Slayers - 1. TV-Staffel: 4. DVD (Folge 21 - 26)

4. DVD

Folge 21 - Upset! Gourry vs. Zangulus

Rezos geheimes Archiv ist ein riesiges unterirdisches Labyrinth, dessen Siegel sich nur mit dem Lichtschwert öffnen läßt. Das war auch der Grund, warum Eris es unbedingt haben wollte. Aber im Grunde brauchte sie nur zu warten, bis Lina und Gourry ihr die Arbeit abnehmen. Dann folgen sie, Rezo und Zangulus Linas Gruppe in das Archiv.

Amelia

Das unterirdische Labyrinth ist schon von sich aus voller Gefahren, und dazu kommen nun auch noch Rezo und seine Leute. Als Lina auf Rezo trifft, teleportiert der sie und ihre Gruppe tiefer in das Labyrinth hinein. Zangulus ist enttäuscht. Er verlangt von Rezo, daß er selbst Gourry und die anderen umbringen darf. Dann teleportiert er ihnen hinterher.

Lina und Sylphiel landen in einer Höhle, wo sie von Golems angegriffen werden.

Amelia und Zelgadis kommen in der Bibliothek heraus. Zelgadis ist auf der Suche nach einem Zauber, der ihm seinen menschlichen Körper wiedergeben kann, und fängt sofort an, die ganzen Bücher danach zu durchstöbern.

Und Gourry findet sich in einer riesigen unterirdischen Arena wieder, die als Experimentierplatz für neue magische Zaubersprüche gedacht war. Dort trifft Zangulus auf ihn, fest entschlossen, das Duell nun bis zum Ende zu führen.

Als Amelia eine Wand berührt, wird sie in sie hineingezogen und Zelgadis, der versucht hat, sie festzuhalten, gleich mit. Sie kommen genau bei Lina, Sylphiel und den Golems heraus. Die kann Lina erst besiegen, als sie deren Kontroll-Instanz zerstört - Rezos Bild. Und dann erreichen sie die Arena, in der sich Gourry und Zangulus gerade wild bekämpfen. Doch die beiden bestehen darauf, ihr Duell nun wirklich zu Ende zu bringen, ohne Hilfe und Einmischung von jemand anderem.

Zangulus hat einen sehr gefährlichen Wirbelwind-Angriff, doch schließlich gelingt es Gourry, diesen gegen ihn selbst zu richten und das magische Schwert von Zangulus zu zerbrechen. Damit entscheidet er den Kampf für sich. Und nachdem er nun gewonnen hat, läßt er Zangulus gehen. Der wird diese ritterliche Geste sicher nicht vergessen.

Folge 22 - Vice! The One who was left behind

Eris

Rezos Labor erstreckt sich bis in unergründliche Tiefen. Und ganz unten soll sich Rezos großes Geheimnis befinden. Lina und die anderen irren eine Ewigkeit lang in den endlosen Gängen und Kammern umher und finden schließlich ein sprechendes Huhn namens Tiiba.

Lina bringt es dazu, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Tiiba behauptet, ein Monster zu sein, das Rezo vor langer Zeit als Gehilfe oder Versuchskaninchen heraufbeschworen und dann in dieser Kammer in ewigen Schlaf versenkt hat. Nachdem er alles erzählt hat, zwingt Lina ihn dazu, sie in die tiefste Kammer der Anlage zu führen, wo sie Rezos Geheimnis vermutet.

Tiiba

Mit Magie öffnet Lina schließlich die letzte Tür. Die Halle dahinter ist riesig und es liegt ein Haufen magischer Kram herum. Dementsprechend gestaltet sich die Suche nach Rezos Geheimnis ziemlich langwierig. Lina überlegt sich, daß diese riesige Anlage wohl mit Rezos Versuch zu tun hatte, Shabranigdo wiederzuerwecken. Da Rezo nicht erwartete, daß der Dunkle Lord ausgerechnet in seinem Körper wieder auferstehen würde, hatte er diese Anlage erschaffen, um ihn unter Kontrolle halten zu können.

Tiiba ist wirklich ein Monster. Während Lina und die anderen nach Rezos Vermächtnis suchen, schnappt er sich eine seltsame Maske, mit deren Hilfe Rezo einst seinen wahren Körper bannte und ihn in ein Hühnchen verwandelte. Und nun will er Lina und die anderen natürlich vernichten.

Tiiba ist ein überraschend starker Gegner. Und an so einem Ort kann Lina natürlich keinen Dragon Slave einsetzen. Zufällig fällt während des Kampfes Lina Rezos Vermächtnis - eine Steintafel - auf den Kopf. Lina erkennt ihre Chance und schießt erst mal Tiiba ab.

Doch dann erscheinen Rezo und Eris und schnappen sich die Tafel. Lina kann nichts dagegen tun.

Folge 23 - Warning! Eris' Wrath!

Eris triumphiert. Aber Lina und Zelgadis starten einen erfolgreichen Überraschungsangriff und entlarven ihn als Kopie, hergestellt und unter der Kontrolle von Eris. Dieses Wissen nützt ihnen nur nicht viel, denn der Kopie-Rezo hat bekanntlich extrem große magische Kräfte. Und Eris hat die Tafel, die sie praktisch auch unbesiegbar macht. Sie war einst gedacht, um Shabranigdo zu bekämpfen. Entsprechend dimensioniert sind ihre Kräfte.

Zanafar

Eris teilt Lina und den anderen mit, daß sie sie nun töten wird, um den echten Rezo zu rächen. Sie als seine letzte überlebende Anhängerin habe die Pflicht, das zu tun. Und den Willen dazu auch, denn sie ist über Rezos tragisches Schicksal und seinen Tod zutiefst unglücklich.

Sylphiel ist die erste, die erkennt, was Eris eigentlich vorhat, nämlich den Dämon Zanaffar wiederzuerwecken. Sie ist entsetzt, aber weder sie noch Lina noch sonst jemand kann es letztlich verhindern.

Zanaffar vernichtete einst Sairaag und wurde dann mit Hilfe des Lichtschwertes in dem Baum Flagun gebannt.

Lina ringt Eris zwar erst mal nieder, die bringt dafür aber Gourry unter ihre Kontrolle und verschafft sich damit die Zeit, die sie braucht, um Zanaffar zu erwecken. Und auch Zelgadis und Amelia sind gegen Rezo nicht sehr erfolgreich.

Und schließlich beginnt das Erwachen von Zanaffar - so spektakulär, wie man das von einem Super-Dämon erwarten kann. Rezo ist begeistert. Und dann bringt er Eris um. Er braucht sie nun nicht mehr. Sein einziges Ziel ist es nun, das Original zu übertreffen. Und dazu muß er selbst Lina und Zelgadis töten.

Folge 24 - X-Day! The Demon Beast is reborn

Eris liegt in einer Blutlache am Boden. So sehr sie es auch versucht hat, Rezos Kopie war doch immer nur eine Kopie. Mit diesen Worten haucht sie ihr Leben endgültig aus.

Und dann erwacht Zanaffar und manifestiert sich in Rezos Körper. Er vergrößert damit seine Macht noch ganz erheblich. Gourry versucht, mit seinem Lichtschwert Zanaffar und Rezo zu töten, was damals vor 1000 Jahren funktioniert hat. Doch diesmal geht es gründlich schief. Rezo wehrt den Angriff spielend ab. Und dann schlägt er zurück, aber erst mal nur so ein bißchen zum Spaß. Rezo will ein möglichst großes Duell mit allem Drum und Dran. Nur dann kann er wirklich von sich behaupten, das Original übertroffen zu haben.

Sylphiel und Lina

Er befördert sich und die anderen an die Oberfläche, wobei er das ganze unterirdische Labyrinth in die Luft sprengt und nur einen riesigen Krater übrig läßt. Doch Lina beschließt, sich erst mal zurückzuziehen, und zwar in das undurchdringliche Geäst des gigantischen Flagun, in dem immer noch seltsame Energien ruhen. Aber Rezo ist ihnen dicht auf den Fersen. Er empfiehlt Lina, es mal mit dem Giga Slave zu versuchen. Damit hat sie ja Shabranigdo besiegt. Aber dazu kann Lina sich nicht noch ein zweites Mal bringen. Statt dessen hat sie eine andere Idee. Amelia, Sylphiel und Gourry lenken Rezo ab, und als er an einer günstigen Stelle steht, feuert Lina von unten einen Dragon Slave sozusagen auf Kernschußweite ab.

Doch selbst das übersteht Rezo mit Zanaffars Hilfe. Er verlangt von Lina ultimativ, den Giga Slave einzusetzen. Gerade, als er so richtig loslegt, gibt es eine Reaktion zwischen Zanaffar und Flagun, die Rezo ziemlich irritiert. Aber Lina ist inzwischen bereit nachzugeben und bereitet sich auf den Giga Salve vor. Doch sie kommt nicht dazu ihn abzuschießen: Sylphiel wirft sich dazwischen. Wenn Lina die Kontrolle über den Giga Slave verlieren sollte, wird die Erde zerstört. Der Rezo-Kopie ist das egal, Sylphiel aber nicht.

Rezo ist über diese Unterbrechung nicht so erfreut und schießt Sylphiel ab. Doch diesmal wirft sich Lina dazwischen und wird schwer getroffen.

Folge 25 - Yes! A final hope: the Bless Blade

Lina liegt in einer sich rasch ausbreitenden Lache ihres Blutes. Sylphiel stürzt zu ihr und leistet erste Hilfe mit einem heilenden Zauberspruch. Zumindest bewahrt sie Lina damit vor dem sofortigen Tod.

Lina

Dann stellen sich Gourry und Zelgadis Rezo entgegen, damit Sylphiel Lina in Sicherheit bringen kann, was auch gelingt. Die beiden verschwinden in einer Energieblase im Dickicht von Flagun. Schließlich erreichen sie eine Ruine, in der Sylphiel sich auszukennen scheint. Doch für Lina wird die Zeit knapp. Als Sylphiel sie endlich in Sicherheit gebracht hat, ist ihre Haut grau geworden. Mit der Kraft der Verzweiflung jedoch gelingt es Sylphiel, sie ins Leben zurückzuholen.

Draußen spielt Rezo mit Zelgadis, Gourry und Amelia. Er erwartet die Rückkehr von Lina, um sie endlich besiegen zu können.

Zwischendurch gibt es eine kleine Slapstickeinlage: Prinz Philionel kommt angaloppiert, um es dem Bösewicht Rezo heimzuzahlen. Wie es sich für einen Pazifisten seines Schlages gehört, schwört er Rezo den Tod. Nun, er kann froh sein, daß er selbst mit dem Leben davon kommt. Die vier hauen dann doch lieber ab.

Sie erklären Phil dann, wer ihr Gegner eigentlich ist, und daß sie gegen ihn schlechte Karten haben. Zelgadis meint schließlich, ein Rah Tilt könnte vielleicht funktionieren. Der Rah Tilt ist der stärkste Angriff auf der Astral-Ebene und entspricht dort dem Dragon Slave. Da Monster sich hauptsächlich auf der Astral-Ebene befinden, ist der Rah Tilt für Menschen harmlos, für Monster aber vernichtend. Allerdings - gegen Shabranigdo hat es nicht geholfen ...

*

Sylphiel

Sylphiel hat noch ein Ass im Ärmel. In den unterirdischen Ruinen, die von Sairaag übrig geblieben sind, gibt es einen See, und in der Mitte dieses Sees schwebt das Heilige Schwert Bless Blade, das selbst ein Teil von Flagun ist. Damit könnte Zanaffar besiegt werden. Und ohne Zanaffar wäre Rezo wieder "normal" und könnte ebenfalls besiegt werden.

Sylphiel bringt das Schwert an sich, und auch Lina kommt wieder zu Bewußtsein. Es geht ihr sogar schon wieder ziemlich gut. Sylphiel ist sehr erleichtert, und drückt Lina das Schwert in die Hand, denn nur sie kann seine Macht richtig einsetzen: als Teil von Flagun kann es Zanaffar absorbieren.

Während dessen bombardiert Rezo Flagun, um Lina und die anderen herauszutreiben. Und Lina kommt.

Folge 26 - Zap! Victory is always mine

Flagun brennt, und Rezo wartet auf Lina, derweil er seine Bombardierung fortsetzt.

Zelgadis und Gourry sind kurz vor dem Aufgeben, doch Philionel und sein Töchterchen sprühen geradezu vor Optimismus. Sie hecken einen neuen Plan aus: Zelgadis soll mit seiner Magie Gourrys Lichtschwert verstärken. Lina hat das ja schon mal gemacht und auf diese Weise unglaubliche Kräfte daraus hervorgeholt. Und tatsächlich zeigt der entschlossene Angriff Wirkung: Zanaffar und Rezo werden verletzt - immerhin.

Kopie-Rezo

Einen zweiten Schlag führt Amelia, und auch der geht an Rezo nicht spurlos vorbei. Doch besiegt ist er noch lange nicht. Im Gegenteil: er erholt sich rasch wieder und schlägt zurück. Aber da hat Lina ihren großen Auftritt. Sie will mit Bless Blade Zanaffar ausschalten. Wenn das geglückt ist, sollen Zelgadis und Amelia Rezo abschießen. Und am Schluß soll Rezo zu Flagun getrieben werden, um dort seine restliche Energie zu verlieren.

Und dann geht es los. Alle kämpfen mit vollem Einsatz, und dann geht alles sehr schnell. Nur dauert es eine Zeitlang, bis Rezo merkt, daß er in der Falle sitzt. Doch immer noch ist er nicht besiegt und wehrt sich erfolgreich. Nun aber kann Lina zum Fangstoß ansetzen. Während Amelia, Zelgadis und Gourry Rezo weiterhin mit aller Macht angreifen und Sylphiel, die inzwischen hinzugekommen ist, für die Verteidigung sorgt, fliegt Lina hoch in das Geäst von Flagun und stürzt sich dann auf Rezo.

Und damit erledigt sie ihn. Mit Bless Blade nagelt sie ihn an Flagun fest. Das ist für die Rezo-Kopie das Ende. Zanaffar kehrt in Flagun zurück, und Rezo haucht sein Leben aus. Sein letzter Wunsch ist, daß er unter Flagun beerdigt werden möchte.

*

Die Überlebenden bauen Sairaag wieder auf, und Lina kann sich endlich mal wieder so richtig vollfressen.


Erstellt am 26.10.2000. Letzte Änderung: 20.2.2014