Shingetsutan Tsukihime - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

Folge 1 - Hanten Shoudou (Umgekehrter Trieb) Akiha, Shiki, Hisui und Kohaku Eine Mordserie erschüttert die Stadt Misaki. Es sieht fast so aus, als ginge ein Vampir um.
* Nach 8 Jahren verläßt Shiki seine Pflegeeltern und kehrt in sein eigentliches Elternhaus, eine riesige Villa, zurück, die nach dem Tod seines Vaters nur noch von seiner Schwester und ihren beiden Dienerinnen Hisui und Kohaku bewohnt wird. Auf dem Rückweg von der Schule trifft er in einem Park Arukueido Brünnstatt. Er bringt sie um, zerstückelt ihre Leiche, bricht ohnmächtig zusammen, und als er wieder zu sich kommt, liegt er in seinem neuen Zuhause im Bett, und niemandem ist etwas ungewöhnliches aufgefallen.
* In der Nacht stolpert Shiki auf der Straße über eine Leiche und bricht mal wieder ohnmächtig zusammen. Als er wieder zu sich kommt, ist er in seinem Bett, und wieder gibt es keine Spuren. Dafür ist Arukueido wieder am Leben.
Folge 2 - Kuroi Kemono (Das Schwarze Biest) Arukueide kämpft gegen Nero und seine Kreaturen Arukueido ist ein Vampir von der nicht-blutsaugenden Sorte (Shinso) und macht Jagd auf die anderen (Shito). Shiki soll ihr dabei helfen, denn offenbar hat er ein natürliches Talent für sehr effektives Töten, sonst hätte er sie nicht in einem Augenblick in 17 Teile zerlegen können. Leider ist sich Shiki seiner Kräfte nicht bewußt, und so muß Arukueido sich mit ihrem nächsten Gegner Nero Chaos allein herumschlagen, obwohl sie immer noch verletzt ist. Shiki ist allerdings bei ihr und bekommt das Massaker im Hotel Century hautnah mit. Doch für diesmal bleibt den beiden nur die Flucht.
Folge 3 - Chokushi no Magan (Magische Augen des sofortigen Todes) Nero greift an Shiki kann sich nicht vorstellen, daß er gegen ein Monster wie Nero etwas ausrichten können soll, doch Arukueido ist sich dessen ganz sicher. Denn Shiki kann die Linien des Todes sehen.
* Im Fernsehen wird die Liste der in Hotel Century Vermißten verlesen, und als Yumitsuka Satsukis Name fällt, erwacht in Shiki endlich der Wunsch, etwas zu unternehmen (, auch wenn sich später herausstellt, daß Satsuki zufällig nicht unter den Opfern war).
* Akiha macht sich Sorgen, weil Shiki die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen ist. Aber das kann er natürlich auch nicht, wenn er und Arukueido Vampire jagen. Sie stellen Nero eine Falle und schaffen es zum Glück diesmal, ihn zu erledigen.
Folge 4 - Yurikago no Niwa (Garten der Wiege) Kohaku und Akiha Akiha schimpft Shiki aus, weil er so lange nicht Zuhause war und sich nicht mal gemeldet hat. Um die Stimmung wieder zu entspannen, schlägt Kohaku eine Willkommensparty für Shiki vor.
* Shiki ist der Meinung, mit Neros Tod sei seine Arbeit erledigt, und genießt am Abend die kleine, aber feine Feier. Dabei kommen alte, längst vergessene Erinnerungen hoch, an Personen, die angeblich nie existiert haben. Akiha und die Mädchen sind offenbar eisern entschlossen, Shiki bestimmte Dinge zu verheimlichen. Und leider geht auch die Mordserie weiter.
Folge 5 - Sora no Yumi (Himmelspfeil) Arukueido und Shiki Shiki überlegt sich, ob nicht Arukueido hinter dem neuen Mord stecken könnte, doch die weist das weit von sich. Der wahre Übeltäter heißt Roa, auch "rote Schlange" genannt. Also machen Arukueido und Shiki sich in der Nacht mal wieder auf die Suche, finden aber nur einen von Roas Unterlingen und erledigen ihn.
* Ciel lädt Shiki zu einer Teezeremonie ein und warnt ihn vor Arukueido. Sie sei gefährlich. In der nächsten Nacht setzen Arukueido und Shiki ihre Jagd fort, und nach dem Besuch einer Spielhalle und einer Kneipe entdeckt Arukueido bei Shiki zufällig eine Wunde am Arm. Als diese zu bluten beginnt, erwachen Arukueidos Vampir-Instinkte. 800 Jahre lang hat sie diese unterdrückt, doch Ciel meint, sie sei jetzt so gut wie am Ende.
Folge 6 - Shiroi Yume (Weißer Traum) Arukueido hat sich Geld dazuverdient Ein paar Typen aus Shikis Schule sind verschwunden.
* Am Abend sitzen Akiha und Shiki lange zusammen, trinken Tee und reden. Danach will Shiki wieder mit Arukueido auf Tour, doch die ist weg. Um Geld zu verdienen, hat sie einen Job als Model angenommen. Shiki findet das äußert unpassend. Doch dann stoßen sie auf Shikis Klassenkameraden. Sie sind inzwischen Roas Zombies geworden. Arukueido tötet sie ohne lange zu fackeln, doch einen muß Shiki erledigen, was ihn sehr belastet. Immerhin kann Arukueido ihm mit ihrem frisch verdienten Geld ein paar Pillen kaufen.
* Leider hat Akiha inzwischen gemerkt, daß Shiki seine Nächte keineswegs in seinem Bett verbringt.
Folge 7 - Aoi Kyuuseki (Blaue Ruinen) Satsuki und Arukueido im Onsen des Vergnügungsparks Arukueido würde gerne mal mit Shiki ausgehen. Die Gelegenheit dazu bietet sich am nächsten Tag, als er mit Akiha, Ciel, Arihiko und Satsuki einen Vergnügungspark in Tokyo besucht und Arukueido sich sozusagen uneingeladen anschließt. Zwischen ihr und Ciel herrscht dabei natürlich Eiszeit, seltsamerweise aber auch zwischen Akiha und Ciel, weil Ciel meint, Akiha sei kein Mensch. Ansonsten haben alle einen relativ friedlichen Tag und kommen auch wieder heil nach Hause, was man von ein paar anderen Besuchern des Parks leider nicht sagen kann. Sie wurden ermordet, sozusagen unter Ciels und Arukueidos Augen.
Folge 8 - Orikami (Haare im Käfig) Akiha und Kohaku Irgend etwas stimmt mit Akiha nicht mehr, und dann klappt sie einfach zusammen. Doch als sie wieder zu sich kommt, lehnt sie einen Arzt strikt ab. Offenbar stimmt es, daß sie nicht menschlich ist. Shiki will sich jedenfalls jetzt mehr um sie kümmern, hat dafür aber weniger Zeit für Arukueido.
* Als Shiki nach der Schule nach Hause kommt, wird er Zeuge eines sehr seltsamen Vorganges: Kohaku steht an Akihas Bett, und Akiha saugt Blut aus ihrer Brust. Später tun dann wieder alle so, als ob nie etwas geschehen wäre. Könnte es sein, daß Roa in Akiha steckt? In der Nacht rennt Akiha davon, und Shiki, der ihr nachläuft, wird Zeuge, wie sie sich verwandelt: ihre Haare werden purpurrot. Doch dann taucht Roa auf, und für Shiki und Arukueido (und Ciel) geht geht die Jagd wieder los.
Folge 9 - Shi (Tod) Shiki(1) wurde von Shiki(2) niedergestochen Shiki hat eine tiefe Wunde in der Brust, die noch aus der Zeit vor 8 Jahren stammen muß. In Alpträumen kommen in Shiki schreckliche Erinnerungen an damals wieder hoch. Später erzählt er Akiha, was er und Arukueido nachts machen, doch Akiha tut nach wie vor so, als wüßte sie von nichts. Immerhin bekommt er aus Kohaku endlich heraus, daß die Toono-Familie nichtmenschliches Blut geerbt hat, in dieser Generation vor allem Akiha. Shiki findet dann heraus, daß es damals tatsächlich noch einen zweiten Jungen gegeben hat. Einer der beiden hat den anderen abgestochen und wurde dann von Herrn Toono getötet.
Folge 10 - Shu no Kougetsu (Scharlachroter Mond) Arukueido geht mit Shiki aus Offenbar hat Arukueido sich in Shiki verliebt. Und so geht er statt in die Schule mit ihr in die Stadt zu einem Einkaufsbummel, ins Kino, ins Aquarium und dann Essen. Am frühen Abend besuchen sie Shikis Schule, die jetzt leer ist. Arukueido will wissen, wo Shiki seine Tage verbringt, auch wenn man dort anscheinend nur selten etwas sinnvolles macht. Leider ist es mit der romantischen Stimmung vorbei, als Shiki Ciel erwähnt. Arukueido haßt sie, weil Ciel zur Kirche gehört und Vampire jagt. Und weil sie schon mal Roa gewesen ist, vor langer Zeit, und dann von Arukueido getötet wurde. Dann tauchen wieder Roas Kreaturen auf, doch viel schlimmer ist, daß Shikis Wunde wieder anfängt zu bluten, was für Arukueidos Befinden gar nicht gut ist. Sie ist eben doch ein Vampir.
Folge 11 - Kyoutsu Yoru (Verhängnisvolle Nacht) Shiki(1) und Shiki(2) / Roa Ciel will Shiki vor Arukueido schützen, doch der ist der Meinung, er müsse gar nicht beschützt werden. Arukueido aber läuft davon. Da Shiki sie getötet hatte, funktioniert ihre Selbstkontrolle nicht mehr richtig.
* Ciel erzählt Shiki, wie vor langer Zeit die weiße Prinzessin der Mondleute von der Schlange Roa verführt und vergiftet wurde. Das aber weckt in Shiki erst recht den Wunsch, Arukueido zu helfen. Doch statt dessen muß er sich wieder mit Roa herumschlagen. Dabei kommt heraus, daß Roa der andere Junge von damals war: Shiki(2), Makihisas leiblicher Sohn. Shiki selbst war nur adoptiert, als einziger Überlebender eines Dorfes, das Makihisa auslöschte. Shiki(1) wurde dann von Shiki(2) ermordet und von Akiha wieder ins Leben zurückgeholt, während Makihisa seinen Sohn Shiki(2) tötete, oder jedenfalls fast, und Shiki(1), der praktischerweise sein Gedächtnis verloren hatte, seinen Platz einnehmen ließ.
Folge 12 - Gessekai (Mondwelt) Arukueido Arukueido ist weg, und Ciel will, daß das so bleibt. Doch Shiki läßt sich nicht aufhalten. Er will Roa erledigen und mit Arukueido zusammen sein. Ciel gibt schließlich nach und hilft Shiki. Derweil ist Roa gerade damit beschäftigt, Arukueido fertigzumachen. Vor Shikis Augen tötet er sie. Dafür findet er selbst sein Ende durch Shikis und Ciels Hand, denn Shiki mit seinen Augen des Todes ist der einzige, der ihn so töten kann, daß er nicht mehr zurückkommt.
* Ciel hat ihre Mission beendet und verschwindet. Nur noch Shiki kann sich überhaupt noch an sie erinnern.

Erstellt am 17.6.2012. Letzte Änderung: 22.2.2014