Sister Princess

Sister Princess

'Ein Junge wird von einer wachsenden Anzahl Mädchen umkreist' - dieses Motiv kommt öfters in Animes vor, aber hier ist es auf die Spitze getrieben: Wataru, der 15-jährige Held dieser Geschichte, hat nicht weniger als 12 echte plus eine falsche Schwester, und sie sind alle (bis auf die falsche) total in ihn verliebt.

Wir haben dabei eine ganz klassische Rollenverteilung: jedes der Mädchen repräsentiert eine bestimmte Eigenschaft: die Köchin, die Sportlerin, die Tolpatschige, das kleine Kind, die traditionelle Japanerin, die Erfinderin usw. Und damit ist sichergestellt, daß es Wataru nie langweilig wird.

Das Anime ist eine Art Ergänzung zu einem PSX-Spiel, das kurz vorher in Japan herausgekommen ist. Dazu gibt es natürlich noch die üblichen Bei-Produkte, insbesondere Bilderalben, was sich für so ein Thema natürlich besonders anbietet.

*

Herausgekommen ist "Sister Princess" im Westen als Fansub, außerdem erscheint es gerade als US-DVD.

Fazit:

"Sister Princess" ist niedlich, zudem leicht schrullig bis surreal, teilweise sogar märchenhaft und damit durchaus interessant und unterhaltsam. Es hat einen gewissen Charme.

Nicht unbedingt ein heißer Tipp also, aber Reinschauen könnte sich durchaus lohnen.


Kurze Zusammenfassung der Handlung:

Wataru versiebt die Aufnahmeprüfung für die Oberschule und landet zwecks Spezialausbildung auf einer seltsamen Insel namens Promised Island, wo in einer großen Villa, die auf den sinnigen Namen Welcome House hört, seine 12 bis 13 Schwestern leben. Zuerst will er unbedingt wieder weg und kann nicht, dann will er nicht mehr, und zuletzt muß er, denn sein Aufenthalt auf dieser Insel war von seinem Freund Akio arrangiert, um seinen Ehrgeiz für die Schule anzutreiben. Dieser Schuß geht aber eher nach hinten los, denn am Ende kehrt nicht nur Wataru zu seinen Mädchen auf die Insel zurück, sondern Akio folgt ihm sogar dorthin.

Und das war's dann auch schon mit der Handlung. Es passieren hier so spannende Dinge wie

- Im Haus ist eine Glühbirne ausgefallen und Mamoru geht mit seiner Schwester Karen in die Stadt, um eine neue zu kaufen

- Alle zusammen machen einen Ausflug in einem U-Boot, geraten in einen Sturm, stranden an einer unbekannten Insel und stellen nach einiger Zeit fest, daß es ihre eigene ist

- Wataru lernt Schwimmen

*

Es gibt noch eine Nachfolgestaffel "Sister Princess Repure", die an diese Staffel direkt anschließt und genauso weitergeht, weswegen ich mir auch nur noch ein oder zwei Folgen davon angesehen habe.


Minakami Wataru - Er weiß nicht, wie ihm geschieht, da findet er sich auf einer seltsamen Insel wieder. Doch so schlecht ist das Leben dort eigentlich gar nicht Minakami Wataru Nojima Kenji
Yamagami Akio - Watarus Klassenkamerad hat im Gegensatz zu Wataru die Prüfung für die Oberschule mit Leichtigkeit bestanden. Jetzt versucht er auf sehr seltsame Weise, Wataru nachzuziehen Akio Okiayu Ryoutarou
Yamada Tataru - Im Gegensatz zu Wataru ist er ganz begeistert von der Aussicht, auf Promised Island in die Schule gehen zu dürfen. Doch sein Leben dort ist erheblich weniger erfreulich als das von Wataru, denn um den sind Tag und Nacht 13 Mädchen herum, während sich für einen überdrehten Angeber wie Tataru keins besonders interessiert Yamada Tataru Yamaguchi Kappei
Jiiya - Er taucht in allen möglichen Rollen auf, als Watarus und Akios Diener, als Fischer, Antiquitätenhändler, Immobilienmakler usw. Jiiya Tsuchiya Toshihide
Das Mädchen aus Watarus Traum - Sie ist so etwas wie die Verkörperung aller Schwestern Watarus und seines Kindheits-Versprechens, eines Tages nach Promised Island zurückzukehren Das Mädchen aus Watarus Traum Nogawa Sakura
Watarus (echte und falsche) Schwestern
Yamagami Mami - In Wirklichkeit ist sie Akios Schwester, spielt aber Watarus Schwester, weil sie ihn in Akios Auftrag observieren soll. Zum Glück hat Wataru soviele Schwestern, daß eine mehr oder weniger nicht weiter auffällt Sie nennt Wataru
An-chan
Mami Hikami Kyouko
Aria - Sie lebt und spricht sozusagen in Zeitlupe und repräsentiert eine Art zeitloser Eleganz aus einer Fantasiewelt. Sie spielt die Hauptrolle in Folge 15, wo sie von einem sprechenden Baum in ein seltsames Märchenland geführt wird. Wenn sie traurig oder enttäuscht ist, gibt sie ein "kusu" von sich Nii-ya Aria Mizuki Nana
Karen - Sie kann nicht kochen, kümmert sich aber dennoch voller Hingabe um Akio und die Villa. Ihr ist Folge 14 gewidmet Onii-chan Karen Kuwatani Natsuko
Marie - Sie ist die Zarte, oft Kränkelnde. Außerdem hat sie einen großen Hund namens Michael.
Sie spielt die Hauptrolle in Folge 8
Aniue-sama Marie Yuzuki Ryouka
Kaho - Sie ist ziemlich ungeschickt und tolpatschig und fällt dauernd auf die Nase. Davon läßt sie sich aber nicht entmutigen, vor allen nicht, wenn ihr geliebter Bruder da ist.
Ihr ist Episode 16 gewidmet
Onii-chama Kaho Mochizuki Hisayo
Chikage - Sie ist interessiert an Tarot, Schwarzer Magie und Kartenlegen. Das ist aber viel harmloser, als es aussieht.
Ihr Name bedeutet übrigens "Tausend Schatten".
Ihr ist Folge 18 gewidmet
Ani-kun Chikage Kawasumi Ayako
Sakuya - Watarus Schwestern mögen ihren großen Bruder alle sehr gerne, aber Sakuya hat eine besonders innige Beziehung zu ihm.
Ihr ist Episode 7 gewidmet
Onii-sama Sakuya Horie Yui
Yotsuba - Sie spielt gerne Detektivin.
Ihr ist Folge 22 gewidmet
Ani-chama Yotsuba Hanba Tomoe
Hinako - Sie ist das kleine Kind in diesem Anime. Zum Beispiel läßt sie sich gerne von Wataru auf den Schultern tragen und zeigt ihm ihre selbstgemalten Bilder Onii-tama Hinako Chiba Chiemi
Haruka - Sie repräsentiert die traditionellen (weiblichen) japanischen Tugenden wie Teezeremonie, Blumen-Stecken, Höflichkeit, Bogenschießen und Tanz. Und natürlich ist sie oft mit einem Kimono bekleidet.
Wenn sie aufgeregt ist, beendet sie gerne ihre Sätze mit "poh" - und aufgeregt ist sie immer, wenn sie in Watarus Nähe ist. Davon abgesehen ist sie ziemlich mutig und wehrhaft, auch wenn sie nicht unbedingt so aussieht.
Sie spielt die Hauptrolle in Folge 17
Anigimi-sama Haruka Kakazu Yumi
Shirayuki - Sie ist eine hervorragende und leidenschaftliche Köchin. Sie beendet ihre Sätze meisten mit "desu no".
Ihr ist Folge 19 gewidmet
Nii-sama Shirayuki Yokote Kumiko
Mamoru - Sie ist die Sportliche unter Watarus Schwestern. Ihr ist Folge 10 gewidmet, wo sie Wataru das Schwimmen beibringt, obwohl der sich dabei als ziemlicher Versager erweist Anii (oder Ani-i) Mamoru Kobayashi Yumiko
Rinrin - Sie ist die Erfinderin und bastelt alles vom U-Boot bis zum Androiden. Ihr ist Episode 11 gewidmet Aniki Rinrin Kamizaki Chiro

Daten: Regie: ? Design: ? Erscheinungsjahr: 2001
Bewertung Animation:
Framerate: gut, soweit man das anhand des Fansubs sagen kann Standbilder: einige Zeichenqualität: gut Character-Design: niedlich
Bewertung sonstiges: Handlung: keine Besonderheit: soviele Schwestern, daß sie nicht merken, daß es eine zuviel ist. Und 13 verschiedene Arten, seinen älteren Bruder anzusprechen Musik: ziemlich geniales Titellied
Fansub technisch: anscheinend gibt es mehrere in sehr unterschiedlicher Qualität Fansub Untertitel: dito Gesamt-Beurteilung: niedlich und irgendwie auch cool und faszinierend

Erstellt am 19.11.2004. Letzte Änderung: 16.2.2014