Japanreise 2010: 9. Tag (Samstag, 20.11.2010)

Abreise Miyajima, Anreise Nagoya


Nagoya

Nach einem mehrgängigen Frühstück (wahlweise im japanischen oder westlichen Stil) machen wir eine klein Bootsfahrt durch das Otorii-Tor (800 Yen), da wir es irgendwie nie geschafft haben, bei Ebbe dort hin zu gelangen. Anschließend besichtigen wir noch zwei Tempel und checken aus dem Hotel aus.

Miyajima

Mit der Fähre um 13:45 fahren wir aufs Festland zurück. Gegen 14:50 sind wir wieder in Hiroshima und fahren mit dem Shinkansen bis Shin-Osaka, wo wir in einen weiteren Shinkansen umsteigen, der uns nach Nagoya bringt, das wir kurz vor 18 Uhr erreichen.

Zum Hotel (Comfort-Hotel Nagoya Chiyoda) nehmen wir die U-Bahn. Es ist zwar nur eine Station (bis Fushimi), aber wir wissen nicht so genau, wo das Hotel liegt. Allerdings ist die U-Bahn auch nicht sehr hilfreich dabei. Schließlich finden wir es aber doch. Unser Gepäck ist auch da, und wir checken ein.

Das Hotel ist im westliche Stil. Wir schlafen also nicht auf Futonmatten, sondern in Betten. Man kann das Fenster nicht öffnen, sondern nur die Klimaanlage einschalten, die die heiße und stickige Luft im Zimmer durch noch heißere Wüstenluft ersetzt. Das Zimmer ist winzig, aber noch viel winziger ist die Bad-/Duschzelle. Wenigstens kann man im Hotel waschen, und ein brauchbares Frühstücksbuffet ist im Preis mit inbegriffen.



Erstellt am 1.12.2010. Letzte Änderung: 10.12.2010