Princess Nine

Princess Nine

Eine Frau hat einen Traum. Himuro Keiko ist die Chefin und Besitzerin einer Elite-Hochschule, und sie hat sich in de Kopf gesetzt, ein Mädchen-Baseball-Team aufzubauen und zum Erfolg zu bringen. Und das heißt, bis ganz an die Spitze der japanischen National-Liga. Kein Widerstand ist ihr zu hart, kein Weg zu mühsam, sie nimmt alles auf sich, um diesen Traum Realität werden zu lassen.

Die eigentliche Heldin der Geschichte aber ist Hayakawa Ryo, ein fröhliches, 15-jähriges Mädchen, das von seinem Vater ein besonderes Talent geerbt hat. Hayakawa Hidehiko war vor 20 Jahren der aufgehende Stern am japanischen Baseball-Himmel. Er war der beste Pitcher, den es seit langem gegeben hatte, und wenn er seinen Lightning Ball warf, war jeder gegnerische Batter chancenlos. Hidehiko endete ohne eigenes Verschulden tragisch, doch seine unglaubliche Wurftechnik hat er an seine Tochter Ryo vererbt. Und als Keiko Ryo, die Baseball eigentlich nur so zum Spaß nebenbei macht, beim Werfen sieht, wird sie an Hidehiko erinnert, den sie damals - und im Grunde bis heute - glühend liebte. Mit Ryo soll ihr Traum wahr werden.

Keiko hat aber selbst eine Tochter, Izumi. Reich, talentiert, ziemlich arrogant und in einen mindestens ebenso reichen, talentierten, aber sehr netten Jungen namens Takasugi Hiroki verliebt. Als der Ryo zum ersten Mal sieht, verliebt er sich in sie, und seit dieser Stunde ist Izumi Ryos erbitterte Rivalin. Seltsamerweise entscheidet Izumi sich, Ryos Mannschaft beizutreten, und ihre Fähigkeiten werden dort auch dringend gebraucht. Das hält sie aber nicht davon ab, so gemein wie möglich zu Ryo zu sein, während die versucht, aus den nach und nach hinzukommenden Mädchen, die aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten stammen, ihre Mannschaft zu formen.

Dazu kommt noch ein versoffener Coach, dem Keiko den Aufbau und das Training ihres Teams anvertraut. Auf ihn setzt keiner mehr einen Pfifferling, doch trotz seines heruntergekommenen Äußeren stecken in ihm immer noch genug Talente, das Team von Sieg zu Sieg und durch nicht wenige schwere Krisen zu führen. Schließlich hat er vor 20 Jahren Seite an Seite mit Hidehiko gespielt, also mal zu den Besten gehört.

*

Herausgekommen ist die westliche Bearbeitung bei A.D.V. auf 6 DVDs.

Fazit

Die Handlung ist nicht übermäßig kompliziert (jedenfalls nicht komplizierter als anime-üblich), aber sehr spannend und gut umgesetzt, so daß ein ausgesprochen ansprechendes und ergreifendes Anime dabei herausgekommen ist. Die Charaktere sind sympathisch, glaubwürdig und mit recht viel persönlichem Hintergrund dargestellt, so daß ich sagen kann, "Princess Nine" ist eins der besten Animes, das ich seit längerem gesehen habe, obwohl ich mir sonst aus Sport-Animes gar nicht so viel mache. (Dementsprechend wenig Besprechungen über diesen Bereich habe ich auch. Das liegt nicht daran, daß es keine gäbe ...). Dieses aber ist wirklich toll, und es hat dazu noch eine Besonderheit. Die Musik wurde nämlich vom Warschauer Philharmonie-Orchester vertont und ergibt einen Soundtrack, der zum besten gehört, was ich überhaupt je bei einem Anime gehört habe. Und auch die englische Synchronisation ist wirklich bemerkenswert gut geraten.

"Princess Nine" ist bisher noch wenig bekannt, aber ich hoffe, daß sich das ändert, denn so herausragende Animes wie dieses findet man nicht so oft.

Anmerkung

Nach 26 Folgen sind mir die Regeln von Baseball einigermaßen klargeworden. Da aber dieses Spiel außer in Japan und den USA nirgends in der Welt in nennenswertem Umfang gespielt wird, habe ich für die ganzen Fachbegriffe zumeist die englischen Wörter benutzt (die großenteils die Japaner auch so oder in abgewandelter Form benutzen). Gelegentliche Eindeutschungen sind ohne Gewähr.

*

Da dieses Anime noch aus der Cel-Ära stammt und zudem die Cels relativ günstig und in großer Auswahl erhältlich sind, habe ich mir im Laufe der Zeit eine ganz nette Sammlung davonzugelegt, die Sie hier ansehen können.


Text des Titelliedes

Zusammenfassung der Handlung 1. DVD

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD

Zusammenfassung der Handlung 4. DVD

Zusammenfassung der Handlung 5. DVD

Zusammenfassung der Handlung 6. DVD


Die neun Mädchen
Hayakawa Ryo (9th batter, pitcher) - Ihr Vater war einst einer der berühmtesten Baseballspieler Japans. Bis seine glänzende Karriere eines Tages ganz abrupt endete. Er heiratete dann Ryos Mutter, starb aber wenige Jahre später. Doch er hatte noch genug Zeit, seiner kleinen Tochter Baseball beizubringen. Und sein Ausnahmetalent hat sie auch geerbt. Nach und nach bekommt Ryo heraus, was damals geschehen ist. Und das hat es ganz schön in sich. Doch ihre Gegenwart ist nicht weniger turbulent Hayakawa Ryo j: Nagasawa Miki
e: Hilary Haag
Himuro Izumi (4th batter, third base) - Sie ist 15 Jahre alt, genau wie Ryo, und stammt aus einer steinreichen Familie. Ihre Mutter ist die Eigentümerin und Verwaltungschefin der Kisaragi-Elite-Oberschule, und sie ist dementsprechend eingebildet. Sie ist aber auch sehr talentiert, ein Wunderkind im Tennis, und dann, als sie zu Baseball wechselt, auch dort ein Ass. Ryo ist ihre Lieblingsfeindin, und das gleich aus mehreren Gründen. Doch irgendwie bedeutet Ryo ihr auch sehr viel. Die beiden verbindet eine starke Haß-Liebe Himuro Izumi j: Kingetsu Mami
e: Monica Rial
Daiouji Mao (8th batter, catcher) - Sie ist sportlich, vor allem im Judo, ziemlich talentiert, schafft es aber nicht, das zu ihrem Vorteil rüberzubringen. Doch Ryo findet einen Trick: wenn sie nicht für sich, sondern für ein Team kämpft, verfliegt alle Schüchternheit und sie gibt den vollen Einsatz. Das ist für das Team von entscheidender Wichtigkeit, denn sie ist die einzige, die Ryos Lightning Balls fangen kann Daiouji Mao j: Shindo Kokoro
e: Shelley Callene Black
Mita Kanako (6th batter, shortstop) - Ihr Vater ist der Rektor der Kisaragi-Hochschule und entsetzt bei dem Gedanken, seine Tochter könnte dem Mädchen-Baseballteam von Keiko beitreten. Doch genau das will Kanako unbedingt. Damit es klappt, muß sie sich einiges einfallen lassen, zum Beispiel sich verkleiden Mita Kanako in Verkleidung j: Kasahara Rumi
e: Aninda Praptiningtyas
Hotta Koharu (3rd batter, center field) - Sie stammt aus einem Fischerdorf auf Kyuushuu und will eigentlich Fischerin werden, wie ihr Vater. Baseball spielen will sie aber auch. Deswegen hat sie sich als Junge ausgegeben. Als das herauskam, war der Spaß erst mal vorbei und sie war tief enttäuscht. Mit viel Überredungskunst kann Ryo sie dann für ihre Mannschaft gewinnen Hotta Koharu j: Yajima Akiko
e: Kira
Azuma Yuki (5th batter, left fielder) - Sie hat immer eine kleine Puppe namens Fifi dabei, die sie für einen Außerirdischen hält. Und damit hat es eine besondere Bewandtnis, denn Yuki hat in ihrem Leben einiges durchgemacht.
Kann sein, daß Fifi wirklich ein Außerirdischer ist
Azuma Yuki j: Kawazumi Ayako
e: Margeaux Baulch
Yoshimoto Hikaru (2nd batter, first base) - Sie ist ein sympathisches, unkompliziertes Mädchen und damit in diesem Anime (zumindest, was das "unkompliziert" betrifft) eher die Ausnahme. Und sie ist auch die einzige, die eine relativ unkomplizierte Freundschaft hat, und zwar zu Seishiro. Der ist zwar in Ryo verliebt, weiß aber, daß er bei ihr nicht landen kann und ist deshalb Hikaru gegenüber ziemlich aufgeschlossen Yoshimoto Hikaru j: Nagasawa Naomi
e: Cynthia Martinez
Morimura Seira (1st batter, second base) - Eigentlich war sie ein Sport-Ass und praktisch reif für die olympischen Spiele. Doch über die Trennung ihrer Eltern, bei der es zu ziemlich unschönen Szenen gekommen sein muß, kam sie nicht hinweg. Sie traut keinem Erwachsenen mehr und hängt nur noch in Spielsalons und Kneipen rum, wo sie ständig Streit provoziert. Doch irgendwann, als sie Ryo und Kido begegnet, leuchtet auch ihr ein, daß so ein Leben nichts wert ist Morimura Seira j: Hikami Kyouko
e: Kelli Cousins
Tokashiki Yoko (7th batter, right field) - Sie ist aus Okinawa und wollte eigentlich Model werden. Irgendwie landete sie statt dessen beim Baseball, weil man auch da berühmt werden kann. Aber natürlich vergißt sie nie, sich vor jedem Spiel ordentlich zu schminken. Für ihre lausigen spielerischen Qualitäten wird sie gerne von Seira angepfiffen, aber irgendwie mögen diese beiden so unterschiedlichen Mädchen sich trotzdem. Und nach und nach wird aus ihr sogar eine passable Spielerin Tokashiki Yoko j: Izuka Mayumi
e: Tiffany Grant
Sonstige Personen
Takasugi Hiroki - Er stammt aus einer stinkreichen Industriellenfamilie. Izumi und er sind Freunde seit dem Kindergarten, und eines Tages wurde es bei Izumi mehr. Doch er hat sich statt in sie in Ryo verliebt, und das bringt in Izumis und vor allem Ryos Leben eine ganze Menge Unruhe. Nebenbei ist Takasugi auch noch ein Baseball-Ass Takasugi Hiroki j: Koyasu Takehito
e: Vic Mignogna
Natsume Seishiro - So wie Izumi mit Hiroki, ist er seit Ewigkeiten mit Ryo befreundet. Und genau wie bei Izumi ist es bei ihm inzwischen mehr als nur Freundschaft, obwohl er weiß, daß er bei Ryo nicht landen kann, weil sie in Takasugi verliebt ist Natsume Seishiro j: Iwanaga Tetsuya
e: Chris Patton
Mori Nene - Die selbsternannte Managerin des Kisaragi Mädchen-Baseballteams ist begeistert bei der Sache und unterstützt die Mädchen mit allen Kräften, zum Beispiel mit selbstgebackenem Kuchen oder beim Spiel als Ein-Mann-Jubelchor Mori Nene j: Kawada Taeko
e: Jennifer Earhart
Hayakawa Shino - Ryos Mutter hat ein kleines Restaurant, die Shino-Oden-Bar, eigentlich eher eine Kneipe. Seit dem Tod ihres Mannes führt sie sie ganz allein und wird deshalb von allen respektiert oder sogar heimlich bewundert Hayakawa Shino j: Shimamoto Sumi
e: Christine Auten
Himuro Keiko - Izumis Mutter ist die Verwaltungschefin der Kisaragi-Elite-Oberschule Sie hat einen Traum: eine Mädchen-Baseball-Mannschaft, die so gut ist, daß sie es mit jeder Jungen-Mannschaft aufnehmen kann. Um diesen Traum zu verwirklichen, setzt sie Himmel und Hölle in Bewegung, kämpft wie eine Löwin mit nie versiegender Energie und einer Reihe genialer Ideen, bis sie es schließlich gegen alle Widerstände geschafft hat. Doch damit sind die Probleme aber noch lange nicht beseitigt ... Himuro Keiko j: Sakakibara Yoshiko
e: Kelly Manison
Kido Shinsaku - Der Coach macht auf den ersten Blick den Eindruck eines versoffenen Penners. Trotzdem überträgt Keiko ihm die Aufgabe, das Mädchen-Team aufzubauen und zu trainieren Kido Shinsaku j: Ishii Kouji
e: Andy McAvin
Hayakawa Hidehiko - Ryos Vater ist schon lange tot, aber noch lange nicht vergessen. Vor 10 Jahren starb er bei einem Unfall, aber sein Ausnahmetalent als Pitcher lebt in seiner Tochter weiter. Und da gibt es noch zwei Frauen, die in seinem Leben eine große Rolle gespielt haben Hayakawa Hidehiko j: Inoue Kazuhiko
e: John Gremillion
Herr Mita - Kanakos Vater ist der Schulrektor und mit Keikos Plänen überhaupt nicht einverstanden. Und als er dann auch noch herausbekommt, daß seine Tochter heimlich der Baseball-Mannschaft beigetreten ist, wird es ungemütlich Rektor Mita j: Tasuda Naoki
e: John Swasey
Herr Kodanuki - Der Konrektor folgt Mita wie ein Hündchen Kodanuki j: Miki Shin'ichirou
e: John Gremillion
Herr Yanagida - Keikos Sekretär Yanagida j: Aso Tomohisa
e: John Kaiser
Takasugi Konosuke - Hirokis Großvater hat Geld und Macht ohne Ende. Trotzdem ist er ein sehr netter und freundlicher alter Herr, der Ryo und Keiko gerne unterstützt. Vor allem Keiko hat das bitter nötig Takasugi Konosuke j: Fujimoto Yuzuru
e: Phil Ross

Daten: Regie: Mochizuki Tomomi Design: Hashimoto Yoshimi, Yamashita Akihiko Erscheinungsjahr: 1998
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: sehr hübsch, ergibt auch sehr ansprechende Cells
US-DVD: Sprachen: japanisch, englisch Untertitel: englisch Extras: u.a. Bericht über die Entwicklung von Baseball in Japan
besonders positiv aufgefallen: sehr ordentliche Aufmachung, außergewöhnlich gute englische Synchro, ziemlich ausführliche Auflistung der Synchronsprecher besonders negativ aufgefallen: Sprung zum nächsten Kapitel funktioniert teilweise nicht (läuft aber wohl eher unter "it's not a bug, it's a feature")
Bewertung sonstiges: Handlung: spannend und abwechselungsreich Besonderheit: halb Drama, halb Romanze mit einem dazu gut passenden Schluß Musik: super
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: super Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: super

Erstellt am 16.11.2002. Letzte Änderung: 15.2.2104