Japanreise 2010: 19. Tag (30.11.2010)

Rückreise


Es folgt nun der härteste Teil einer jeden Japan-Reise, nämlich die Rückreise. Und die verspricht es diesmal besonders in sich zu haben, weil in München wegen Schnees bereits etliche Flüge ausgefallen sind.

Wir fahren mit dem Skyliner (2400 Yen) nach Narita Terminal 1, geben das Gepäck ab (ich bin bei über 21 kg, aber da wir Gruppen-Check-in machen, geht das zum Glück durch). Es folgt Sicherheitskontrolle, Ausreise und der lange Marsch zum Gate 44. Gegen Mittag erleben wird sogar noch ein kleines Erdbeben, ansonsten geht soweit alles glatt. Wir haben einen Direktflug nach München, der nur 20 oder 30 Minuten Verspätung hat. Der Flieger, der heute morgen nach Frankfurt hätte fliegen sollen, hat fast 4 Stunden Verspätung!

nach München

Kurz vor 14 Uhr beginnt dann der mehr als 11-stündige Flug, der hoch über Nordsibirien geht.

Es geht auch hier alles gut, wir landen ziemlich pünktlich in München, holen unser Gepäck (die Gepäckausgabe hat hier anscheinend alle Zeit der Welt), dann fahre ich mit der (verspäteten) Dorf-S-Bahn nach Hause, und kurz vor 20 Uhr endet damit meine Japan-Reise 2010.



Erstellt am 1.12.2010. Letzte Änderung: 2.12.2010