Saber Marionette J - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 13

1. Video 1 - Enter Lime!: The Planet of Men. Do Marionette Dream of Electric Sheep? Im Vorspann werden wir Zeugen der Vernichtung der Mesopotamia. Zumindest sieht es mal so aus. Nur 6 Männer konnten sich nach Erde 2 retten und sind entsetzt: der Planet ist eine leblose Wüste. Erde 2 am Anfang 300 Jahre später sieht das ganz anders aus. Die 6 Überlebendenhaben 6 Staaten gegründet und zumindest in derenUmgebung die Wüste in blühendes Land verwandelt. • Otaru verdient sich sein Geld als Fischverkäufer. Doch er hat Pech, rasselt mit seinem Lieblingsfeind, dem stinkreichen Hanagata zusammen und landet schließlich im Fluß. Als er wieder herausklettert, steht er vor dem verlassenen Pioniermuseum. Drinnen erweckt er quasi aus Versehen Lime. Die verliebt sich sofort in ihn und folgt ihm von nun an auf Schritt und Tritt. Als erstes verpaßt sie Hanagata eine schöne Abreibung. Nebenbei lernen wir auch noch imperialen Wächterinnen Baiko und Tamasaburou kennen, die eine herumspionierende Kampf-Marionette aus Gartland ausschalten - der Auftakt zu der geplanten Invasion.
1. Video 2 - The Troublemaker - Apartment Plus One Lime rettet YumejiIn Japoness erfolgen in der Nacht plötzlich zahlreiche Explosionen. Anscheinend sind Saboteure aus Gartland unterwegs. • Lime hat für Ataru Essen "organisiert". Damit handelt sie sich mächtig Ärger ein. Überhaupt halten die Leute eine so eigenwillige Marionette wie sie für defekt. Nur Otarus entschlossener Einsatz verhindert das Schlimmste. Auch sonst macht Lime und sein mit ihr verbundener neuer Lebenswandel ihm viel Ärger. Pleite ist er auch. Und dann läuft er noch dem eingebildeten Hanagata über den Weg. Hanagata hat allerdings einen niedlichen kleinen Bruder namens Yumeji, der sich gleich mit Lime anfreundet. In der Nacht bewundern die beiden ein Feuerwerk. Unterdessen überfallen die Saboteure Hanagatas Villa, sprengen die Hälfte in die Luft und zünden den Rest an - mit Yumeji drinnen. Nun kommt Limes große Stunde. Zu Aller Erstaunen rettet sie den Kleinen aus der Flammenhölle und ist von da an der Liebling des ganzen Stadtviertels. Und da Hanagatas Haus abgebrannt ist, wohnt er jetzt Tür an Tür mit Otaru.
1. Video 3 - Big Trouble in Castle Japoness PantherIm Vorspann sehen wir, wie Faust die Invasion des Landes Peterburg beschließt. Doch auch Japoness kommt nicht ungeschoren davon. Fausts Saber Dolls nutzen den Tag der offenen Tür im Japoness-Schloß für einen Überfall. Zunächst aber amüsieren sich Otaru, Lime und Hanagata bei einem Fest. Im Museum sehen sie die Portraits der bisherigen 15 Shogune, die alle Tokugawa Ieyasu geheißen haben und sich, da sie Klone voneinander sind, ähneln wie ein Ei dem anderen. (Außerdem haben sie auch alle die gleichen Erinnerungen und Gefühle, was wir aber erst viel später erfahren.) Lime stellt dann was an, sie werden durch den Palast gejagt und landen schließlich ausgerechnet beim Shogun - gerade rechtzeitig, denn Panther taucht plötzlich auf mit der Absicht, Ieyasu zu ermorden. Lime stellt sich ihr in den Weg (allerdings eher wegen Otaru), doch ihre Kräfte reichen nicht. Panther nimmt sich Otaru vor - und Cherry erwacht. Sie begrüßt Otaru als ihren Meister und besiegt dann Panther, die daraufhin beschädigt fliehen muß. Und da sie ohne Fausts Auftrag gehandelt hat, bestraft er sie auch noch.
1. Video 4 - Cherry Panic! Great Romance Scheme!! - The One Method You Should never Use Cherry und OtaruWieder einmal macht eine brutale Diebesbande Japoness unsicher (wahrscheinlich dieselbe wie in Folge 2). Doch die Imperiale Garde ist ihnen auf den Fersen. Cherry hat für Otaru-Sama gekocht. Otaru ist begeistert. Und Lime will jetzt natürlich auch kochen. Das Resultat ist allerdings katastrophal. Dann gehen Otaru und Cherry los und verkaufen Süßigkeiten, die Cherry gemacht hat. Dabei kommt es zu ein paar "Zwischenfällen". Zwischen Cherry und Lime entwickelt sich eine gewisse Eifersüchtelei. • In der Nach läuft Cherry Schläger in die Arme. Doch die haben sich zu früh gefreut. Cherry mischt sie kräftig auf - und kommt auf die geniale Idee, sich von ihnen entführen und dann von ihrem Helden Otaru retten zu lassen. Soweit, so gut. Die Typen lassen sich von dem ahnungslosen Otaru überwältigen, doch dann kommen die echten Diebe, in deren geheimen Lager die Aktion zufälligerweise stattgefunden hat. Zum Glück kommt Lime dazwischen, weil sie sich Sorgen gemacht hat. Zusammen mit Cherry machen sie die Verbrecher fertig, so daß Baiko und Tamasaburou sie wie reife Früchte ernten können.
2. Video 5 - Challenge from Faust Vorspann: die 6 Überlebenden der Mesopotamia befinden sich in einer ziemlich verzweifelten Lage. Vor allem können sie, da es nur Männer sind, keine Kinder haben. Da schlägt Faust vor, daß sie sich durch Klonierung vermehren sollten. Die anderen stimmen zu.Bloodberry erwacht Faust schickt seine 3 Saber Dolls nach Japoness. • Otaru übt Karate (oder so was in der Art). Seine 2 Marionetten mischen den Unterricht ziemlich auf. Dann wird er überraschend zum Shogun zitiert. Der erkundigt sich, wie es Otaru mit seinen "Mädchen" geht. Dann erzählt er Otaru, was das besondere an ihnen ist: nämlich der Mädchen-Stromkreis. Doch die Technologie, ihn herzustellen, ist im Laufe der Zeit verlorengegangen, so daß alle anderen Marionetten nur seelenlose Roboter sein können. Da erscheint plötzlich Faust mit einem U-Boot vor Japoness. Ieyasu gewährt ihm eine Audienz. Es kommt zu einer dramatischen Entwicklung: Faust ist ein mit einem Sprengsatz bestückter Roboter-Doppelgänger. Cherry verhindert zwar gerade noch, daß er Ieyasu tötet, doch der Shogun wird schwer verletzt. Die drei Saber Dolls, die das Faust-Double begleitet haben, schlagen nun auch zu, und das gibt das Signal für Bloodberry zum Erwachen. 3 gegen 3 werden die Saber Dolls zurückgeschlagen. • Faust und Dr. Hess beschließen, Japoness zunächst zu verschonen und statt dessen Peterburg zu überfallen.
2. Video 6 - Passionate Unwelcoming! Flying Love Attack! PuntaOtarus Marionetten sind mächtig eifersüchtig aufeinander. Und Hanagata ist eifersüchtig auf alle drei. Bloodberry macht Otaru nämlich ein paar Heiratsanträge. Sie verspricht Otaru, ihm jeden Wunsch zu erfüllen, und der wünscht sich (aus einem bestimmten Grund), er könnte fliegen. Bloodberry macht sich sogleich ans Werk und läßt Gennai eine Flugmaschine konstruieren (Gennai meint später dazu: "Ich hätte nie gedacht, daß sie wirklich fliegt"). Kaum ist sie fertig, fliegen die beiden los, werden aber von einer Plasmawolke abgeschossen. Diese meteorologische Besonderheit von Erde II verhindert praktisch jeden Flugverkehr. Die beiden kommen auf dem Kamuna-Berg heraus, wo die Godzilla von Erde II lebt. Lime, Cherry und Hanagata versuchen eine Rettungsmission, doch es geht ziemlich turbulent zu, bis alle wieder gesund Zuhause sind - und sich in Zukunft wohl etwas besser vertragen.
2. Video 7 - Getting Rich Quick is a Sour Joy Hanagatas ReisDer Reis ist aus. Das Geld auch - fast. Otaru schickt Lime mit dem letzten Credit los, um Reis zu kaufen. Doch sie läßt sich statt dessen von Gennai ein Los andrehen. Hanagata will Otaru Reis servieren, doch dafür ist der zu stolz. Statt dessen versucht er es mit arbeiten. Das klappt aber nicht so ganz, trotz bzw. wegen der tatkräftigen Hilfe seiner drei Mädchen. Jetzt bleibt als letzte Hoffnung nur noch die Lotterie. Limes Nummer gewinnt tatsächlich einen Zusatzpreis, doch das Los ist weg! Zum Glück findet es sich noch rechtzeitig wieder ein, und Otaru gewinnt eine Jahreslieferung eingelegtes Gemüse.
3. Video 8 - Love Prophecy - Battle Royale Vorspann: Hanagata betet im Tempel um das Seeleheil seines Freundes Otaru, und daß er dem bösen Einfluß seiner drei teuflischen Marionetten entkommen möge. Die Marionetten-Sammlung In der Nacht träumt er von Otaru und will ihn dann am Morgen mit einem Strauß Rosen begrüßen. Doch der gute Otaru ist schon unterwegs. Er und seine Marionetten arbeiten als Geister in einer Art Geisterbahn. Das Publikum ist eher gelangweilt, doch ein Marionettensammler interessiert sich sehr für Cherry und läßt sie stehlen. Leider erwischen seine Leute statt dessen Lime. Mit der haben sie nicht viel Freude, stellen sie aber erfolgreich ruhig. Derweil macht sich Otaru heftige Vorwürfe und geht auf die Suche. Unterwegs trifft er seinen Lehrer Obiichi und besucht dann das Pioniermuseum, in dem er Lime aufgeweckt hat und in dem das Bild von Lorelei hängt. Derweil haben sich die Diebe gemeldet, weil sie Lime gegen Cherry austauschen wollen. Cherry ist begeistert über diese Vorstellung, während Otaru sofort losrennt um Lime zu befreien. Es kommt zu einer hübschen Schlägerei, Lime befreit sich schließlich auch noch selbst, und so können sie schließlich alle wieder nach Hause gehen.
3. Video 9 - If We All go to Gartland Together, it Won't be so Scary Vorspann: Faust hat seine Armee vor Peterburg aufmarschieren lassen und gibt den Befehl zum Angriff. Panther fürchtet sich vor einer Maus Peterburg wird rasch genommen. Die Leute von Japoness sind sehr besorgt. Ieyasu liegt im Koma, und seine Berater überreden Otaru und seine Marionetten, einen geheimen Einsatz gegen Gartland zu unternehmen, genauergesagt gegen den Zentralcomputer, der den Angriff steuert. Nebenbei findet Lime im Palast des Shoguns einen neuen Freund: eine Maus - und nimmt sie mit. Und Hanagata kommt auch mit. Cherry arbeitet den Plan aus: man kann praktisch jeden Punkt von Erde II unterirdisch erreichen, denn der Planet ist voller riesiger Höhlen. Doch Fausts Saber Dolls haben von der Aktion Wind bekommen. Tiger und Panther machen sich auf den Weg, um Otaru und seine Begleiter abzufangen. Irgendwo in den Höhlen kommt es zum Kampf, der lustigerweise von Limes Maus entschieden wird, denn alle Marionetten außer Lime fürchten sich schrecklich vor Mäusen. Faust ist natürlich außer sich, als er den Bericht hört.
3. Video 10 - Infiltration of the Dark Empire Otaru und seine Begleiter erreichen Gartland - eine schon von weitem trostlose Stadt. Lime verziert Fausts Bild Dann spazieren sie einfach hinein und sehen sich ein bißchen um. Cherry macht einen Detail-Plan. Da sie spezielle Schaltkreise besitzt, wird sie mit Otaru zum Zentralrechner gehen und ihn mit Zeitbomben bestücken. Lime und Bloodberry müssen die Wachen ablenken. Auf dem Weg treffen sie ein paar Gartländer. Offensichtlich geht es Fausts Untertanen ziemlich schlecht. Otaru verursacht einen Riesen-Wirbel bei seinem Versuch, den Leuten zu helfen, doch der Rest des Plans geht erst Mal auf. Doch leider war Luchs noch etwas schlauer. Sie hat Cherry und Otaru im Computerraum beobachtet und die Zeitbomben wieder entfernt. Dann stehen sich die 3 Saber Dolls auf der einen und Otaru mit seinem Saber Marionetten auf der anderen Seite gegenüber. • Derweil testen Faust und Dr. Hess eine neue Waffe - einen riesigen Mecha namens Krabbensteif, der mit Plasma-Energie läuft. Und er läuft genau auf Japoness zu.
4. Video 11 - Maiden Circuits Win the Day !? Krabbensteif ist vor Japoness angekommen. Die Zeit wird knapp. Otaru küßt Luchs Für Otaru und seine Mädchen sieht es schlecht aus, da werden sie überraschend von den Gartländern gerettet, die in ihnen eine Hoffnung auf ein besseres Leben sehen. Sie gewähren ihnen alle mögliche Unterstützung und führen sie schließlich zu einem Geheimgang zum Zentralrechner. Unterdessen beginnen die Kämpfe zwischen der Gartland-Armee und den Japoness-Verteidigern, allen voran Baiko und Tamasaburou. • Beim Zentralrechner angekommen, müssen Otaru und Hanagata ganz dringend austreten. Da natürlich in dem Loch keine Toilette ist, strullen sie hinunter, wo der Rechner aufgebaut ist. Es passieren nun 2 Dinge: sie werden entdeckt, und es kommt zu einem Kurzschluß. Luchs verbindet sich aber mit dem Rechner und wirft ihn wieder an. Es sieht schlecht aus für Otarus Plan, doch da kommt Cherry auf die Idee, er solle Luchs emotional aus dem Tritt zu bringen - schließlich hat sie ja auch einen Mädchen-Stromkreis. Er klettert also zu ihr hinauf und küßt sie. Der Rechner fällt wieder aus, Japoness ist (erst Mal) gerettet, in Gartland kommt es zu einem Aufstand, und Otaru kann sich mit seiner Truppe absetzen. Die sind übrigens alle eifersüchtig, weil er ausgerechnet Luchs geküßt hat und nicht eine(n) von ihnen.
4. Video 12 - My First Kiss Tasted like Plasma Faust wirft seine Saber Dolls ins Verließ, weil sie Otaru nicht haben aufhalten können. Plasmasturm Dann schlägt er den Aufstand seiner Bürger nieder und unterstellt die Saber Dolls Kommandeur Goddel. • Otaru und seine Truppe marschieren inzwischen durch die Höhlen zurück nach Japoness. Sie sind alle sauer, weil er ausgerechnet Luchs geküßt hat, und wollen auch einen Kuß. Zufällig stoßen sie auf eine unterirdische Heiße Quelle, in deren Nähe ein Ofuroba (Badehaus) errichtet wurde, das allerdings völlig verlassen ist. Die Gegend da unten ist nämlich doch ziemlich abgelegen und außerdem nicht ungefährlich. Nichts desto trotz beschließen die 5, eine Pause einzulegen und in den heißen Quellen zu baden. Die Marionetten werden allerdings während des Bades von Funken umspielt - ein Vorbote eines aufziehenden unterirdischen Plasmasturms. Und es wird schlimmer. Etwas später können sie sich fast nicht mehr bewegen. Otaru muß sie erst aus dem Bad und dann vor dem Sturm retten, was ihm nur knapp und mit Hilfe eines Blitzableiters und eines Kusses, den er jeder gibt, gelingt.
4. Video 13 - Otaru's Big Debut! Time for You to Shine Otaru als Held Otaru kehrt als Held nach Japoness zurück und läßt sich ordentlich feiern. Zwei Show-Manager bringen ihn ganz groß raus und machen natürlich auch für sich selbst den großen Reibach. Otaru tritt in billigen Fernsehshows auf, es gibt tonnenweise Merchandising, Empfänge usw., und er hat überhaupt keine Zeit mehr für seine drei Mädchen. Bald kennen sie ihn nur noch aus dem Fernsehen. Auch seine Kumpels vernachlässigt er völlig, und die sind natürlich stock sauer. Otaru wird ziemlich nachdenklich, doch das Geschäft läßt ihm keine Zeit. Lime und die anderen leiden sehr darunter. Eines Tages gehen sie einfach davon, hinaus in die Wüste jenseits der Stadt-Tore von Japoness. Gerade noch rechtzeitig fällt Otaru ein, was er an seinen Mädchen hat(te), schmeißt die Show hin, läuft ihnen nach und holt sie wieder zurück, bevor sie einem Plasmasturm zum Opfer fallen.

Erstellt am 31.5.1999. Letzte Änderung: 22.2.2014