Strike Witches 2

Strike Witches (2. Staffel)

Eigentlich gibt es zur 2. Staffel dieses niedlichen Animes nicht viel zu sagen, was ich nicht schon bei der 1. Staffel gesagt hätte, denn sie setzt die Handlung praktisch nahtlos fort. In der 1. Staffel wurden die Neuroi aus Gallia vertrieben, jetzt sind die aus Venezia dran. Doch nicht nur die Menschen haben technisch aufgerüstet, auch die Neuroi sind stärker als zuvor. Und sollte der Schlag gegen ihre Basis über Venezia fehlschlagen, dann droht auch Romagna, Francescas Heimat, in ihre Hände zu fallen (falls die Neuroi überhaupt Hände haben, denn wir erfahren nach wie vor so gut wie nichts über sie).

Das ganze verläßt aber nicht den Bereich einer Action-Komödie, die mit einigen freizügigen Szenen angereichert ist ("Hentai" wäre in diese Fall zuviel gesagt, denn meistens sind die entsprechenden weiblichen Körperteile ausgenebelt). Richtige Dramatik kommt hingegen hauptsächlich durch das Schicksal von Sakamoto Mio in die Handlung. Bereits in der 1. Staffel zeichnete sich ab, daß ihre Witch-Kräfte erlöschen werden, und dieser Vorgang setzt sich in der 2. Staffel natürlich fort - bis zu bitteren Ende. Obwohl - so bitter ist das Ende gar nicht, es ist eigentlich sogar sehr gut. Fast zu gut, denn wie will man da noch eine 3. Staffel dranhängen?

Immerhin gibt es schon einen Film, der im Westen allerdings bisher nur als Fansub erhältlich ist.

*

Erschienen ist diese Staffel von "Strike Witches" in den USA als Kombi-Box, die sowohl zwei Blu-rays als auch zwei DVDs enthält. Diese unterscheiden sich in einigen Details vom Fansub, der auf der TV-Fassung beruht:

TV-Fassung / Fansub DVD / Blu-ray
Strike Witches 2 - TV-Fassung / Fansub Strike Witches 2 - DVD-Fassung
Strike Witches 2 - TV-Fassung / Fansub Strike Witches 2 - DVD-Fassung

Ein bißchen was ist auf den DVDs immer noch ausgenebelt, jedenfalls auf den amerikanischen. Falls ich irgend wann mal die original japanischen DVDs in die Hände bekommen sollte, vergleiche ich mal, wie es da aussieht.

*

Fazit

Ich finde dieses Anime einfach hinreißend. Die Handlung ist leicht zu verstehen und dabei trotzdem spannend und abwechselungsreich. Die Charaktere sind glaubhaft und super niedlich, und das ganze hat irgendwie das gewisse Etwas, das diese Geschichte zu etwas besonderem macht.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

*

Strike Witches OVA

Strike Witches - 1. Staffel

Strike Witches 1. Film


Hauptmann Takei Junko - sie gehört zu den venezianischen Luftstreitkräften (504. Luftbataillon) und muß mitansehen, wie eine riesige Neuroi-Basis Romagna besetzt. Dafür darf sie dann in Folge 12 aber auch zusehen, wie diese Basis vernichtet wird Takei Junko j: Asano Masumi
e:
Miyafuji Yoshika - eigentlich will sie nach den Abenteuern der 1. Staffel und ihrem Schulabschluss nun so schnell wie möglich Ärztin werden. Doch sie wird anderswo dringender gebraucht, nämlich bei ihrer alten Einheit, den 501ern, die Romagna befreien sollen. Sie steht dort übrigens im Rang eines Feldwebels Miyafuji Yoshika j: Fukuen Misato
e: Cherami Leigh
Yamakawa Michiko - Yoshikas beste Freundin will Lehrerin werden und dafür in Yokohama studieren Yamakawa Michiko j: Satou Arise
e: Katie Caruso
Professor Miyafuji - ob Yoshikas Vater wirklich tot ist, ist nicht so ganz klar. Falls ja, dann wacht er selbst als Geist noch über seine Tochter Professor Miyafuji j: Gouda Hozumi
e: John Burgmeier
Hijikata Keisuke - er ist Offizier der Yokosuka-Marinebasis, an der Mio als Ausbilderin arbeitet. Außerdem ist er ein alter Freund Yoshikas Hijikata Keisuke j: Hino Satoshi
e: Anthony Bowling
Major Sakamoto Mio - ihre magischen Kräfte sind am Erlöschen. Gegen dieses Schicksal kämpft sie mit aller Macht, letztlich aber doch vergebens. Trotzdem erringt sie am Schluß noch einen glänzenden Sieg Sakamoto Mio j: Chiba Saeko
e: Kira Vincent-Davis
Anna Ferrara - in Folge 3 gibt sie Yoshika, Lynette und Perrine ein Spezialtraining: sie unterrichtet sie darin, wie Witches mit dem Besen fliegen! Anna Ferrara j: Ootori Yoshino
e: Pam Dougherty
Hauptmann Charlotte E. Yeager - sie bastelt gerne an Maschinen und Motoren herum und ist sehr eng mit Francesca befreundet. Ihre Spezialität sind hohe Geschwindigkeiten. Das kommt von ihrem Vorbild aus der realen Welt Charles "Chuck" Yeager, der im Jahre 1947 als erster Mensch die Schallmauer durchbrach. Sein Flieger im 2. Weltkrieg hieß nach seiner Frau "Glamorous Glen III" (P-51 Mustang). Entsprechend heißt Charlottes Flieger (denn sie fliegt nicht nur mit Striker Units) "Glamorous Shirley" Charlotte E. Yeager j: Koshimizu Ami
e: Jamie Marchi
Fähnrich Francesca Lucchini - sie stammt aus Romagna, genauer gesagt aus Rom, und macht sich große Sorgen, daß die Neuroi auch ihre Heimat besetzen könnten. Venezia, den nördlichen Nachbarstaat, haben sie nämlich schon Francesca Lucchini j: Saito Chiwa
e: Trina Nishimura
Oberleutnant Eila Ilmatar Juutilainen - sie kann in die Zukunft sehen, was sie im Kampf so gut wie unbesiegbar macht. Doch erstaunlicherweise kann auch eine Situation eintreten, wo ihr diese Fähigkeit sehr hinderlich ist Eila Ilmatar Juutilainen j: Nakai Erika
e: Caitlin Glass
Hauptfeldwebel Lynette Bishop - Yoshikas beste Freundin (zumindest unter den Witches). Sie ist ein zartes, freundliches Mädchen ohne besonders herausragende Eigenschaften Lynette Bishop j: Nazuka Kaori
e: Kate Bristol
Oberleutnant Sanya V. Litvyak - Eilas beste Freundin fliegt nach wie vor meistens die Nachtpatrouille Sanya V. Litvyak j: Kadowaki Maii
e: Jennifer Forrester
Hauptmann Gertrud (Trude) Barkhorn - sie ist mit Erika und Minna befreundet, denn alle drei stammen aus Karlsland. Sie ist ziemlich hart und draufgängerisch Gertrud (Trude) Barkhorn j: Sonozaki Mie
e: Stephanie Sheh
Oberleutnant Perrine-H. Clostermann - sie fliegt oft mit Lynette und Yoshika zusammen. In der 1. Staffel wurde ihre Heimat Gallia befreit, und jetzt beteiligt sie sich mit aller Kraft am Wiederaufbau Perrine-H. Clostermann j: Sawashiro Miyuki
e: Jad Saxton
Oberstleutnant Minna-Dietlinde Wilcke - die Anführerin der 501er Strike Witches hat einige Probleme mit ihren Vorgesetzten. Denn die Zeiten ändern sich, und die Strike Witches sind nicht mehr der alleinige Garant für die Abwehr der Neuroi Minna-Dietlinde Wilcke j: Tanaka Rie
e: Anastasia Munoz
Oberleutnant Erika Hartmann - sie teilt sich mit Gertrud ein Zimmer, wobei ihre Hälfte eher einer Müllhalde gleicht. Sie ist ein entspannter Typ, den nichts aus der Ruhe bringt. Trotzdem ist sie die Witch mit den meisten Abschüssen (entsprechend ihrem realen Vorbild Erich Hartmann) Erika Hartmann j: Nogawa Sakura
e: Luci Christian
die Neuroi - wir wissen inzwischen, daß es mehrere unterschiedliche Gruppen von ihnen gibt. Leider haben die Kriegerischen die Verständigungsbereiten ausgelöscht, und so geht der Zermürbungskrieg gegen sie weiter die Neuroi -
Maria - die neue Fürstin von Romagna lernt die Strike Witches auf ziemlich ungewöhnliche Weise in der entzückenden Folge 5 kennen Maria j: Yonezawa Madoka
e: Brittney Karbowski
Hanna-Justina Marseille - Hauptmann des 31. Luftwaffensturms mit über 200 Abschüssen und berühmte Heldin des Afrika-Corps. Ihr Vorbild in Realität ist Hans Joachim Marseille, der "Stern von Afrika". Sie hat Fans überall auf der Welt und mit Erika noch eine alte Rechnung offen - nämlich herauszufinden, wer von beiden die bessere ist. Und sie gibt keine Autogramme Hanna-Justina Marseille j: Itou Shizuka
e: Colleen Clinkenbeard
Sugita - der Kapitän der Yamato. Sein Schiff soll im Endkampf gegen die Neuroi eine entscheidende Rolle spielen. Das tut es auch, aber erheblich anders als gedacht Sugita j: Mugihito
e: Mark Stoddard

Daten: Regie: Takamura Kazuhiro Design: Shimada Humikane Erscheinungsjahr: 1. Staffel: 2008, 2. Staffel 2010
Bewertung Animation:
Framerate: gut Animationsqualität insgesamt: sehr gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: identisch zur 1. Staffel
US-DVD: Sprachen: Japanisch (2.0), Englisch (5.1) Untertitel: Englisch Extras: ein bißchen Kleinkram
besonders positiv aufgefallen: besonders negativ aufgefallen:
Bewertung sonstiges: Handlung: nach wie vor sehr einfach zu verstehen Besonderheit: extrem knappe Unterhöschen und viel Beinfreiheit Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: super

Erstellt am 4.12.2010. Letzte Änderung: 9.2.2013