Japanreise 2010: 4. Tag ( Montag, 15.11.2010)

Osaka


Osaka

Mit dem Shinkansen kommt man in einer guten Viertelstunde von Kyoto nach Osaka - von Bahnhof zu Bahnhof wohlgemerkt, denn die Fahrten in Osaka selbst dauern zum Teil erheblich länger. Da das Mandarake erst um 12 Uhr aufmacht, fahren wir (gegen 11 Uhr) auf das Umeda-Sky-Building hinauf, von wo aus wir aus dem 40. Stockwerk eine großartige Sicht über die Stadt und den Hafen haben. Das Wetter spielt auch mit und legt eine fast dramatische Stimmung über das Land.

Umeda-Sky-Building

Um 13 Uhr machen wir für 1700 Yen eine einstündige Hafenrundfahrt. Nichts wirklich aufregendes, aber ganz nett und mal was anderes. Danach besichtigen wir das Schloß (von außen) und den Park, beides sehr sehenswert.

Osaka-Castle

Anschließend fahren wir in den Stadtteil Nanba zum Einkaufen. Es gibt hier einen weiteren, großen Mandarake und eine Reihe weiterer interessanter Läden. Ich kaufe mir eine Ladung Poster.

Anime-Poster sind in Japan selten, aus einen verblüffend einleuchtenden Grund: die japanischen Wohnungen sind zu klein um darin große Poster aufhängen zu können. Hier habe ich nun endlich mal einen Laden mit einer brauchbaren Auswahl.



Erstellt am 1.12.2010. Letzte Änderung: 8.12.2010