetzt. Honey und Danbei machen sich dabei auch berechtige Sorgen um die anderen. Schließlich entdecken die beiden aber Yashas Burg, von wo aus das alles gesteuert wird, und dringen dort ein. Nebenbei erfahren wir auch, wer das alles initiiert hat: Panther Zora in ihrer gegenwärtigen Inkarnation als Black Maiden. Mit ihrer Hilfe ist Yasha sogar schon dabei, ganz Cosplay-City unter ihre Kontrolle zu bringen und die Menschen dort niederzumetzeln.

Honey dringt schließlich zu Yasha vor, landet aber in einer der zahlreichen Fallen der Burg. Sie arbeitet sich aber wieder daraus hervor und stellt Yasha schließlich. Doch die verwandelt sich in eine schwer gepanzerte riesige Schlange, fängt Cutey Honey ein und droht sie zu zerquetschen. Honey ist aber doch stärker, befreit sich wieder, schlägt Yasha nieder und stürzt sie vom Dach. Beim Aufprall unten wird sie aufgespießt und findet ihr Ende.

Und alle ihre Krieger halten an und werden wieder zu leblosen Puppen.

Teil 7 - Prison in the Nest of Evil

Scorpion hat eine Art Söldnerarmee namens Thug Hunters aufgebaut, angeblich, um für Recht und Ordnung zu kämpfen. In Wirklichkeit ist es aber nichts als eine Verbrecherorganisation. Und die übrigen Verbrecherorganisationen von Cosplay City sind empört, denn Scorpion ist unglaublich brutal und rücksichtlos und hat schon viele ihrer Leute entführt, die nie wieder zurückgekommen sind. Interessanterweise findet sich bei ihrer großen Versammlung auch Hayami Daiko ein, denn zumindest früher war sie ein ziemlich hohes Tier in der Unterwelt.

In Wirklichkeit hat Scorpion auf einer Insel eine Art riesiges Gefängnis errichtet, wo die Entführten Gladiatorenkämpfe gegeneinander austragen müssen, bis jeweils einer den anderen umgebracht hat. Der beste Kämpfer zur Zeit ist dort ein Mann namens Akira, der allerdings am liebsten Scorpion selbst umbringen würde, wenn das ginge. Sie ist nämlich keine gewöhnliche Frau und kann nicht so einfach totgeschlagen werden.

Scorpion

Daiko fällt Scorpion in die Hände, und Cutey Honey, Akakabu, Chokkei, Natsuko und Danbei machen sich auf, um sie wieder herauszuhauen, indem sie sich erst mal ebenfalls gefangennehmen lassen. Auf diese Weise treffen Chokkei und die anderen Daiko dann auch recht schnell wieder, während Honey sich verwandelt hat und unerkannt durch die Anlagen schleicht. Nur Natsuko ist gleich im Verließ gelandet und wird zu Scorpions persönlicher Sklavin.

Da erscheint Scorpion, um sich ein bißchen zu amüsieren und läßt ihre Gefangenen einen nach dem anderen gegen ihre Killer im Ring antreten. Sie verspricht dem Sieger, sein Leben zu schonen, doch ein Sieg ist nicht vorgesehen.

Honey hat sich derweil ebenfalls ins Verließ stecken lassen, wo sie Akira trifft, der sich geweigert hat, mit Scorpion zusammenzuarbeiten. Honey befreit ihn.

Es wird auch langsam Zeit, denn gerade steht Akakabu im Ring, und obwohl er gegen Scorpions Killer die Oberhand behält, wird er ihn dennoch nicht lebend verlassen. Da erscheint Honey als maskierter Supermann und mischt die Killertruppe auf. Dann fordert sie Scorpion heraus. Sie kämpft sie ziemlich schnell nieder, doch dann nimmt Scorpion Chokkei als Geisel. Honey muß sich nun zusammenschlagen lassen, sonst wird er gegrillt. Doch zum Glück gibt es ja noch Akira, der die Steuerzentrale des Blocks stürmt. Als erstes befreit er mit der Fernsteuerung Chokkei, und dann legt er überall Dynamit, das in ein paar Minuten hochgehen wird.

Chokkei befreit Natsuko, doch Honey steht ihr schwerster Kampf noch bevor, denn Scorpion verwandelt sich. Aber das rettet sie auch nicht mehr. Die Insel fliegt in die Luft und Scorpion mit ihr.

Teil 8 - Temptataion shines like Gold

Professor Kabuto, eine verrückter Wissenschaftler, hat einen Transmitter gebaut. Doch bevor er mit seiner tollen Erfindung glücklich wird, schlägt seine junge und schöne Assistentin Gold Digger ihn nieder, klaut das Teil und verschwindet damit. Fortan geht sie ihrem liebsten Hobby nach: dem Stehlen von Gold.

Gold Digger

Das sorgt natürlich überall für große Unruhe, vor allem, weil es keine Einbruchsspuren gibt.

Und Kabuto ist über den Diebstahl so empört, daß er sogar im Fernsehen auftaucht und verlangt, Gold Digger solle ihm gefälligst den Transmitter zurückgeben. Dabei sieht Danbei ihn, und es stellt sich heraus, daß Kabuto derjenige ist, der Danbei mit seinem ganzen Cyborg-Teilen ausgerüstet hat.

Zum Glück weiß Kabuto eine Möglichkeit, den Transmitter zu orten, wenn er benutzt wird. Nur leider gibt es kein Ortungsgerät. Doch Honey hat eine Idee. Es gibt doch eins: der Spinnenmann mit seinen drei künstlichen Augen kann die Verzerrungen sehen. Also macht sie sich auf, ihn zu "überreden", ihnen zu helfen. Sie strippt in einer Sex-Bar, er sitzt oben und schaut zu, und Daiko fängt ihn ein.

Seine Fähigkeiten kann er auch sofort unter Beweis stellen, denn Gold Digger ist gerade dabei, die Cosplay-Citybank zu überfallen. Diesmal wird sie aber dabei von Honey und dem Spinnenmann, der sie unfreiwilligerweise begleitet, gestört. Gold Digger ballert allerdings völlig rücksichtslos um sich. Das Gefecht wird mit allen Mitteln geführt, und am Ende befördert Gold Digger Honey und die Spinne mit dem Transmitter irgendwo hin.

Gold Digger

Heraus kommen sie in einem Kühlhaus nicht allzu weit entfernt. Honey holt sich eine Erkältung, und dem Spinnenmann geht in der Kälte die Batterie aus. Honey entschuldigt sich bei ihm für die Schwierigkeiten, und er ist sehr überrascht, denn so gute Manieren und Freundlichkeiten ist er nicht gewohnt. Honey heizt ihn dann auch wieder ziemlich auf, doch das bringt ihn auf dumme Ideen. Bevor er aber etwas machen kann, werden sie schon gerettet, und er bekommt von Danbei, Akakabu und den anderen eine gehörige Abreibung.

Honey beschließt dann, Gold Digger nicht weiter zu jagen, sondern zu sich kommen zu lassen. Sie verwandelt sich in eine goldene weibliche Buddha-Statue und macht ein großen Presse-Ereignis aus ihrem enormen Wert. Dazu kommen noch alle möglichen anderen Goldschätze, und das reicht natürlich bei weitem, um Gold Digger anzulocken. Sie ist von der Statue einfach hingerissen. Als sie über ihre Brüste streichelt und feststellt, daß die ganz warm und weich sind, läuft Honey rot an und Gold Digger merkt, daß sie reingelegt wurde, aber es ist zu spät.

Chokkei, Professor Kabuto und die anderen, die sich versteckt haben, brechen hervor und bringen erst mal den Transmitter an sich. Cutey Honey verwandelt sich in ihre rothaarige Kampf-Form, doch auch Gold Digger, die unter Panther Zoras Kontrolle steht, verwandelt sich. Außerdem vervielfacht sie sich auch noch. Doch Kabuto kommt darauf, wie Honey die echte herausfinden kann, indem sie nämlich die Wellenlänge von Gold herausfiltert. Das ist allerdings das letzte, was er sagen kann, denn Gold Digger spießt ihn auf. Dafür kann Honey sie aber nun mit Hilfe des Spinnenmannes, der seine Optiken entsprechend umstellt, herausfinden und besiegen. Sie zerstört die Transmitter-Kanone, und als Gold Digger feuert, löst sie sich auf.

*

Professor Kabuto ist am Leben und wohlauf, denn er hat nicht nur Danbei mit künstlichen Teilen aufgerüstet ...


Erstellt am 25.8.2002. Letzte Änderung: 20.2.2014