Sora no Otoshimono Forte

ora no Otoshimono Forte

"Sora no Otoshimono Forte" setzt die 1. Staffel und die daran anschließende OVA fort, und zwar genau so, wie man es erwarten würde. Nachdem in der 1. Staffel zwei Angeloids bei Tomoki gelandet sind, schickt der Herrscher der Synapse nun einen dritten hinab auf die Erde: Astrea. Der übliche Auftrag: Tomoki und die beiden anderen zu eliminieren. Und der übliche Ausgang: Astrea wird von Tomokis "Charme" eingesponnen und wechselt die Seiten. Später wird dann Angeloid Nummer 4 (namens Chaos) in Marsch gesetzt, doch auch ihre Mission verläuft anders als geplant.

Nebenbei erfahren wir einiges über die Synapse: wie es dort aussieht, wer dort lebt, und was es mit dem Mädchen auf sich hat, das immerzu in Tomokis Träumen erscheint. Der Chef der Synapse ist nach wie vor der gleiche Fiesling, aber wirklich gefährlich ist er offenbar doch nicht, schließlich beschränkt er sich ja darauf, sadistisch zu sein und nutzlose Killer loszuschicken.

Als kleines Extra bekommt die niedliche Nymph ihre Flügel zurück, die ihr am Ende der 1. Staffel von den Harpyien ausgerissen wurden.

*

Sowohl die 1. als auch die 2. Staffel sind in den USA als DVD/Blu-rays erhältlich, wie es für so ein fanservice-haltiges Anime mit niedlichen Mädchen eigentlich auch nicht anders zu erwarten war.

Fazit

Ein paar Folgen sind eher schwach (vor allem 3 und 4), aber alles in allem ist "Sora no Otoshimono Forte" mindestens genauso gut wie die 1. Staffel, wenn nicht noch besser. Die 1. Staffel sollte man aber kennen, sonst kann man mit der Handlung nicht sehr viel anfangen.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

*

Sora no Otoshimono (TV1)

Sora no Otoshimono (OVA)


Sakurai Tomoki - im Grunde will er nur seine Ruhe haben und ungestört seine Hentai-Magazine lesen. Doch seit Ikaros und Nymph bei ihm aufgetaucht sind, ist es mit der Ruhe vorbei. Und die Zahl der Angeloids wächst weiter Sakurai Tomoki Hoshi Souichiro
Tomoko - dank der Supertechnologie seiner Angeloids kann Tomoki sich bei Bedarf in Tomoko verwandelt und sich auf diese Weise sehr unauffällig in Mädchen-Umkleidekabinen und ähnlichen Orten aufhalten Tomoko Fujita Saki
Ikaros - als Angeloid vom Typ Alpha tut sie sich ziemlich schwer mit Gefühlen wie Liebe, aber sie weiß trotzdem, daß sie sich zu ihrem Master Tomoki stark hingezogen fühlt Ikaros Hayami Saori
Nymph - Angeloid Nummer 2. Sie wünscht sich nichts mehr als einen neuen Master. Doch Tomoki zeigt leider wenig Interesse Nymph Nomizu Iori
Astrea - im Nahkampf ist sie nahezu unschlagbar stark, doch mit ihrer Intelligenz ist es nicht sehr weit her. Außerdem ist sie immer hungrig. Eigentlich soll sie Tomoki umbringen, aber das schafft sie kein einziges Mal Astrea Fukuhara Kaori
Chaos - der Herrscher der Synapse schickt sie mit dem üblichen Auftrag zur Erde: sie soll Tomoki töten und die drei Angeloids zerstören. Doch Chaos interessiert sich für ganz etwas anderes: sie will wissen, was Liebe ist Chaos Toyosaki Aki
Daidalos - eine Bewohnerin der Synapse, die Tomoki schon lange kennt. Sie unterstützt ihn nach Kräften und hilft ihm und den Angeloids gegen den Boß Daidalos Oogame Asuka
Mitsuki Sohara - eigentlich ist sie in Tomoki verknallt. Doch der liebt nicht nur sie, sondern alle Mädchen, und zwar umso mehr, je weniger sie anhaben Mitsuki Sohara Mina
Herrscher der Synapse - seine kleine Nebenrolle beschränkt sich darin, daß er gemein ist Herrscher der Synapse Miki Shinichirou
Sugata Eishirou - die neue Welt hat er inzwischen gefunden, nämlich die Synapse über Sorami. Jetzt muß er nur noch hineinkommen. Das schafft er auch, und zwar auf ungewöhnlichem Weg, über einen Traum-Zugang Sugata Eishirou Suzuki Tatsuhisa
Satsukitane Mikako - sie ist berüchtigt für ihren schrägen Charakter. Außerdem ist sie sehr reich und stammt aus einer mächtigen und gefährlichen Familie. Das alles ergibt eine recht brisante Mischung, unter der Tomoki des öfteren zu leiden hat Satsukitane Mikako Takagaki Ayahi
Tomokis Großvater - wenn Tomoki in einer Sex-Krise steckt, erscheint ihm sein Großvater und gibt ihm gute Ratschläge, wie ein echter Mann sich zu verhalten hat Tomokis Gro▀vater Iwasaki Hiroshi
Harpyien - sie bewachen die Synapse, und mit ihnen ist nicht zu spaßen, denn sie sind schwer bewaffnet und fragen nicht lange, bevor sie abdrücken. Diesmal sind sie vor allem hinter Eishirou her, der ständig bei ihnen herumspioniert Harpyien grün: Okamoto Maya
orange: Neya Michiko
Judas - zwei Auftritte hat der schießwütige Schießbudenbesitzer diesmal, und vor allem bei Tomoki verbreitet er Furcht und Schrecken Judas ?

Daten: Regie: Saito Hisashi Design: Minazuki Suu, Watanabe Yoshihiro Erscheinungsjahr: 2010
Bewertung Animation:
Framerate: gut Animationsqualität insgesamt: gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: identisch zur 1. TV-Staffel
Bewertung sonstiges: Handlung: eigentlich passiert wenig Erwähnenswertes, trotzdem ist immer viel los Besonderheit: verfressene Engel Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub-Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 25.2.2013. Letzte Änderung: 23.4.2015