You are under Arrest - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 und 2

Laufzeit pro Folge ca. 30 Minuten.

1. LD

Teil 1: Soshite futari ha deatta - And so they met

Natsumi ist (mal wieder) spät dran. Und das ausgerechnet an ihrem ersten Tag bei ihrer neuen Stelle, dem Bokutoo-Polizeirevier. Sie ist mit ihrem Motorrädchen unterwegs und steht vor einer Bahnschranke. Nachdem die Züge kein Ende nehmen, saust sie kurzentschlossen los und fegt über die Fußgängerbrücke. Und wer empfängt sie auf der anderen Seite - ein Polizeiauto (mit Miyuki drin, aber das weiß Natsumi noch nicht). Sie versucht, der Polizistin zu entkommen und legt eine wilde Verfolgungsjagd hin, am Ende sogar quer durch Oshous Tempel. Schließlich scheitert sie an Chibi-Chan, einem Kätzchen, dem sie in letzter Sekunde ausweicht und sich dabei selbst flachlegt. Und dann steht Miyuki vor (bzw. über ihr) und meint, da sie das Leben der Katze gerettet habe, würde sie alle ihre Verkehrsverstöße vergessen. Und willkommen bei ihrer neuen Arbeit. Natsumi ist perplex.

Übrigens hat Natsumi bei ihrer Flucht durch den Tempel ihren Rucksack mit dem Frühstück verloren - was später noch eine große Rolle spielen wird.

Der Polizeichef stellt vor versammelter Mannschaft fest, daß Natsumi 1 Stunde und 10 Minuten zu spät ist. Natsumi korrigiert ihn: 1h 12. Mit einem unglaublichen Wortschwall erklärt Natsumi dann ihrem Chef, was am Morgen los war. Ihre Kollegen sind davon recht beeindruckt. Der Chef macht eine etwas ironische Bemerkung, die Natsumi damit quittiert, daß sie sagt, er sei sicher ein Genie, auf so was zu kommen. Damit hat sie dann endgültig die Herzen aller im Sturm erobert. Weniger begeistert ist sie, als der Chef ihr ihre neue Partnerin vorstellt: Miyuki.

Nytsumi und Miyuki

Als erstes erfährt Natsumi von Yoriko, daß Ken und Miyuki was miteinander haben. Dann kümmert sich Miyuki um Natsumis beschädigtes Motorrad. Und dann fahren sie das erste Mal auf Patrouille. Natsumi meint, sie würden nicht gut zusammenpassen. Miyuki will eine Münze über ihr Schicksal entscheiden lassen, aber dann taucht plötzlich ein geheimnisvoller roter Mini auf (mit Oshou drin, aber das weiß nur der Polizeichef), und die beiden haben was anderes zu tun, als sich zu streiten.

Ken mit dem Motorrad und die beiden Mädchen mit ihrem Mini-Streifenwagen nehmen die Verfolgung auf. Der rote Mini manövriert erst Mal Ken aus und meldet sich dann über Funk bei den Mädchen: sie haben 2 Stunden Zeit, bis das Feuerwerk losgeht. Die beiden glauben, er meine eine Zeitbombe und verfolgen ihn kreuz und quer durch die Stadt. Es gibt eine vogelwilde Verfolgungsjagd; Miyuki hat ihren Streifenwagen sauber frisiert, aber auch der rote Mini hat es ganz schön in sich. Am Ende scheinen sie ihn zu erwischen, doch dann setzt er sich mit einem Trick doch noch ab und verschwindet.

Er gibt den beiden noch ein paar Hinweise über Funk. Natsumi hat keine Idee, was sie daraus machen soll, doch Miyuki kommt darauf, was gemeint ist: ein altes Wasserflugzeug aus dem 2. Weltkrieg. 30 Sekunden vor Ablauf der Zeit kommen sie an und streiten sich erst mal, wer die Leute retten soll. Und dann geht das Feuerwerk hoch - es war doch keine Zeitbombe, sondern ein skurriler Willkommensgruß von Oshou. In der Schachtel findet Natsumi dann ihr Freßpaket (das sie im Tempel verloren hatte).

Die beiden Mädchen setzen sich dann ans Ufer und essen zusammen. Natsumi wirft noch mal die Münze, aber sie wirft sie ins Meer. Ihre Partnerschaft ist besiegelt. Miyuki lädt Natsumi ein, in ihre Wohnung zu ziehen. Sie würde schon dafür sogen, daß Natsumi dann jeden Morgen rechtzeitig aufsteht (schafft sie aber dann doch nicht ganz).

Teil 2 - Tokyo Taifun Rally

Die Wettervorhersage gibt Sturmwarnung. Über Tokyo ziehen dunkle Wolken auf. Und aus einer Tiefgarage fährt ein gelber Lancia Delta heraus.

Titelmusik.

Schulkinder

Miyuki und Natsumi fahren Patrouille. Natsumi beschwert sich über das schlechte Wetter den ganzen Sommer lang. Sie kommen an einer Schule vorbei. Natsumi gibt den Kleinen Sturmwarnung. Dann halten sie und spielen ein bißchen mit dem Kindern. Ein Mädchen hat Chibi-Chan (die kleine Katze). Mit ihr stimmt was nicht und das Mädchen meint, sie solle in die Tierklinik. Dann taucht Ken auf. Auch er ist bei den Schulkindern sehr beliebt, sie nennen ihn Ken-chan. (Immer, wenn in Zukunft Natsumi Miyuki mit Ken aufziehen will, nennt sie ihn ebenfalls Ken-chan, worüber sich Miyuki dann jedes Mal ärgert, weil es so respektlos klingt. Schließlich bewundert sie Ken ja heimlich.)

Der gelbe Lancia rast vorbei und überfährt fast ein paar der Kinder. Ken kennt ihn schon von den letzten Jahren. Aber mit der Verfolgung wird es erst mal nichts. Natsumi und Miyuki fahren zur Bokutoo-Station zurück und sehen sich Chibi-chan näher an, während es draußen anfängt in Strömen zu regnen. Miyuki stellt fest, daß Chibi-chan bald Junge bekommen wird. Ken bittet Miyuki darum, sein Motorrad zu frisieren. Dieses Jahr will er den Lancia-Fahrer nämlich unbedingt erwischen.

Der macht inzwischen die Straßen von Tokyo unsicher. Und je stärker der Sturm wird, desto wilder fährt er. Schließlich verursacht er einen Unfall (ohne Tote allerdings). Natsumi und Miyuki fahren los. Yoriko muß sich so lange um die Katze kümmern. Und Ken macht sich auf die Jagd. Die Mädchen erreichen den verunglückten Laster und retten den verletzten Fahrer und die Ladung (Wassermelonen). Yoriko funkt sie an, sie müßten wegen Chibi-chan unbedingt zurückkommen. Sie beschließen, die Katze zur Tierklinik zu bringen.

Lancia

Ein Baum fällt auf eine Stromleitung. Im ganzen Viertel fällt der Strom aus, auch in Bokutoo. Jetzt geht für den Lancia der Tanz erst richtig los. Miyuki und Natsumi sind in der Tierklinik angekommen, aber dort ist auch der Strom ausgefallen und der Tierarzt kann nichts machen. Er schickt die beiden zum Veterinär-Institut. Sie fahren los, über eine wegen Bauarbeiten kürzlich gesperrte Stadtautobahn. Und dort begegnen sie dem gelben Lancia, der ihnen ein heißes Rennen liefert und sie nicht mehr von der Autobahn herunterläßt. Da taucht Ken mit seinem Motorrad auf und kümmert sich um den Lancia, der daraufhin von Miyukis Mini-Streifenwagen ablassen muß.

Die beiden kommen trotzdem noch nicht zur Veterinärinstitut, weil die Straße unter Wasser steht. Jetzt kommt Natsumi mit ihrem Motorrädchen zum Zug. Das paßt überall durch, besonders bei Natsumis abenteuerlichen Fahrkünsten. Ken schafft es derweil tatsächlich, den Lancia auszumanövrieren und gegen eine Wand knallen zu lassen. Damit hat er es geschafft und nimmt den irren Fahrer genüßlich fest.

Als Miyuki das Veterinärinstitut erreicht, hört sie schon von draußen das Piepsen der jungen Kätzchen. Natsumi ist noch rechtzeitig angekommen.

Am nächsten Tag stehen sie mit ihrem Polizeiauto vor der Schule. Sie schlafen beide gerade und haben einen Korb mit der Katzenfamilie für die Schulkinder bereitgestellt, den die sich dann ganz leise abholen. Auf die Scheibe kleben sie einen Zettel auf dem sie sich bedanken.

Abspann-Musik.

Am Schluß sehen wir noch Miyuki und Natsumi, wie sie versuchen, den festgeklebten Zettel wieder runterzubekommen.


Erstellt am 4.7.1998. Letzte Änderung: 21.2.2014