You are under Arrest (OVA)

Japanischer Titel: Taiho shichau zo!

Titelbild

Dieses entzückende 4-teilige Anime stammt aus der Feder von Kosuke Fujishima, der auch Oh my Goddess gezeichnet hat. "You are under Arrest" entstand sogar vorher, wurde aber erst später verfilmt. Das Character-Design ist dem von "Oh my Goddess" sehr ähnlich, die Handlungen haben aber nichts miteinander zu tun.

In der Geschichte geht es um die beiden Polizistinnen Miyuki und Natsumi und die Abenteuer, die sie auf Tokyos Straßen und im Bokutou-Polizeirevier bestehen müssen: hauptsächlich die Verfolgung und Festnahme von Verkehrssündern. Das klingt nicht sehr aufregend, ist aber hervorragend umgesetzt. Herausragend bei diesem Anime ist neben der Animationsqualität die sympathische und liebevolle Darstellung der Personen. Gewalt und knallharte Action (wie etwa bei Bubblegum Crisis) gibt es hier nicht, auch keine der ebenso berühmten wie beliebten Badeszenen, dafür eine wirklich reizend erzählte Geschichte über menschliche Beziehungen aller Art im Polizeidienst.

*

Herausgekommen ist "You are under Arrest" bei AnimEigo auf 2 Hybrid-Laserdiscs (vorne englisch synchronisiert, hinten japanisch mit englischen Untertiteln, inzwischen vergriffen), außerdem (ebenfalls bei AnimEigo) als Video (NTSC, versteht sich). Dazu gibt es natürlich noch Kosuke Fujishimas Mangas, wenn man sie denn in Deutschland bekommt ...

*

Dieses Anime gehört zu den absoluten Langläufern in Japan. Folgendes ist bisher (Stand Mitte 2008) erschienen:

1994: vierteilige OAV-Serie (hier befinden Sie sich gerade)

1996: 47-teilige TV-Serie, deren erste vier Folgen die OVA sind

1999: Kinofilm + fünf TV-Extra-Folgen aus mehreren kurzen Geschichten

2001: 2. TV-Staffel mit 26 Folgen

2002: Frühlings-TV-Special

2007: 3. TV-Staffel mit dem Untertitel "Full Throttle"

und eine Realverfilmung.

Fazit:

"You are under Arrest" ist vielleicht nichts für "Urotsukidouji"- oder "Akira"-Fans, für alle anderen aber eine heiße Empfehlung. Animationsqualität, Character-Design und eine wirklich schön erzählte Geschichte machen dieses Anime zu einem der besten auf dem Markt (zumindest in der Sparte "Komödie").


Zusammenfassung der Handlung:

1. LD (Teil 1 und 2)

2. LD (Teil 3 und 4)

AnimEigo legt seinen LDs einen "Beipackzettel" bei, der die Texte des Titel- und Abspannliedes auf englisch und japanisch, sowie einige Anmerkungen zum Film gibt. Letztere habe ich hier kurz zusammengefaßt.


Die japanischen Namen sind in der japanischen Reihenfolge - Nachname Vorname - notiert

Die Helden Synchronsprecher
Kobayakawa Miyuki Sie ist nicht nur Polizistin, sondern schraubt für ihr Leben gern an Autos und Motorrädern herum Miyuki Miyuki Hiramatsu Akiko - Jo Ann Luzzatto
Tsujimoto Natsumi Sie hat echte Probleme, morgens aus dem Bett zu kommen. Selbst Miyuki schafft es nicht immer, sie zu wecken. Außerdem ist sie ungewöhnlich stark und eine begeisterte Motorradfahrerin Natsumi Natsumi und Ken Tamagawa Sakiko - Tamara Burnham
Nakajima Ken Er ist in Miyuki verknallt, aber ein viel zu großer Macho (und gleichzeitig Feigling), um es zuzugeben. Dafür spielt er gerne den knallharten Cop, was ihm aber keiner so recht abnimmt Ken Ken und Chibi-chan Shimada Bin - Mark Matney
Nikaidoo Yoriko Sie ist Miyukis und Natsumis Freundin. Sie hat eine lebhafte Phantasie und nimmt an den Ereignissen im Polizeirevier großen Anteil, vor allem, wenn es um Miyuki und Ken geht Yoriko Yoriko und Natsumi Kozakura Etsuko - Pamela Weidner
Der Polizeichef Er ist ein besonnener und netter Mann, so wie man sich seinen Chef eben wünscht. Vor allem macht er sich Sorgen um das Betriebsklima Polizeichef Polizeichef Masamune Issei - Dave Underwood
Oshou Er ist Tempelpriester, Natsumis väterlicher Freund, ehemaliger Polizist, Onkel des Polizeichefs - und er hat eine Menge Tricks auf Lager. Sein Auto ist der berühmte rote Mini Oshou Oshou und Natsumi Arimoto Kinryu - Mike Way
Chibi-chan Die Katze treibt sich gerne auf der Straße herum und muß von Zeit zu Zeit von Natsumi gerettet werden Chibi-chan Chibi-chan -

Daten: Regie: Kazuhiro Furuhashi Design: Atsuko Nakajima (Anime), Kosuke Fujishima (Manga-Vorlage) Erscheinungsjahr: Manga: ab 1986, Anime: 1994 / 1995
Bewertung: Animationsqualität: sehr gut Handlung: gut bis sehr gut Musik: gut
japanische Synchronstimmen: sehr gut Besonderheit: Polizei-Komödie Englische Synchronisation: gut bis sehr gut Fazit: entzückend, unbedingt sehenswert

Erstellt am 4.7.1998. Letzte Änderung: 7.5.2015