Hanasaku Iroha

Hanasaku Iroha

Der Titel bedeutet etwa "Das ABC der blühenden Blumen".

*

Eines schönen Tages überrascht Matsumae Satsuki ihre Tochter Ohana mit der Nachricht, sie werde mit ihren neuesten Freund durchbrennen, jetzt sofort, noch in dieser Nacht. Und so findet sich Ohana mit ihren 16 Jahren im Zug in die Provinz wieder, wo in einem Nest namens Yunosagi ihre Großmutter Sui ein Ryokan namens Kissuisou betreibt. Satsuki ist dort sogar aufgewachsen, hat sich mit ihrer Mutter aber zerstritten und ist nach Tokyo gegangen, wo auch Ohana immer gelebt hat. Sie hat das Kissuisou noch nie gesehen und weiß nicht, was sie erwartet. Das ist vielleicht auch ganz gut so. Das Ryokan ist eigentlich sehr gemütlich, Sui aber sehr streng und herrisch, und wenn etwas schiefgeht, verteilt sie schon mal Ohrfeigen an ihre Leute.

Trotzdem erliegt Ohana schnell dem Reiz ihres neuen Zuhauses. Die Arbeit ist hart, aber befriedigend, und ihre Kolleginnen sind sehr nett, die meisten jedenfalls. Ohana verkraftet den Wechsel des Ortes und ihrer Lebensumstände also sehr gut und findet schnell Freundschaft und Anerkennung, was auch an ihrer offenen, sympathischen Art liegt, die nie ein Blatt vor den Mund nimmt.

Ohana lebt sich also in ihre neue Doppel-Rolle als Zimmermädchen und - nach wie vor - Schülerin ein und erlebt im Kissuisou viele interessante und manchmal auch abenteuerliche Dinge.

Irgendwann erscheint dann im Ryokan-Magazin eine sehr schlechte Kritik über das Kissuisou, durch die die ohnehin nicht so rosige wirtschaftliche Lage noch weiter gefährdet wird. Ohana ist darüber so empört, daß sie auf der Stelle zum Verlag nach Tokyo fährt, um den Schreiber dieses Artikels zur Rechenschaft zu ziehen. Sie fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, daß es niemand anders als ihre Mutter war!

Und so spinnt sich diese bezaubernde Geschichte um Ohana, ihre Mutter, ihre Großmutter, ihren Freund Kouichi und all die anderen Charaktere dieser Geschichte weiter. Es geht um Liebe, ums Erwachsenwerden und am Ende auch um die Zukunft des Kissuisou und der Menschen, die dort leben und arbeiten.

*

Soweit ich das feststellen konnte, ist dieses Anime im Westen bisher noch nicht auf DVD oder Blu-Ray erschienen.

Fazit

Der Schluß ist ein bißchen seltsam oder zumindest ein bißchen offen. D.h. eine zweite Staffel wäre zumindest möglich, aber nicht zwingend. Davon abgesehen ist "Hanasaku Iroha" eine wirklich entzückende und unterhaltsame Geschichte, die vor allem durch ihre sympathischen Charaktere und die hohe Animationsqualität hervorsticht.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 26

*

Hanasaku Iroha Film - Home Sweet Home


Matsumae Ohana - dafür, daß sie praktisch über Nacht in das hinterste Provinznest abgeschoben wird, hält sie sich sehr gut. Ihr Optimismus ist unerschütterlich, ihre Anpassungsfähigkeit ebenso, und so findet sie in ihrer neuen Umgebung schnell neue Freunde. Nur ihre Großmutter Sui scheint eher ein Drache als eine nette Oma zu sein. Doch dieses Bild ändert sich im Laufe der Folgen Matsumae Ohana Itou Kanae
Matsumae Satsuki - Ohanas chaotische Mutter. Wie wir später erfahren, arbeitet sie als Journalistin, und sie spielt in diesem Anime eine größere Rolle, als es zunächst den Anschein hat. Vor vielen Jahren hat sie sich mit ihrer Mutter Sui zerstritten und ist aus dem Kissuisou abgehauen, wo sie jetzt ihre Tochter Ohana wieder hinschickt Matsumae Satsuki Honda Takako
als Kind: Itou Kanae
Shijima Sui - Ohanas Großmutter ist die eiserne Lady des Kissuisou und alles andere als eine nette, gütige Oma. Das bekommt Ohana sehr schnell zu spüren. Doch Suis Härte ist eigentlich eher eine bedingungslose Hingabe an ihre Aufgabe, den Gästen des Kissuisou zu dienen, und so erlangt Sui am Ende Ohanas tiefe und aufrichtige Bewunderung Shijima Sui Kubota Tamie
Shijima Enishi - Satsukis jüngerer Bruder (und damit Ohanas Onkel) arbeitet als ein Möchtegern-Manager und Art Mädchen für alles im Kissuisou. Im Gegensatz zu seiner resoluten älteren Schwester ist er meist unentschlossen und unsicher Shijima Enishi Hamada Kenji
Oshimizu Nako - sie ist sehr schüchtern und zurückhaltend. Man sollte kaum glauben, daß sie drei Geschwister hat, auf die sie aufpassen muß, was sie auch mit Bravour leistet. Im Kissuisou fällt sie vor allem durch Fleiß und Hingabe auf, und freundet sich sehr schnell mit Ohana an Oshimizu Nako Toyosaki Aki
Tsurugi Minko - sie will unbedingt Köchin werden und hat sich Tooru als großes Vorbild auserkoren. In ihrer Schulklasse gilt sie als Prinzessin, gibt aber jedem Verehrer einen Korb, weil sie nur Augen für Tooru hat Tsurugi Minko Omigawa Chiaki
Wajima Tomoe - das Chef-Zimmermädchen des Kissuisou. Sie ist eine coole junge Frau, die nichts so leicht aus der Ruhe bringt. Dabei bewahrt sie zudem immer eine Aura von Eleganz Wajima Tomoe Noto Mamiko
Mamejii / Sukegawa Denroku - er ist im Kissuisou für die Technik verantwortlich und ist so eine Art lebendes Inventar. Wie man sieht, ist er nicht mehr der Jüngste Sukegawa Denroku Cho / Nagashima Yuuichi
Miyagishi Tooru - er arbeitet als Koch-Lehrling im Kissuisou. Minko ist total in ihn verknallt. Was er ihr gegenüber fühlt, bleibt hingegen mehr oder weniger offen Miyagishi Tooru Majima Junji
Togashi Renji - der Chefkoch des Kissuisou ist ein ruhiger, zuverlässiger Mann, der seinen Job perfekt beherrscht, solange man ihn nicht in eine Streß-Situation bringt Renji Togashi Yamaguchi Tarou
Jiroumaru Tarou - er bildet sich ein, Schriftsteller zu sein, doch diese Lebenslüge fliegt eines Tages auf. Da er zu diesem Zeitpunkt dem Kissuisou eine Menge Geld schuldet, behält Sui ihn kurzerhand als Arbeitskraft da Jiroumaru Tarou Suwabe Jun'ichi
Wakura Yuina - genau wie Ohana ist sie die Enkelin einer Ryokan-Inhaberin. Doch während Ohana die Freuden harter Arbeit entdeckt hat, erscheint Yuina eher als eine verwöhnte Prinzessin. Allerdings eine sehr sympathische. Sie und Ohana verstehen sich gut und sind enge Freundinnen Wakura Yuina Tomatsu Haruka
Kawajiri Takako - sie ist Projektmanagerin. Ihre besondere Stärke liegt darin, im Kissuisou Verwirrung zu stiften. Außerdem ist sie Enishis Kommilitonin. Während Enishi meist unentschlossen und zögerlich ist, versprüht sie immerzu Energie und Entschlossenheit, weswegen Enishi immer wie ein Hündchen um sie herumwuselt. Für ihn ist sie ein Genie, aber wegen ihrer drastischen Verschiedenartigkeit ergänzen die beiden sich irgendwie doch sehr gut. Außerdem erinnert sie Enishi an Satsuki Kawajiri Takako Tsunematsu Ayumi
Tanemura Kouichi - Ohanas Freund. Die Beziehung zwischen den beiden spannt einen roten Faden quer durch das ganze Anime Kouichi Kaji Yuuki
Igarashi Namiko - Kouichis Arbeitskollegin ist in Kouichi verliebt und verlangt von Ohana, daß sie ihn freigibt Igarashi Namiko Nanjou Yoshino
Hiwatari Yousuke - Yuinias Verlobter und Junior-Chef des Fukuyo-Ryokans Hiwatari Yousuke Kimura Ryohei
Isami Tetsuo - er ist ein Filmproduzent, der einen Film über das Kissuisou drehen und es berühmt machen soll. Die Sache geht leider ein bißchen anders aus Isami Tetsuo Ono Atsushi

Daten: Regie: Ando Masahiro Design: Kishida Meru Erscheinungsjahr: 2011
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Animationsqualität insgesamt: herausragend gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: niedlich
Bewertung sonstiges: Handlung: Leben zwischen Großstadt und Dorf-Ryokan Besonderheit: Kochen als Wissenschaft Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 12.7.2012. Letzte Änderung: 24.5.2014