Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)

Shingeki no Kyojin (Attack on Titan)

Die Handlung dieses Animes spielt in einer Fantasiewelt, die von Umgebung und technischem Stand her an das Europas des 19. Jahrhunderts erinnert. Doch sonst ist alles anders, und je tiefer man gräbt, desto surrealer erscheint einem alles. Die Menschheit teilt sich die Welt mit gräßlichen Riesen und konnte nur überleben, weil sie sich hinter einem System aus drei 50 Meter hohen Mauern namens Maria, Rose und Sina verschanzt hat, die ein riesiges, insgesamt etwa 700 km durchmessendes Gebiet umziehen. Wer diese gigantischen Mauern gebaut hat und wie, das erfahren wir nicht. Es wird nur vage angedeutet, daß es dahinter ein Geheimnis geben muß, und es gibt die Mauer-Prediger, für die diese Mauern von Gott kommen und für Menschen unantastbar sind. Hundert Jahre lang haben diese drei Mauern der Menschheit Sicherheit gegeben und die Soldaten nachlässig werden lassen. Wenn sie hinausgehen, werden sie von den Riesen gefressen, wenn sie aber drinnen bleiben, kann nichts passieren. Das jedoch ist ein fataler Irrtum, denn eines schönen Tages taucht aus heiterem Himmel ein 50 Meter großer Riese vor der Mauer auf und reißt das äußere Tor der Maria-Mauer ein, woraufhin sich eine Flut von Riesen ins Innere ergießt. Unter diesen befindet sich auch ein weiterer ungewöhnlicher Riese. Er scheint aus Metall zu bestehen und zerstört das innere Tor, sodaß die Menschheit das ganze Gebiet zwischen Maria und Rose verliert und sich panikartig und unter hohen Verlusten zurückziehen muß.

Verzweifelt versuchen die Überlebenden, denen zum Glück immer noch eine technische Zivilisation, Soldaten und ausreichend Territorium zum Verfügung steht, den endgültigen Untergang abzuwehren und irgendwie gegen den mörderischen Feind vorzugehen. Dieser besteht aus Wesen, die menschenähnlich erscheinen, aber je nach Typ zwischen 5 und 15 Meter groß sind. Die Ähnlichkeit mit Menschen ist zudem rein äußerlich. Riesen sind unglaublich heiß. Sie sind sehr schwer zu töten, denn die können fast alles regenerieren. Selbst wenn man ihnen mit einer Kanone den Kopf wegpustet, wächst dieser nach ein paar Minuten wieder nach. Da sie aber doch ein paar verletzliche Stellen haben, sind sie zum Glück nicht ganz unbesiegbar. Ein völliges Rätsel sind sie aber dennoch, und jeder Versuch der Menschen, mehr über sie herauszufinden, ist bisher gescheitert. Ihr einziger Daseinszweck scheint es zu sein, Menschen zu fressen. Tiere interessieren sie nicht. Sie haben aber kein Verdauungssystem. Außerdem haben sie offenbar die letzten 100 Jahre auch ohne ihre menschlich "Nahrung" bestens überstanden, weswegen man sich fragt, warum sie sich so begierig auf jeden Menschen stürzen, der auch nur in ihrer Nähe auftaucht, ihn zerreißen und die Stücke dann hinunterschlucken.

Ansonsten haben Riesen offenbar keinerlei Verstand und sind zu keinen sinnvollen Aktionen in der Lage. Ihre menschlichen Gesichter zeigen immerzu denselben, eingefrorenen Ausdruck. Sie gehen niemals mit irgend einer Taktik oder sonstwie zielgerichtet vor. Wenn sie einen Menschen sehen, stürzen sie sich auf geradestem Weg auf ihn, um ihn zu fressen. Sie sind nicht mal in der Lage, Fallen oder gefährliche Situationen zu erkennen und ihnen auszuweichen. Das macht ihnen aber nichts, weil sie so zahlreich sind. Wird von den Soldaten einer niedergemetzelt, kommen drei neue nach. Einige wenige Ausnahmen gibt es jedoch, insbesondere den 50-m-Riesen, der aus dem Nichts auftaucht, sehr wohl zielgerichtet agiert und dann wieder ins Nichts verschwindet. All das macht den Abwehrkampf gegen diese Monster extrem verlustreich.

Die Menschheit hat also ziemlich schlechte Karten, und man sollte meinen, daß alle gegen diese tödliche Bedrohung wie eine verschworene Gruppe zusammenhalten. Doch das Gegenteil ist der Fall. Unter den Menschen findet man jede Form von Niedertracht, Schlechtigkeit, Grausamkeit, Feigheit, Egoismus, Habgier und Korruption. Und das ist noch nicht alles. Hinter allem scheint ein dunkles Geheimnis zu stecken. Denn im Verlauf der Handlung stellt sich heraus, daß offenbar Menschen sich unter bestimmten Umständen in Riesen verwandeln können, die dann (meistens jedenfalls) gegen die anderen Riesen kämpfen. Doch statt diese als ihre Helden und Retter zu feiern, begegnen die Menschen ihnen mit feindseligem Mißtrauen und mörderischem Haß.

Warum das so ist und wer hinter allem steckt, erfahren wir leider nicht, jedenfalls nicht in dieser Staffel.

*

Fazit

Dieses Anime hat leider einen großen Nachteil: es hört mittendrin auf. Ich nehme mal an, daß es in absehbarer Zeit weitere Staffeln geben wird, in denen dann hoffentlich die Rätsel aufgelöst werden. Die Welt, in der die Menschen in dieser Geschichte leben, ist, wenn man es genau betrachtet, so unwahrscheinlich, daß nur eine große Verschwörung dahinterstecken kann. Man darf also gespannt sein.

Was die vorliegende Staffel angeht, so ist diese uneingeschränkt zu empfehlen, wenn einem solche blutigen Action-Dramen gefallen. Es gibt viele Charaktere, doch die Folge 25 erreichen nur wenige. Die Handlung ist, soweit man das bisher sagen kann, sehr gut durchdacht, es gibt eine Menge überraschender Wendungen, und es paßt alles wunderbar zusammen. Fehlt eigentlich nur noch die Auflösung.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 25


Eren Jaeger - er ist ein Hitzkopf, der dazu neigt, sich selbst in Gefahr zu bringen. Eines Tages muß mitansehen, wie ein Riese seine Mutter bei lebendigem Leibe frißt. Daraufhin schwört er, alle Riesen umzubringen und keinen einzigen übrigzulassen Eren Jaeger Kaji Yuuki
Mikasa Ackerman - ihre Eltern wurden von Sklavenjägern ermordet. Seitdem lebt sie in Erens Familie und sieht sich als Erens Beschützerin, denn die hat er mehr als einmal nötig Mikasa Ackerman Ishikawa Yui
Armin Arlert - er ist nicht besonders stark, aber ziemlich schlau. Er, Eren und Mikasa stehen zueinander in unverbrüchlicher Freundschaft und Treue Armin Arlert Inoue Marina
Grisha Jaeger - Erens Vater ist ein berühmter und geachteter Arzt, aber er hütet auch ein dunkles Geheimnis Grisha Jaeger Tsuchida Hiroshi
Karla Jaeger - Erens Mutter kommt auf schreckliche Weise ums Leben Karla Jaeger Takamori Yoshino
Hannes - er arbeitet bei der Militärpolizei und ist mit der Jaeger-Familie befreundet Hannes Fujiwara Keiji
Keith Shardis - er kommandiert die 104. Ausbildungskompanie, in der Armin, Eren und Mikasa drei Jahre lang knallhart gedrillt und zu Soldaten ausgebildet werden Keith Shardis Mogami Tsuguo
Sasha Blouse - sie stammt aus einem kleinen Bergdorf namens Dauper. Sie hat gute Instinkte, enorme Ausdauer und eine schnelle Reaktionsfähigkeit, ist aber ziemlich verfressen und ein bißchen dämlich Sasha Blouse Kobayashi Yuu
Reiner Braun - er macht zusammen mit Eren, Mikasa und Armin die Militär-Ausbildung. Er ist ein starker, besonnener und sehr zuverlässiger Mann Reiner Braun Hosoya Yoshimasa
Annie Leonhart - sie ist eine schweigsame und etwas geheimnisumwitterte Frau. Sie ist sehr gut im waffenlosen Nahkampf, und sie birgt ein schreckliches Geheimnis Annie Leonhart Shimamura Yu
Jean Kirstein - er kann außergewöhnlich gut mit dem 3D-Manövriergerät umgehen, denkt aber manchmal zu wenig nach, bevor er etwas macht. Außerdem streitet er sich oft mit Eren. Erstaunlicherweise ist er in Folge 25 immer noch am Leben, obwohl es mehr als genug Gelegenheiten gegeben hätte ums Leben zu kommen Jean Kirstein Taniyama Kishou
Connie Springer - Erens Kamerad und ein eifriger Rekrut, aber nicht immer der Hellste Connie Springer Shimono Hiro
Krista Renz - auch sie macht zusammen mit Eren und Mikasa ihre Soldaten-Ausbildung Krista Renz Mikami Shiori
Erwin Smith - der Chef der Expeditionstruppen weiß mehr als er zugibt. Zum Beispiel, daß die Riesen nicht die einzige Gefahr für die Menschheit sind Erwin Smith Ono Daisuke
Dot Pixis - der exzentrische General mit dem seltsamen Namen befehligt die südlichen Gebiete und den Südabschnitt der Mauern. Er ist ein ziemlich klar denkender Typ, den so schnell nichts erschüttert Dot Pixis Tanaka Masahiko
Levi - Erwins Stellvertreter ist ein Freak, und am liebsten schlachtet er Riesen ab. Das beherrscht er besser als jeder andere Levi Kamiya Hiroshi
Petra Rall - sie gehört zu Levis Leuten bei den Expeditionstruppen und fällt in Folge 21 Petra Rall Aikawa Natsuki
Marco Bott - er stirbt in Folge 13 unter ziemlich verdächtigen Umständen Marco Bott Oosaka Ryota
Felman - er kommandiert eine Kompanie der Mauertruppen, doch im kritischen Momenten fehlt es ihm ganz gewaltig an Nervenstärke Felman ?
Riko Brzenska - Felmans Assistentin Riko Brzenska Kaiden Michiko
Jan Dietrich Jan Dietrich Murakami Yuuya
Mitabi Jarnach - er und Jan haben kleine Nebenrollen als Soldaten im Kampf gegen die Riesen Mitabi Jarnach Hoshino Takanori
Dallis Zacklay - er ist der Oberkommandierende aller Streitkräfte. In Folge 14 entscheidet er über Erens Schicksal Dallis Zacklay Tezuka Hideaki
Hanji Zoe - sie ist Gruppenführerin bei den Expeditionstruppen und interessiert sich brennend für die Riesen und für Eren. Im Grunde ist sie nicht ganz dicht, wie die meisten bei den Expeditionstruppen, aber wenn man es richtig macht, kann man gut mit ihr auskommen. Hanji Zoe Paku Romi
Auruo Bossard - er gehört zu Levis Leuten bei den Expeditionstruppen und stirbt in Folge 21 Auruo Bossard Kawada Shinji
Mike Zacharias - Erwins Freund Mike Zacharias Miyake Kenta
Marlo Freudenberg - er ist bei der Polizei von Stohess und ärgert sich über die Korruption dort Marlo Freudenberg Sugita Tomokazu

Anmerkung: die meisten Namen gibt es in mehreren Schreibeweisen.


Daten: Regie: Araki Tetsuro Design: Isayama Hajime, Asano Kyoji Erscheinungsjahr: 2013
Bewertung Animation:
Framerate: gelegentliche Standbilder, aber gut eingearbeitet Animationsqualität insgesamt: sehr gut Zeichenqualität: viele unglaublich eindringliche Bilder Character-Design: paßt gut zur Handlung
Bewertung sonstiges: Handlung: dramatisch Besonderheit: grinsende Monster Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: genial

Erstellt am 26.1.2014. Letzte Änderung: 23.4.2015