Burn Up Warrior

Burn Up Warrior

Die temperamentvolle Spezial-Polizistin Rio ist die Heldin dieser Polizei-Action-Komödie. Im Gegensatz zu "You're under Arrest", zu dem sich natürlich der Vergleich anbietet, geht es in "Burn Up W" wesentlich temporeicher zur Sache, und das in jeder Hinsicht. Rio und ihre Kolleginnen sind nicht zimperlich, wenn es gegen die bösen Buben geht, und die, eine weltweite Terroristen-Organisation, gehen auch über Leichen, um ihre finsteren Ziele zu verfolgen. Dazu kommt noch der "Lolicon" ("Lolitakomplex"), der in diesem Anime ziemlich ausführlich parodiert wird: Rio ist immer knapp bei Kasse und verdient sich was dazu, indem sie ihre Unterwäsche an interessierte Herren verkauft (so was gibt's in Japan wirklich).

Herausgekommen sind die 4 Folgen dieser OVA bei A.D. Vision auf einer DVD. Auf Video sind sie natürlich auch erhältlich.

Es gibt noch einen Film "Burn Up" von 1991, der aber zumindest mit der Handlung dieser OVA-Serie nichts weiter zu tun hat. Auch die meisten Figuren sind andere. Mehr oder weniger der Nachfolger von "Burn Up W" ist die 13-teilige TV-Serie Burn Up eXcess (Burn Up X) von 1997, die inzwischen auch als US-DVD-Reihe erhältlich ist.

Fazit

Eine erfreuliche Mischung aus Action, Slapstick, etwas Fan-Service ;-) und einer recht intelligenten Hintergrundhandlung machen "Burn Up W" zu einem heißen Tipp. Schade ist nur, daß es nur 4 Folgen gibt, denn im Grunde hört die Geschichte mittendrin auf.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 & 2

Zusammenfassung der Handlung Teil 3 & 4


Rio Sie haßt Papierkram und liebt es zuzuschlagen. Sie hat ein sehr heißblütiges Temperament und ist immer knapp bei Kasse Rio Imai Yuka Amada Winn
Lilica Sie ist das Computer-Genie des Teams Warrior und hängt ständig an der Tastatur. Ohne sie wären die anderen nur halb so viel wert Lilica Tange Sakura Kimberly Yates
Nanvel Sie baut Mechas (an wen erinnern uns die bloß ?) und rüstet das Team Warrior mit allerlei nützlichem Kleinkram aus (so wie Q in "James Bond") Nanvel Amano Yuri Carol Amerson
Maya Gewehre sind ihre Leidenschaft. Je größer das Kaliber, desto besser. Am liebsten verbringt sie den ganzen Tag auf dem Dach eines Hochhauses auf der Lauer nach irgend einem Verbrecher, den sie dann von oben herab abschießen kann Maya Okamoto Maya Renee Foresman
Maki Sie ist die Einsatzleiterin des Teams Warrior und setzt sich voll für ihre Mädchen (und Yuji) ein. Besondere Probleme gibt es anscheinend immer bei der Frage, wer für die Schäden aufkommt ... Maki Shibata Yumiko Tiffany Grant
Yuji Er ist in Rio verknallt. Aber sie ist ein hartes Mädchen und er hat es nicht so leicht, ans Ziel zu kommen Yuji Okiayu Ryutarou Jason Lee
Der Polizeichef Er würde gern Rios Unterwäsche kaufen, kommt aber leider nie richtig zum Zug Polizeichef Iizuka Shozo Rob Mungle
Die Terroristenchefin Sie will die Menschheit mit einer virtuellen Droge überschwemmen und geht dabei rücksichtslos über Leichen die Terroristenchefin Katsuki Masako Marcy Rae
Die virtuelle Droge Sie sieht aus wie ein avanciertes Computerspiel und funktioniert auch so ähnlich, hat aber verheerende Wirkungen. Für die Terroristen ist sie Gold wert die virtuelle Droge - -
weitere Figuren aus Teil 2
Maria Das virtuelle Idol ist ein Programm, das sich in der realen Welt einen Körper sucht. Dabei wirbelt sie viel Staub auf Maria Hikami Kyouko Allison Keith
weitere Figuren aus Teil 3 und 4
Chisato Rios Freundin wird Opfer eines brutalen Verbrechens Chisato Okamura Akemi Kim Sevier
Jackalhead Der Messer-Mann Kazama Nobuhiko Spike Spencer
Wolfhead Die beiden stehen unter dem Einfluß der virtuellen Droge, die sie zu Killer-Bestien gemacht hat der MG-Mann Masutani Yasunori Rob Mungle
Doberhead Auch er ist nur eine Marionette der virtuellen Droge. Als Verräter bei der Polizei kann er aber enormen Schaden anrichten Doberhaed Naya Rokurou Bryan Bounds

Daten: Regie: Negishi Hiroshi Design: Yamashita Toshinari Erscheinungsjahr: 1996
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: gut Character-Design: sehr schön
US-DVD: Sprachen: Englisch, Japanisch, Spanisch (alle 2.0) Untertitel: englisch (zuschaltbar) Extras: in 2 Blickwinkeln japanischer und englischer Abspann. Ansonsten der übliche Kleinkram
besonders positiv aufgefallen: insgesamt sehr gute Bearbeitung besonders negativ aufgefallen: teilweise recht deutliche Kompressionsartefakte
Bewertung sonstiges: Handlung: ziemlich aufregend Besonderheit: ein- und ausfahrbare Kampfanzüge Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: gut Englische Synchronisation: hat mir bis auf die Stimme von Yuji besser gefallen als die japanische Version Untertitel: teilweise zu kurz eingeblendet (oder man muß sehr schnell lesen) Gesamt-Beurteilung: sehr gut, nur leider zu wenige Folgen

Erstellt am 13.8.2000. Letzte Änderung: 19.5.2011