The Five Star Stories

The Five Star Stories

Die "Five Star Stories" sind an sich ein Science-Fiction-Manga, mit dem Nagano Mamoru 1986, also vor 20 Jahren, angefangen hat. Unzählige Episoden davon wurden auch in der NEWTYPE veröffentlicht. Es ist die epische Geschichte eines aus vier Systemen bestehenden Sternenhaufens namens Joker-Cluster, wobei dieses Anime, die einzige Verfilmung, die es bis heute gibt, von der Geschichte natürlich nur einen winzigen Bruchteil erzählt.

Dreh- und Angelpunkt sind die Fatimas, aus den Mangas besonders bekannt durch ihre skeletthafte Schlankheit. Im Anime sind sie etwas "normaler" proportioniert. Fatimas sind an sich Androidinnen, also menschliche (wenn auch künstlich gezüchtete) Körper mit Computergehirn (im Gegensatz zu Cyborgs, die aus einem menschlichen Gehirn in einem Roboterkörper bestehen). Es gibt von den Fatimas nicht viele, denn in dem ganzen Sternhaufen gibt es nur einen Meister, der so hochentwickelte Kreationen erschaffen kann. Ihr Schicksal ist es, sich im Rahmen einer bestimmten Zeremonie (Debüt genannt) einen Herrn und Meister zu suchen, dem sie fortan dienen. Fatimas werden auch gebraucht, um riesige Mechas, die hier Mortar Headd heißen, steuern zu können, und so sind sie unter den Helden (den Headdliners) natürlich heiß begehrt. Und um an eine zu kommen, wird so manche Intrige angezettelt.

Und damit sie die "Five Star Stories" eine klassische Science-Fiction-Geschichte mit tapferen Helden, schönen Mädchen, bösen Schurken, einem über Jahrtausende währenden Krieg und - in Japan unvermeidlich - riesigen Mechas.

Fazit

Wenn man die ganzen "Five Star Stories" verfilmen wollte, würde das sicherlich hunderte von Folgen ergeben. Und es ist eigentlich schade, daß das nie gemacht worden ist, vor allem mit den heutigen Mitteln der computerunterstützten Animation. Das vorliegende Anime ist ja nun auch schon 17 Jahre alt und umfaßt, wie erwähnt, nur einen winzigen Teil dieses Sterneneposses, aber es macht durchaus Lust auf mehr, auch wenn es in den Mangas zumeist ausgesprochen blutig zugeht, denn die Handlung kreist zumeist um Krieg und Kampf.

So gesehen ist es schwer, für diesen einen Film für sich alleine eine Bewertung abzugeben. Mir hat das Ansehen durchaus Spaß gemacht, aber leider kommt danach nichts mehr. Es sei denn, man verlegt sich auf die Mangas.


Zusammenfassung der Handlung


Ladios Sopp - Man kann auf den ersten Blick nicht sagen, ob er ein Mann oder eine Frau ist. Nun - er ist wirklich ein Mann, aber nicht der, der zu sein er vorgibt Ladios Sopp Horikawa Ryou
Voards Viewlard - er ist in Wirklichkeit Präsident Mission Rouath, spielt aber einen Abenteurer, denn so kann er sehr viel unauffälliger seiner Mission nachgehen Voards Viewlard Wakamoto Norio
Dr. Chrome Ballanche - Er ist der geniale Schöpfer der Fatimas. Über 40 Stück davon hat er im Laufe seines Lebens, das nun langsam zuende geht, geschaffen. Und bei den letzten hat er die Gedankenkontrolle weggelassen, was ihm sehr viel Ärger einbringt Dr. Chrome Ballanche Tanaka Hideyuki
Lachesis - eine von Dr. Ballanches jüngsten Fatimas Lachesis Kawamura Maria
Klotho - Fatima Nummer zwei in diesem Anime, und Lachesis' jüngere Schwester. Auch sie soll beim Debüt an jemanden verschachert werden, aber damit ist sie gar nicht einverstanden Sakuma Rei
Atropos - Fatima Nummer drei. Sie kommt in diesem Film nur kurz in einigen Rückblenden vor Atrops ?
Amaterasu - Die Herrscherin über eins der fünf Sonnensysteme. Komplett lautet ihr Titel Amaterasu Dis Grand Eydas Grees IV. Wobei die echte Amaterasu in Wirklichkeit ein Mann ist, nämlich Ladios Sopp!
In der japanischen Mythologie ist Amaterasu die Sonnengöttin und Urmutter des Kaiserhauses
Amaterasu Sasaki Run (Horikawa Ryou)
Prinz Colus III - ein Headdliner von Juno. Fatima Klotho erwählt ihn als ihren Meister, nachdem er sie vor einer Horde Banditen gerettet hat Prinz Colus III Inoue Kazuhiko
Großfürst Yuuba - Er ist in diesem Anime der Schurke, aber eigentlich fällt er eher unter "kleine Fische", auch wenn er ehrgeizige Pläne hat Grand Duke Yuuba Nagai Ichirou
Pejoit - Yuubas Helfer ist ein bißchen übereifrig und findet am Ende den Tod durch die Hand eines der Mirage-Ritter Pejoit Tahara Aruno
Decors - einer von Graf Yuubas Neffen Decors Nakao Ryuusei
Torohra - Neffe Nummer zwei. Beiden halten sich für gute Headdliners. Doch das ist ein Irrtum Torohra Futamata Issei
Aisha Condante- Ladios Sopps Ersatzfrau als Königin Amaterasu. Eigentlich gehört sie zu den vier Mirage Rittern, macht aber auch als Aushilfs-Göttin eine gute Figur Aisha Condante Sasaki Run
Litra - die Ex-Frau von Amaterasu (des echten Amaterasu, versteht sich) Litra Ukai Rumiko
Landwand Spacorn - einer der vier Mirage-Ritter Landwand Spacorn Nakata Kazuhiro

Daten: Regie: Yamazaki Kazuo
Design: Yuki Nobotero
Manga: Nagano Mamoru Erscheinungsjahr: 1989
Bewertung Animation:
Framerate: Standbilder: Zeichenqualität: gut Character-Design: gut
US-DVD: Sprachen: Japanisch 2.0 Untertitel: englisch Extras: Lieferung in Papp-Box mit Beilageheftchen, das uns das ganze Drumrum erläutert, auf der DVD Infos über das Produktions-Team
besonders positiv aufgefallen: für sein Alter ist der Film erstaunlich gut animiert besonders negativ aufgefallen: keine englische Synchro, teilweise Kompressionsartefakte sichtbar, technische Qualität der DVD ist nicht gerade überwältigend
Bewertung sonstiges: Handlung: klassische Action- und Science-Fiction-Geschichte Besonderheit: ziemlich eigenwillige Androidinnen Musik: nichts auffälliges
Japanische Synchronstimmen: gut Englische Synchronisation: - Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: interessant

Erstellt am 25.11.2005. Letzte Änderung: 24.4.2015