Tenchi Muyo

Bei Anime-Produktionen kommt es öfters vor, daß vor einer Fernseh-Produktion eine Art Testlauf gemacht wird, und zwar in Form einer OVA mit nur wenigen Teilen. Wenn die beim Publikum durchfällt, dann kann man sich die teure Produktion von 26 TV-Folgen nämlich gleich sparen. Und so wird aus einer Geschichte dann zwei, denn die Handlung in den TV- und OAV-Episoden unterscheidet sich üblicherweise mehr oder weniger stark. Manchmal, wenn die Geschichte sehr populär wird, entwickeln beide Handlungsstränge eine Art Eigenleben und können beträchtliche Ausmaße annehmen. "Tenchi Muyo" ist so ein Fall. (Weitere Beispiele wären El Hazard und Slayers.)

Um die Sache weiter zu verkomplizieren, gibt es neben der 26-teiligen TV-Staffel und den beiden OVA-Staffeln (das klassische "Tenchi Muyo" und "Tenchi in Tokyo") noch ein Radio-Hörspiel, die üblichen Mangas, ein Special ("Mihoshi Special"), 3 Filme, die teilweise die TV-, teilweise die OAV-Handlung fortführen, sowie eine sehr nette Parallelserie namens "Magical Girl Pretty Sammy", die in Japan recht erfolgreich läuft, von der aber nur die ersten paar Folgen im Westen erschienen sind. Diese Seite hier beschäftigt sich mit der ersten OVA (mit 12 Folgen, gelegentlich auch beschrieben als 1. und 2. OVA mit jeweils 6 Folgen) und den Filmen (bisher den ersten beiden).

Ryouko

"Tenchi Muyo" (korrekterweise "Tenchi Muyou" geschrieben) ist eine Science-Fiction-Märchen-Weltraum-Komödie mit einigen einzigartigen Elementen, beispielsweise einem Raumschiff, das nach seiner Zerstörung ein Ei legt, aus dem ein niedliches Katzenhäschen namens Ryo-Ohki schlüpft, welches sich wiederum bei Bedarf in ein Raumschiff verwandelt. Auch einige weitere Kult-Figuren, insbesondere die Weltraumpiratin Ryouko und die Jurai-Prinzessin Sasami, die in der Anime-Welt unvergessen bleiben werden, verdanken wir dieser Geschichte.

Die Handlung spielt im Japan der Gegenwart, der Bogen reicht aber über einige Jahrtausende zurück in eine turbulente und recht kriegerische Vergangenheit. In gelegentlichen Rückblenden wird nach und nach erzählt, was damals geschah. Der Schwerpunkt liegt anfangs auf Action, Weltraum und Komödie, verschiebt sich aber später, vor allem in den späteren TV-Staffeln, zu eher nachdenklichen Tönen.

Held der Geschichte ist Tenchi Masaki, der sich vor allem dadurch auszeichnet, daß einerseits alle Frauen dieses Animes hinter ihm her sind, er andererseits davon aber keine Ahnung hat und gar nicht kapiert, was die alle eigentlich von ihm wollen (bis sich das ändert, dauert es recht lange). Tenchi ist an sich ein herzensguter Junge, aber er muß eine Menge gefährlicher Abenteuer bestehen und weiß sich durchaus zu wehren. Und auch die Frauen an seiner Seite sind nicht so zart besaitet, wie man auf den ersten Blick meinen könnte.

Übrigens reift nicht nur der Held, auch das Character-Design hat sich im Laufe der Zeit und von Staffel zu Staffel stark geändert. Ob zum Guten oder nicht, ist Geschmacksache.

Die Medien, auf denen "Tenchi Muyo" erschienen ist, sind ähnlich reichhaltig wie das Anime selbst. Neben japanischen Videos und DVDs dürften auch die japanischen LDs noch (gebraucht, wenn überhaupt - Stand 2001) zu haben sein. Dann gibt es US (NTSC) Videos (die OVA-Videos enthalten "Mihoshi Special") und DVDs (OAVs leider ohne "Mihoshi Special"). Die bilingualen LDs werden leider nicht mehr hergestellt und sind längst zu gefragten Raritäten geworden. Was bei uns meisten im Laden steht, sind die PAL-Konvertierungen. Und das meiste ist natürlich auch längst als DVD erschienen.

An Sprachen steht zur Auswahl Japanisch und Englisch (auf den DVDs sind jeweils beide Sprachen drauf), und als kleine Sensation eine deutsche Synchronisation der OVAs.

Fazit:

"Tenchi Muyo" ist ein absolutes Muß für Freunde lustiger, etwas ausgeflippter Animes. Besonders erwähnen möchte ich die absolut hervorragende englische Synchronisation, die zumindest meiner Meinung nach eine der wenigen ist, die sogar die japanische Originalfassung ein gutes Stück hinter sich läßt.

Zur deutschen Synchro kann ich nichts sagen, weil ich sie nicht kenne und aller Wahrscheinlichkeit auch nicht kennenlernen werde. Als ich mir die Videos gekauft habe, konnte man von sowas nicht mal träumen, aber doppelt kaufe ich sie mir nun auch wieder nicht.


Zusammenfassung der Handlung 1. OVA: und Filme 1 & 2


Die Namen der japanischen Sprecher sind in japanischer Folge (Nachname Vorname) aufgeführt.

Tenchi Tenchi Masaki j: Kikuchi Masami
d: Dinish Loures
e: Matt K. Miller (Kermit Miller)
Ryouko Ryouko / Ryoko j. Orikasa Ai
d: Adeline Schebesch
e: Petrea Burchard (Celeste Burch)
Ryo Oh Ki Ryo-Ohki / Ryo Oh Ki j: Kozakura Etsuko
e: Debi Derryberry (Marie Cabbit)
Ayeka Aeka / Ayeka j: Takada Yumi
d: Stefanie Albrecht
e: Jennifer Darling (Kristen Tanner)
Sasami Sasami j: Yokoyama Chisa
d: Heidi Schließer
e: Sherry Lynn (Katie Ashley)
Washuu Washuu j: Kobayashi Yuko
e: K. T. Vogt (Gee Gee Loo Loo)
Mihoshi Mihoshi j: Mizutani Yuko
e: Ellen Gerstell (Jean Schwartz) / Rebecca Forstadt
Kiyone j: Amano Yuri
e: Debi Derryberry / Sherry Lynn / Wendee Lee
Katsuhito / Yosho Katsuhito / Yosho j: Aono Takeshi / Koyasu Takehito
d: Hannes Seebauer
e: Jay Hopper / Matt Miller
Noboyuki Noboyuki j: Aono Takeshi
d: Lutz Glombeck
e: Jay Hopper
Kagato Kagato j: Wakamoto Norio
e: Weston Peese
Nebenfiguren:
Kamidake Kamidake j: Takagi Wataru
e: Phil Fox
Azaka Azaka j: Ogata Ken'ichi
e: Mark Tracy
Mihoshis Chef Mihoshis Chef j: Kitagawa Takuro
e: David Johnson
Commander Der Commander j: Masuoka Hiroshi
e: Don Butler
Funaho (Frau) Funaho (Yoshos Mutter) j: Sakuma Rei
e: Grace Zandarski
Funaho (Baum) Funaho (Yoshos Raumschiff) -
Imperator Azusa, der Imperator j: Ootsuka Akio
Misaki Misaki j: Sakakibara Yoshiko
e: Grace Zandarski
Ryo Oh 1 Ryo Oh 1 -
Lady Tokimi Lady Tokimi j: Touma Yumi
e: Jennifer Darling alias Kristen Tanner
Tsunami als Frau Tsunami j: ?
e: Sherry Lynn alias Katie Ashley
Dr. Clay Dr. Clay j: Katou Seizo
Zero Zero j: ?
e: Petrea Burchard alias Celeste Burch
Weitere Hauptpersonen aus dem 1. Film
Kain Kain j: Ohtomo Ryuzaburo
e: Michael Scott Ryan
Achika Achika j: Hayashibara Megumi
e: Grace Zandarski
Weitere Hauptpersonen aus dem 2. Film
Yuzuha Yuzuha j: Yo Inoue
e: Barbara Goodson
Mayuka Mayuka j: Iwao Junko
e: Julie Maddalena

Hinweise zu den englischen Synchronsprechern:

1.) Einige der englischen Sprecher sind unter ihren Pseudonymen bekannt. Die habe ich dann jeweils in Klammern dazugeschrieben.

2.) Da sich die Serie über eine längere Zeit hingezogen hat, wurden einige Rollen auch von mehreren Sprechern synchronisiert.

Und danke an Karsten Schubert für die Unterstützung.


Daten: Regie: Hiroki Hayashi Filmbearbeitung: Naoko Hasegawa, Masaki Kajishima, Hiroki Hayashi Erscheinungsjahr: ab 1992
Bewertung: Animationsqualität: gut bis sehr gut Handlung: spannend und abwechselungsreich Musik: gut bis sehr gut
Japanische Synchronisation: sehr gut Besonderheit: einige einmalige Ideen bei Handlung und Darstellern. Mehrere Parallelserien Englische Synchronisation: super Gesamt-Beurteilung: ein absolutes Muß

Erstellt am 9.9.1997. Letzte Änderung: 13.5.2015