Upotte - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 10

Folge 1 - Nigitte Tamotte (Grip and hold!) An der Seishou-Akademie lebt es sich gefährlichFNCs Klasse bekommt einen neuen Lehrer (dessen Namen wir übrigens nie erfahren). Wie sich herausstellt ist er, anders als alle anderen Lehrer der Seishou-Akademie, kein Gewehr, sondern ein Mensch, noch dazu einer, der keine Ahnung hat, an was für eine Schule er da versetzt wurde. Denn alle Schüler(innen) und Kollegen sind Waffen. FNC trifft ihn zufällig auf dem Stadtfest und ist von ihm ganz begeistert. Er hingegen bekommt zufällig FNCs Stringtanga zu sehen, und als ihm das beim morgendlichen Schießen mal herausrutscht, läuft FNC ein bißchen Amok. Die Klasse muß also erst mal mit ihrem alten Lehrer auskommen. Nach einer Woche besucht FNC ihn mal im Krankenhaus, doch leider endet das in einer Verlängerung.
Folge 2 - Kibatte Ukatte (Go for it Pass it) FNC, Eru und IchirokuFür ein Sturmgewehr ist Shigu ausergewöhnlich treffsicher über Distanzen bis zu fast 1000 m. Das liegt daran, daß sie Spezialmunition verschießt. So kann sie fast mit den großkalibrigen Gewehren aus den oberen Klassen, die 7,62*51 mm verwenden, mithalten. Da FNC, Eru und Ichiroku aber nicht so gut abgeschnitten haben, fordern die Älteren (G3, M14 und FAL) sie zu einem Spezialtraining heraus. Übungsgelände ist die ganze weitläufige Akademie und die teils dicht bewaldeten Streifen zwischen den Gebäuden. Ziel: die feindliche Fahne zu erobern oder die jeweils anderen abzuschießen. Dazu trägt jedes der Mädchen einen Ballon über dem Kopf. Wird der getroffen, ist sie draußen. Als erstes scheidet Eru aus, weil ein Ast ihren Ballon aufsticht. Die beiden anderen liefern 14 und FAL aber ein heißes Gefecht mit allen taktischen Finessen. Am Ende geht es mehr oder weniger unentschieden aus, und das ist gut genug, daß FNC und die anderen nicht nachsitzen müssen.
Folge 3 - Aratte Kosutte (Wash and Scrub) SIG übt neue TricksAuch Gewehre brauchen Pflege, in diesem Fall natürlich im Onsen der Akademie.
* Der neue Lehrer (nennen wir ihn mal Genkoku-sensei) hat sich allmählich an seinen neuen Arbeitsplatz gewöhnt. Jetzt hat er einen Termin im Bereich der Oberschule und lernt dort G3, M14 und FAL kennen, die immer zusammen herumhängen.
* Shigu übt eine neue Technik, nämlich das Gewehr beim Dauerfeuer wie ein Samurai-Schwert zu führen, um durch die Fliehkraft den Rückstoß aufzufangen.
* Die Schüler der Mittel- und der Grundschule veranstalten einen Stadtreinigungstag. Die Kleinen sind aber enttäuscht, daß Ichiroku, ihr Idol, nicht dabei ist. Die hatte aber keine Lust. Statt dessen ist die empfindliche Eru mitgekommen und muß sich jetzt wegen ihrer beschränkten Einsatztauglichkeit einiges anhören. Sie ist zerbrechlich, das Magazin hält nicht und dauern verklemmt sich die Munition. Eru hat es wirklich nicht leicht.
Folge 4 - Utatte Kisotte (Sing! Compete!) es geht zum DschungelkampfIchiroku ist eine sehr populäre Waffe, ziert die Titelseiten diverser einschlägiger Magazine und hat deswegen dauernd Fototermine. Die anderen Mädchen überlegen sich, ob sie das nicht auch mal machen könnten. Leider bricht bei Eru mal wieder ein Teil, und das war's dann. Dafür ist Ichiroku wütend, als sie in die Klasse zurückkommt und feststellt, daß Eru für sie nicht mitgeschrieben hat. Sie hält Eru für ziemlich nutzlos und sagt ihr das auch knallhart ins Gesicht.
* Es gibt mal wieder einen Gruppenwettkampf, und zwar einen Dschungelkampf, und in Ichirokus Gruppe ist natürlich ausgerechnet Eru, die sich nicht traut überhaupt zu erscheinen. Dafür hat Ichiroku zwei extrem harte Gegner in Aussicht: Sako Rk95 aus Finnland und Galil AR aus Israel, die kürzlich an die Seishou-Akademie transferiert wurden. Die beiden haben das feste Ziel, die Schule ordentlich aufzumischen, und besonders haben sie es auf Ichiroku abgesehen.
Folge 5 - Kasutte Sagatte (Graze it! Beat it!) T91 und Steyr AUGIchiroku hat es auch ohne ihre Partnerin Eru bis ins Viertelfinale geschafft, aber ihre nächsten Gegnerinnen sind sehr stark: T91 aus Taiwan und Steyr AUG aus Österreich, die einen Wechsellauf hat. Die beiden liefern Ichiroku ein Gefecht wie aus dem Lehrbuch, aber am Ende reicht es für sie trotzdem nicht ganz.
* Im nächsten Kampf treten Sako und Galil gegen FNC und Ichihachi an, werden dabei aber nach allen Regeln der Kunst zerlegt, wobei Sako eine geradezu sadistische Ader zeigt.
* Inzwischen haben Shigu und Eru es doch noch zum Übungsplatz geschafft. Ichiroku muß den letzten Kampf also nicht alleine bestehen.
Folge 6 - Ubatte Asette (Take it! Hurry!) Sako macht Jagd auf IchirokuSako und Galil ziehen von Schule zu Schule, schalten den jeweiligen Anführer aus und übernehmen die Macht. Als Anführer der Seishou-Akademie haben sie Ichiroku ausgemacht, die jetzt im finalen Duell erledigt werden soll. Die beiden verwenden alle schmutzigen Tricks, und ihre Gegnerinnen, vor allem Eru, bringt sowieso nicht viel zustande. Überraschenderweise bringt aber genau dieser Umstand ihr und Ichiroku am Ende doch den Sieg, denn Galil und Sako sind ein bißchen zu arrogant, und das macht sie unvorsichtig.
* Nachdem sie also geschlagen wurde, entschwindet Sako. Galil bleibt aber erst mal an der Seishou-Akademie.
* Steyr ist anscheinend ist FNC verknallt, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Ihre Freundin T91 versucht, etwas für sie zu arrangieren, aber leider schlagen sämtliche Versuche fehl.
Folge 7 - Burutte Mimatte (Be Afraid! Visit!) Ichirouku beschließt einen KrankenbesuchDraußen schneit es, drinnen sitzen die Mädchen gemütlich am Kotatsu und schreiben Neujahrskarten. Leider fällt ihnen außer dem üblichen "Kotoshi mo yoroshiku" (was so ungefähr "alles Gute auch wieder in diesem Jahr" heißt) nichts ein. Danach spielen sie im Schnee, machen eine Schneeballschlacht und geraten in eine selbstproduzierte Lawine. Nur Shigu übersteht das problemlos, denn sie ist auch auf sehr tiefe Temperaturen ausgelegt - in den berner Alpen kann es schon mal ziemlich eisig werden.
* Etwas zu eisig ist es für Genkoku-sensei geworden: er liegt krank Zuhause im Bett. Die Mädchen beschließen, ihn zu besuchen, was sie dann auch tun und bei der Gelegenheit seine Wohnung auf den Kopf stellen, bis er sie hochkant wieder rausschmeißt. Später kommt FNC noch mal alleine und macht sich diesmal wirklich nützlich - bis er mal wieder ihren Stringtanga erwähnt.
Folge 8 - Mawatte Shikatte (Take a Look! Scold Someone!) auf dem Weg zum SchulfestAuch die Seishou-Akademie hat ihr Schulfest, zu dem die Vorbereitungen gerade auf Hochtouren laufen, einschließlich großer Waffenparade mit Panzern, Waffenmark, Wüstenlandschaft mit Kamelen im Klassenzimmer, Maid-Café mit Handgranaten-Dessert und Maids im Tarnanzug, einem Obake Yashiki (Horror-Haus), und was es sonst noch so gibt auf Schulfesten ... Zwischendurch zerlegen Ichiroku und M14 bei einem kleinen Duell die halbe Schule, aber das passiert öfters mal. Man muß sie einfach wieder aufbauen ...
Folge 9 - Moyatte Ikatte (Burn Up! Get Mad!) Galil, HK3E und AR18Die Mädchen machen einen mehrtägigen Schulausflug ans Meer. Nach dem Einchecken haben sie den Nachmittag frei, vergnügen sich am Strand, besuchen die Burg und am Abend das Hotel-Onsen. Was die Mädchen nicht wissen: in der Stadt sind Terroristen, genaue gesagt Gewehre aus dem Osten, und als HK33E, Galil und AR18 am Abend einen Strandbummel machen, werden sie niedergeschossen und müssen nach Hause. Als nächstes fliegt der Bus in die Luft, mit dem sie gekommen sind, gefolgt von weiteren Explosionen in der Stadt. Doch FNC, Ichiroku und die anderen sind entschlossen, die Herausforderung anzunehmen. Um Punkt 24 Uhr soll es losgehen.
Folge 10 - Demotte Upotte (And then Upotte!) FNC ist ziemlich wütendEru, Ichiroku, FNC und Shigu versuchen, die Feinde im Einkaufsviertel einzukreisen - mit eher mäßigem Erfolg, bis überraschend Sako auftaucht, um ihnen zu helfen. Die ganze Zeit wird wie wild geballert, aber die Mädchen auf beiden Seiten sind zum Glück ziemlich kugelfest. Vom Dach der Passage aus erzielt FNC schließlich ein Paar schöne Abschüsse, während Shigu Pech hat und in einer Kältekammer eingesperrt wird. Mehr oder weniger durch Zufall wird sie aber wieder befreit, und damit geht die wilde Ballerei weiter. Einen richtigen Sieger gibt es am Ende trotzdem nicht, dafür gerät Genkoku-sensei aber ins Kreuzfeuer und stellt fest, daß er von den Mädchen zum Glück gar nicht erschossen werden kann. Er ermahnt sie allerdings eindringlich zum Frieden. Die feindlichen Mädchen, die FNC gegenübersteht, fragen sich allerdings, welches Recht ein Mensch dazu überhaupt hat. Schließlich wurden sie von Menschen nicht zum Spaß gebaut.

Erstellt am 12.3.2013. Letzte Änderung: 22.2.2014